West Papua Reise Abenteuer –
Wandern und Trekking in Indonesien

Tourcode DJJ 05

12 Tage/11 Nächte
englischsprachige West Papua Privat Reise
ab/bis Jayapura, Reisebeginn täglich
Rundreise West Papua Irian Jaya:
Rundreise West Papua Irian Jaya: Jayapura – Wamena – Dani Weiler – Baliem Schlucht – Pass-Valley – Habema See – Baliem Valley – Wamena – Jayapura – Nimbokrang – Jayapura
Entdecken Sie eines der wohl außergewöhnlichsten Reiseziele Indonesiens – West Papua, früher auch unter dem Namen Irian Jaya bekannt. Auf ausgedehnten Wandertouren durch das Hochland und den Dschungel lernen Sie die heute noch nahezu steinzeitliche Lebensweise der hier ansässigen Stämme hautnah kennen. Die unberührte Natur und die landschaftlichen Schönheiten des Baliem Valley werden Sie faszinieren. Natürlich sind Sie auch bei einem traditionellen Schweinekochfest dabei und haben die Möglichkeit, intensiven Kontakt zu der freundlichen Urbevölkerung vom Stamm der Dani zu bekommen.
Reisehöhepunkte:
  • Traditionelle Dani-Weiler Berühmte Höhle Kotilola mit riesigen Stalagtiten und Stalagmiten
  • Trekking in der südlichen Baliem-Schlucht
  • Fahrt durch sämtliche Vegetationszonen des äquatorialen Neuguinea
  • Habema-See inmitten eines ausgedehnten Hochmoores
  • Trekking von Habema nach Wamena
  • Vogelschutzgebiet in Nimbokrang
  • Bootstour auf dem Sentani-See mit Besuch der Künstlerinsel Asei
Rundreise West Papua Abenteuer – Wandern und Trekking

