Ladakh Reisen – Buddhismus, Klöster & Wandern Ladakh

Tourcode DEL 51/ 52

14 Tage/13 Nächte
englischsprachige Ladakh Privatreisen
ab/bis Delhi, Reisebeginn täglich

Beste Reisezeit für Ladakh Reisen: Juni - September


Reisen Ladakh:
Delhi – Leh – Tingmosgam – Lamayuru – Kargil – Padum
Option 1 – Tourcode DEL 51: Kargil – Leh – Delhi
Option 2 – Tourcode DEL 52: Kargil – Srinagar - Delhi
Entdecken Sie auf diesen Ladakh Reisen die faszinierende Bergwelt des westlichen Himalaya mit ihren unvergleichlichen landschaftlichen Schönheiten sowie die bedeutendsten Klöster Ladakhs.

Reisen Ladakh - Verläufe zweier Ladakh Reisen

1. Tag: Delhi
Ihre Ladkah Reisen starten in Delhi. Begrüßung durch unsere örtliche Agentur und Transfer zum Hotel. Check-in im Hotel ab ca. 12:00 Uhr möglich.
Am Nachmittag Besichtigung der Grabstätte Humayuns sowie des Rashtrapati Bhavan, der Parlamentsgebäude und des Connaught Platzes, dem Zentrum Neu-Delhis.
Übernachtung in Delhi.
2. Tag: Delhi – Leh    (F,M,A)
Abfahrt zum Flughafen früh am Morgen, Ihr einstündiger Flug nach Leh geht bereits gegen 06:30 Uhr. Es erwartet Sie ein spektakulärer Flug über die Bergwelt des Himalayas.
Leh ist die alte Hauptstadt Ladakhs und idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die umliegenden Klöster. Inmitten der grandiosen Hochgebirgslandschaften liegen die lamaistischen Klosterburgen des ehemaligen Königreiches Ladakh, dessen Kultur eng verbunden ist mit Tibet. Abholung am Flughafen und Transfer in das Hotel. Wegen des geringen Sauerstoffgehalts der Luft ist es dringend ratsam, den Tag etwas ruhiger anzugehen. Der Rest des Tages steht daher zur freien Verfügung.
Am Nachmittag empfiehlt sich ein Besuch des Meditationszentrums oder des Museums.
Übernachtung in Leh.
3. Tag: Leh    (F,M,A)
Der Vormittag steht Ihnen zur Akklimatisierung zur Verfügung. Nutzen Sie die Zeit zu einem Bummel über den Bazar und erkunden Sie die nähere Umgebung. Mittags sollten Sie die Möglichkeit nutzen, in einem der verschiedenen Restaurants die tibetische oder indische Küche zu genießen.
Am Nachmittag bietet sich ein Spaziergang zum Königspalast von Leh und dem Shankar Gompa an, welcher zur Gelukspa Schule des tibetischen Buddhismus gehört.
Abendessen und Übernachtung in Leh.
4. Tag: Leh – Thikse – Hemis – Leh    (F,M,A)
Heute besuchen Sie Phyang Gompa, eines der schönsten Klöster Ladakhs. Auf einem Hügel gelegen erreicht man es nur über eine von Bäumen bewachsene Straße. Dort findet man eine exquisite Sammlung an Kashmir Bronze Statuen & Manuskripten. Auf der Weiterfahrt halten Sie am Spituk Kloster, das auf einem Felsen über dem Indus Fluss liegt. Der Abend steht Ihnen für einen Spaziergang über den Markt in Leh zur freien Verfügung.
Abendessen und Übernachtung in Leh.
5. Tag: Leh – Likir – Hemis Shukpathan – Tingmosgang    (F,M,A)
Nach dem Frühstück geht es über die 3 Pässe nach Hemis Shukpathan. Von dort aus starten Sie Ihre Tour mit einem kurzen Aufstieg bis es wieder ins Tal geht. Jetzt geht es an den steilen Aufstieg zum Mebtek-La, der Ausblick von der Spitze entschädigt aber für die Anstrengungen. Nach einem halbstündigen Abstieg erreichen Sie zunächst den malerischen Ort Ang bis Sie nach einem kurzen Spaziergang in Tingmosgang ankommen. In der einstigen Hauptstadt Ladakhs können Sie die einmalige Gastfreundschaft der Einheimischen sowie deren Lebensweise kennen lernen. Durch seinen Reichtum an Aprikosen, Äpfeln, Nüssen und schönen Häusern gilt die Gegend als eines der reichsten Täler Ladakhs.
(ca. 27 km, Fahrtzeit etwa 1 Stunde)
Übernachtung in Tingmosgang bei einer einheimischen Familie.