1. Tag: Jayapura – Wamena    (M, A)
Morgens Ankunft in Jayapura und Weiterflug nach Wamena. Mittagessen und Besuch des lokalen Marktes in Wamena. Transfer zum Baliem Valley Resort.
Abendessen und Übernachtung im Baliem Valley.
2. Tag: Salzquelle, Kurulu-Mumie, traditionelle Dani-Weiler    (F,P,A)
Morgens einstündige Fahrt nach Jiwika im mittleren Baliem-Tal. Start einer etwa einstündigen Wanderung bergauf (ca. 300 Höhenmeter) durch einen herrlichen Bergregenwald zur traditionellen Salzquelle des Dani-Stammes. Einheimische Frauen in Stammestracht begleiten uns. Sie werden die altüberlieferte Technik der Salzgewinnung demonstrieren. Nach dem Abstieg nehmen wir unser Picknick-Lunch am Fuß des Berges ein. Gemeinsam wandern wir dann zum nahen Kurulu-Weiler. Hier gibt es eine uralte Mumie des berühmten Dugum-Clans zu bewundern. Anschließend zeigen uns die Frauen, wie die mitgebrachte Salzsole weiterverarbeitet wird. In der Nachbarschaft sehen wir noch weitere malerisch-urige Dani-Gehöfte. Überall bieten die freundlichen Papuas traditionelles Kunsthandwerk, Waffen und allerlei Kuriositäten zum Kauf an. Am Nachmittag Rückfahrt zum Resort.
Abendessen und Übernachtung im Baliem Valley.
3. Tag: Trekking in der südlichen Baliem-Schlucht    (F,P,A)
Morgens Fahrt über Wamena in das südliche Baliem-Tal. Bei der Ortschaft Sogogmo, etwa 3 Kilometer vor Kurima, ist die Straße zu Ende. Hier beginnt unsere Wanderung entlang des mächtigen Baliem-Flusses. Zunächst überqueren wir eine urige Hängebrücke über den hier wild dahin tosenden Baliem. Weiter geht es durch romantische Dani-Siedlungen mit terrassierten Feldanlagen und wilden Zuckerrohrhainen. Immer haben wir einen herrlichen Blick über den Fluss und das enge Tal. Gegen Mittag erreichen wir den Kirchplatz von Seinma, wo wir in herrlicher Landschaft unser Picknick-Lunch einnehmen. Vor Kurima überqueren wir abermals eine wildromantische Hängebrücke und bevor wir unser Fahrzeug erreichen, müssen noch einige kleine Seitentäler überwunden werden. Viele einmalige Fotomotive begegnen uns heute. Am späten Nachmittag erreichen wir wieder das Resort.
Abendessen und Übernachtung im Baliem Valley.
4. Tag: Fahrt zum Pass-Valley, Kotilola-Höhle, Meagaima-Mumie    (F,P,A)
Nach dem Frühstück Fahrt über Jiwika und Kurulu weiter ins nördliche Baliem-Tal. Einige Kilometer hinter Kurulu besuchen wir die berühmte Höhle Kotilola mit riesigen Stalagtiten und Stalagmiten. Der gewaltige Höhlenraum ist stellenweise eingebrochen, was eine üppige Vegetation begünstigt. Weiterfahrt Richtung Norden zum Marktflecken Uwosilomo, wo weitere Fotomotive auf uns warten. Von hier aus geht die Fahrt hoch in die Berge zum Pass-Valley. Dichte Bergregenwälder mit phantastischer Vegetation säumen den Weg. An einer landschaftlich geeigneten Stelle nehmen wir unser Picknick-Lunch ein. Exkursionen in die herrliche Botanik sind möglich. Auf der Rückfahrt noch Abstecher nach Meagaima, wo in einem kleinen Weiler direkt am Baliem-Fluss eine alte Häuptlingsmumie zu sehen ist. Um diesen versteckten Weiler zu erreichen, muss eine etwa 30minütige Wanderung einkalkuliert werden. Rückfahrt zum Resort, wo wir am späten Nachmittag ankommen werden.
Abendessen und Übernachtung im Baliem Valley.
5. Tag: Baliem Valley – Fahrt zum Habema See – Trekking nach Wamena    (F,P,A)
Schon früh am Morgen sollte diese Tour starten. Je nach Witterungsbedingungen (Regen!) kann die Piste durch die hohen Bergregenwälder große Probleme machen! Insgesamt etwa 3-stündige Fahrt ab Resort bis zum höchsten See Indonesiens, in 3.200 Metern Höhe (etwa 90 km). Auf der Fahrt passieren wir sämtliche Vegetationszonen des äquatorialen Neuguinea. Die teilweise savannenartige Landschaft des weiten Baliem-Talgrundes geht über in gigantische Bergnebel- und Bergregenwälder mit monströsen Farnbäumen und Schraubenpalmen. Die Urwaldriesen sind überwuchert mit Moosen, Flechten und Schlingpflanzen. Eine absolut einzigartige Flora. Der Habema-See liegt inmitten eines ausgedehnten Hochmoores, umgeben von märchenhaften Wiesen voller Zwergzypressen, Farnbäumchen, Rhododendron, und unzähligen Orchideenarten. Bei gutem Wetter gibt es einen grandiosen Blick auf den Gipfel des nahen Mount Trikora (4.750 m). Picknick-Lunch am See in herrlicher Hochmoorlandschaft. Exkursionen in die nähere Umgebung wetterabhängig möglich. Begleitet werden Sie von einem Guide und einem Koch und ggf. weiteren Trägern.
Übernachtung im Zelt am Habema See.
6. Tag: Trekking Habema – Wamena    (F,M,A)
Am Morgen bleibt noch etwas Zeit, den Habema See und die tolle Landschaft zu erkunden. Von hier aus beginnt der Trek zurück nach Wamena. Der erste Wegabschnitt folgt dem Ibele Fluss auf seinem Weg Richtung Tal. Der Bergwald hier oben ist toll und unberührt und man hat den Wald meistens für sich alleine, da nur selten Einheimische diesen Weg benutzen. Am Nachmittag erreichen wir eine kleine Lichtung die ideal geeignet ist für unser Camp.
Übernachtung im Zelt.
7.Tag: Trekking Habema – Wamena    (F,M,A)
Weiter Trekking Richtung Wamena. Am frühen Mittag sollten wir den Wald verlassen und befinden uns nun wieder im besiedelten Baliem-Tal. Erste kleine Siedlung der hier lebenden Lani werden durchquert. Mittagspause am Ibele Fluss, der hier schon wesentlich mehr Wasser mit sich führt und sich gut zum Baden eignet. Später Zeltcamp in einer Lani-Siedlung auf dem Weg.
Übernachtung im Zelt im Baliem Valley.
8.Tag: Trekking Habema – Wamena    (F,M,A)
Halbtägiges Trekking bis zu einer kleinen Missionsstation mit angrenzendem Flugfeld. Ab hier beginnt wieder die Straße und wir lassen uns von einem Fahrzeug abholen, dass uns wieder zurück in das Baliem Valley Resort bringt. Abendessen im Resort.
Abendessen und Übernachtung im Baliem Valley.
9.Tag: Traditionelles Schweinekochfest    (F,P,A)
Ganztägiges traditionelles „pig-festival“ in einem urigen Dani-Weiler innerhalb des Resortgeländes oder in der Jiwika-Region. Viele geschmückte Dani-Stammesleute in traditioneller Bekleidung werden an diesem Fest teilnehmen. Solche Kochfeste mit heißen Steinen und Erdgruben sind das wohl interessanteste Erlebnis jeder Neuguinea-Reise. Foto- und Filmfreunde kommen heute voll auf ihre Kosten! Die Einmaligkeit solcher Kochfeste lässt sich mit Worten nur schwer beschreiben, man muss sie mit eigenen Augen gesehen und erlebt haben. Das Mittagessen wird im Festweiler als Picknick-Lunch eingenommen. Selbstverständlich kann jeder Gast auch anschließend direkt aus der traditionellen Kochgrube probieren. Das frisch gegarte Schweinefleisch und die Süßkartoffeln schmecken prima! Am späten Nachmittag wieder zurück zum Resort.
Abendessen und Übernachtung im Baliem Valley.
10. Tag: Wamena – Jayapura – Nimbokrang    (F,M,A)
Morgens Transfer vom Resort nach Wamena, Flug nach Jayapura. Gleich nach der Ankunft, Fahrt nach Nimbokrang (ca. 1,5 Stunden) in ein einfaches Gasthaus mit angegliedertem Vogelschutzgebiet. Der Besitzer des Gasthauses und Ornithologe, Herr Jamil, ist weltweit geschätzt für seine geführten Touren zu den Paradiesvögeln. Nach kleinem Mittagessen, zubereitet von der Frau des Hauses, geht es am frühen Nachmittag direkt in den Wald zu einer ersten Vogeltour. Die Wege sind einfach, viel wichtiger ist etwas Geduld. Im hiesigen Wald lassen sich mehrere Paradiesvogelarten gut beobachten, darunter der Kleine Paradiesvogel („Lesser BoP“), der Königsparadiesvogel („King BoP“) und der 12-Faden Paradiesvogel („12 Wire BoP“). Männliche Paradiesvögel suchen fast täglich ihre festen Bäume auf, um mit ihrem Gesang Weibchen anzulocken. Die Wahrscheinlichkeit, Paradiesvögel beim Singen und Tanzen zu beobachten ist hoch.
Abendessen und Übernachtung in Nimbokrang.
11.Tag: Nimbokrang – Jayapura    (F,M,A)
Am sehr frühen Morgen geht es noch einmal in den Wald für weitere Vogelbeobachtungen. Der frühe Morgen ist hierfür die beste Tageszeit und neben den Paradiesvögeln sind viele weitere Vogelarten aktiv. Am Mittag verabschieden wir uns von unseren Gastgebern und fahren direkt weiter zum Sentani-See für eine Bootstour mit Besuch der Künstlerinsel Asei. Am Nachmittag Transfer in das Grand Allison Hotel Sentani.
Abendessen und Übernachtung in Jayapura.
10. Tag: Jayapura    (F)
Transfer zum Flughafen in Jayapura und Rückflug nach Deutschland.
 