6. Tag: Tingmosgang – Lamayuru    (F,M,A)
Heute fahren Sie von Tingmosgang über Nurla nach Lamayuru. Dort angekommen beziehen Sie Ihr Hotel und besichtigen anschließend die Stadt. Das Lamayuru Kloster ist eines der ältesten und sagenumwobensten Klöster Ladakhs und liegt in einem Tal, kurz vor dem 3718 m hohen Namika-La-Pass, in einer bizarren Erosionslandschaft umgeben von Bergen. Der Legende nach soll ein Schüler Buddhas den Mönchen geweihtes Essen und Wasser gegeben haben. Ein paar Tropfen verschüttete er auf den Boden, woraufhin dort Gerste anfing zu wachsen.
Mit 150 Mönchen ist es bis heute auch eines der größten Klöster Ladakhs. Hier ist eine meisterhafte Thangka-Sammlung (tibetanische Rollbilder) zu sehen.
(ca. 30 km, Fahrtzeit etwa 1 Stunde)
Übernachtung in Lamayuru.
7. Tag: Lamayuru – Kargil    (F,M,A)
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Kargil. Auf dem Weg besichtigen Sie Mulbek, ein vorwiegend buddhistisches Gebiet. Die Attraktion ist Mulbek Chamba, eine 9 Meter hohe Felsskulptur direkt an der Straße, die aus dem 7. und 8. Jahrhundert stammt. Mulbek Gompa, das Hauptkloster der Region liegt auf einem felsigen Berg, der über dem Tal thront und früher als Vorposten diente, um die Route zwischen Kashmir und Ladakh zu bewachen. Nach der Ankunft in Kargil Check In im Hotel.
(ca. 150 km, Fahrtzeit etwa 5 Stunden)
Übernachtung in Kargil.
8. Tag: Kargil – Padum    (F,M,A)
Heute fahren Sie in die Zanskar Region von Ladakh. Unterwegs halten Sie am Buddhisten Kloster des Gelukspa Ordens. Das Rangdum Kloster liegt auf halbem Weg zwischen Kargil und Padum und ist sehr malerisch inmitten von farbenfrohen Bergen auf der einen, sowie gletscherbedeckten Bergen auf der anderen Seite gelegen.
(ca. 240 km, Fahrtzeit etwa 9 Stunden)
Übernachtung in Padum.
9. Tag: Padum    (F,M,A)
Den heutigen Tag verbringen Sie in Padum und erhalten eine Einleitung über Punshok Dawa, Gyalpo (Edelfürst) von Padum. Seine Ahnen sammelten früher Steuern ein und übernahmen die Rolle der Juristen bei Familienfehden. Heute trägt der einheimische Lehrer den Titel des Gyalpo und erzählt sehr interessante Geschichten über die Kultur Zanskaris.
Übernachtung in Padum.
10. Tag: Padum – Kargil (ca. 240 km, 9 Stunden)    (F,M,A)
Am heutigen Tag fahren Sie zurück nach Kargil. Der höchste Pass, den Sie dabei überqueren, ist der Pensi La mit 4,400 Metern. Am späten Nachmittag Ankunft in Kargil.
(ca. 30 km, Fahrtzeit etwa 1 Stunde)
Übernachtung in Kargil.
Option 1:
(Tourcode DEL 51)
11. Tag: Kargil – Leh    (F,M,A)
Nach dem Frühstück geht es zurück nach Leh. Am späten Nachmittag kommen Sie dort an und checken in Ihr Hotel ein.
(ca. 280 km, Fahrtzeit etwa 7 Stunden)
Abendessen und Übernachtung in Leh.
12. Tag: Leh - Hemis - Leh    (F,M,A)
Sie beginnen den Tag mit einem einzigartigen Erlebnis – dem Besuch des Oracle in Saboo. Eine alte Dame beantwortet Ihnen in einer spirituellen Zeremonie die Fragen, die sie stellen.
Danach fahren Sie entlang des Indus Flusses nach Hemis Gompa. Es ist mit 500 Mönchen sowohl das größte als auch das reichste Kloster Ladakhs. Circa ein viertel aller in Ladakh kultivierten Äcker ist in dessen Besitz. Das Kloster wurde 1638 von dem tibetischen Mönch Stagtsang Raspa gegründet. Zu den Kostbarkeiten des Klosters gehören die im Zabkhang aufbewahrten Buddha-und Bodhisattva-Bronzen.
Am Mittag picknicken Sie am Ufer des Indus Flusses und starten anschließend zu einer sanften Rafting Tour. Hier erleben Sie die Landschaft und Klöster aus einer völlig neuen Perspektive. Nach etwa 2 Stunden erreichen Sie Choglamsar. Danach Rückfahrt nach Leh.
Abendessen und Übernachtung in Leh.


13. Tag: Leh – Delhi    (F)
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Delhi. Abflug gegen 08:25 Uhr. Nach der Ankunft in Delhi zunächst Transfer ins Hotel. Am Nachmittag halbtägige Stadtbesichtigung von Alt- Delhi.
Sie sehen das Rote Fort und die Jama Masjid, eine der größten Moscheen Asiens. Weiterhin machen Sie einen Spaziergang durch Chandi Chowk – der Silber-Straße Delhis. Die Tour durch das alte Delhi endet mit dem Besuch der Gedenkstätte für den Vater der Nation, Mahatma Gandhi, dem Raj Ghat.
Übernachtung in Delhi.
14.Tag: Delhi    (F)
Beginn Ihres Anschlussprogramms oder Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.
Option 2:
(Tourcode DEL52)
11. Tag: Kargil – Srinagar    (F,M,A)
Heute unternehmen Sie eine unvergessliche Fahrt durch die bergige Landschaft von Kargil nach Srinagar. Durch Channigund und Kharbu geht es nach Drass. Sehenswert sind dort vor allem die 3 Steinfiguren des Königs mit 2 Frauen am Eingang der Stadt. Durch das Drass Tal kommen Sie nach Matayan – das wie Drass die kälteste Stadt Asiens ist. Weiter geht es nach Zoji La in 3507 Metern Höhe. Über eine Straße entlang an steil abfallenden Schluchten und schneebedeckten Bergen geht es über den Pass ins Sonmarg Tal. Schlussendlich erreichen Sie Srinagar und checken in Ihrem Hausboot ein.
(ca. 205 km, Fahrtzeit etwa 6 Stunden)
Übernachtung auf dem Boot.


12. Tag: Srinagar    (F,M,A)
Vom Boot aus werden Sie mit kleinen Booten zum Ufer gebracht. Am Vormittag erkunden Sie Srinagar und besichtigen die weltbekannten Mughdal Gärten, den Nishat Bagh („Genussgarten“) und Shalimar Bagh („Lehmstein der Liebe“). Am Mittag geht es zurück auf das Hausboot für ein warmes Mittagessen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können das Boot jederzeit für Erkundungen verlassen oder den Nachmittag auf dem Boot genießen.
Übernachtung auf dem Boot.
13. Tag: Srinagar – Delhi    (F)
Transfer zum Flughafen zum Rückflug nach Delhi. Abflug gegen 08:25 Uhr. Nach der Ankunft in Delhi zunächst Transfer ins Hotel. Am Nachmittag halbtägige Stadtbesichtigung von Alt- Delhi. Sie sehen das Rote Fort und die Jama Masjid, eine der größten Moscheen Asiens. Weiterhin machen Sie einen Spaziergang durch Chandi Chowk – der Silber-Straße Delhis. Die Tour durch das alte Delhi endet mit dem Besuch der Gedenkstätte für den Vater der Nation, Mahatma Gandhi, dem Raj Ghat.
Übernachtung in Delhi.
14.Tag: Delhi    (F)
Beginn Ihres Anschlussprogramms oder Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.
Hotels – Option 1 (Tourcode DEL 51)
Stadt Hotels Nächte
Delhi Africa Avenue 2
Leh Hotel Kanglachen
Gawaling
Mansarovar
Nature Land
5
Temisgam Hotel Namra
Übernachtung bei einer einheimischen Familie
1
Lamayuru Niranjan 1
Kargil D’zojila 2
Padum Hotel Gyaki
Hotel Ibex
2
 
Hotels – Option 2 (Tourcode DEL 52)
Stadt Hotel Nächte
Delhi Africa Avenue 2
Leh Hotel Kanglachen
Gawaling
Mansarovar
Nature Land
3
Temisgam Hotel Namra
Übernachtung bei einer einheimischen Familie
1
Lamayuru Niranjan 1
Kargil D’zojila 2
Padum Hotel Gyaki
Hotel Ibex
2
Srinagar Deluxe House Boat 2
 
eingeschlossene Leistungen Tourcode DEL 51-52 Ladakh Reisen:
Ladakh Rundreisen auf Privatbasis
örtliche, Deutsch (nach Verfügbarkeit, ansonsten Englisch) sprechende Reiseleitung in Delhi
örtliche, Englisch sprechende Reiseleitung während der restlichen Tour
13 Übernachtung in den oben aufgeführten Hotels bzw. angegebenen Unterkünften oder gleichwertig
Transfers teilweise in klimatisierten, teilweise in nicht klimatisierten Fahrzeugen
alle Mahlzeiten wie im Reiseverlauf ausgeschrieben (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
Besichtigungen inklusive Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
Inlandsflug Delhi - Leh in Economy Klasse

Option 1 zusätzlich (Tourcode DEL 51)
Flug von Leh nach Delhi

Option 2 zusätzlich (Tourcode DEL 52)
Flug von Srinagar nach Delhi
Nicht eingeschlossen:
Visakosten für Indien, zur Zeit ca. € 70, je nach Bundesland.
Die Visabesorgung ist nur noch online möglich!
Weitere Informationen unter www.indianvisaonline.gov.in
Getränke sowie sonstige Mahlzeiten, die nicht im Reiseverlauf angegeben ist
Trinkgelder für Fahrer und Guide
persönliche Ausgaben
Abflugsteuern
Kameragebühren für Sehenswürdigkeiten
Gepäckträgergebühren
 
Einige Hinweise zu den Unterkünften auf den Ladakh Reisen:
Dieses Zielgebiet ist touristisch noch weitgehend unerschlossen. Einige Unterkünfte weisen einen sehr einfachen Standard auf.

Ladakh Reisen - Übernachtung bei einer einheimischen Familie:
Die Übernachtung bei einer Familie wird bei Touristen immer beliebter.
Die Zimmer und Betten sind sehr einfach gehalten, ähnlich wie in einem Gasthaus.
Auch hier sind eigene Schlafsäcke erforderlich!
Diese Form der Übernachtung ist allerdings nicht für große Gruppen machbar. Größere Gruppen übernachten in Schlafsälen.

Ladakh Reisen - Übernachtung auf dem Hausboot:
Viele Touristen kommen nur nach Srinagar um auf einem der Hausboote zu übernachten.
Diese Hausboote bieten mittlerweile einen hohen Standard, ähnlich wie in einem Hotel.
Neben persönlichem Service durch einen „Houseboy“ oder die Besitzer, die immer in der Nähe sind, verfügen alle Hausboote über einen Balkon an der Vorderseite, eine Lounge, ein Speisezimmer, eine Vorratskammer sowie mindestens 3 Kabinen mit eigenem Bad. Außerdem verfügen fast alle Boote über eine städtische Wasserversorgung.
 
Reisefieber Buchungsanfrage Reisefieber Preise