Eingeschlossene Leistungen West Papua Reise Abenteuer::
West Papua Rundreise auf Privatbasis
örtliche, Englisch sprechende Reiseleitung
Transfers im klimatisiertem Fahrzeug
8 Übernachtungen in den unten aufgeführten Hotels oder gleichwertig
3 Übernachtungen im Zelt
alle Mahlzeiten wie im Reiseverlauf ausgeschrieben
(F=Frühstück, M=Mittagessen (Lunchbox), A=Abendessen)
Besichtigungen inklusive Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
Inlandsflüge Jayapura – Wamena – Jayapura in der Economy Class
polizeiliche Reisegenehmigung

Wichtiger Hinweis: Zur Zeit werden die Inlandsflüge mit der Trigana Airways durchgeführt. Gemäß der EU Verordnung 2111/2005 informieren wir Sie darüber, dass die Trigana Airways von der EU Verkehrskommission als unsicher eingestuft wird.
Nicht eingeschlossen:
Visagebühren
Flughafensteuern- und -gebühren
persönliche Ausgaben
sonstige Mahlzeiten und Getränke
Kosten für Gepäckträger
Versicherungen
Trinkgelder
Schlafsack/Schlafmatte
 
Wichtige Hinweise:
Preisänderungen vorbehalten. Der aktuelle Preis erfolgt bei Reisebestätigung.
Für die Einreise nach Irian Jaya brauchen Sie eine polizeiliche Reisegenehmigung (Surat Jalan).
Hierfür benötigen Sie jeweils 2 Passfotos und eine Passkopie inklusive indonesischem Visum. Die Reisegenehmigung wird von unserem Repräsentanten vor Ort für Sie eingeholt.
Bitte führen Sie unbedingt auch Ihren Reisepass mit.
 
Hotelliste Reisen West Papua Wandern und Trekking
Stadt Mittelklasse Hotels Nächte
Baliem Valley Baliem Valley Resort 6
Trekking Tour Zelt 3
Jayapura/Sentani Hotel Travellers 1
Nimbokrang Gasthaus 1
 
Checkliste für die wichtigsten Reiseutensilien
1 warme Jacke
2 leichte, lange Hosen (Trekkinghosen aus leicht trocknendem Material)
1 kurze Hose
1 Pullover (evtl. Fleece)
T- Shirts
Socken
Unterwäsche
Badesachen
Taschenlampe
Taschenschirm für den Tagesrucksack
Trinkwasserflasche
Sonnenschutz-Creme
Sonnenbrille
1 Kopfbedeckung (wichtig - sehr intensive Sonneneinstrahlung)
persönliche Toilettenartikel
1 Paar Wanderschuhe mit sehr gutem Profil
1 Paar leichte Sportschuhe (evtl. Trekking-Sandalen)
1 leichter Regenschutz
Fotoausrüstung
1 Tagesrucksack (für kleine Dinge des persönlichen Gebrauchs)
Schlafmatte/Schlafsack
 
Weitere wichtige Information zu innerindonesischen Flügen
Für einige Rundreisen und Kombinationen in Indonesien sind Inlandsflüge zweckmäßig bzw. teilweise unvermeidlich. Leider befinden sich fast alle indonesischen Airlines auf der sog. "Black List". Dies bedeutet, dass diese Fluggesellschaften aufgrund der hohen Sicherheitsvorschriften keine Start- und Landeerlaubnis in der Europäischen Union haben. reisefieber reisen übernimmt keine Haftung für diese Flüge. In der jüngsten Vergangenheit sind uns jedoch keine Zwischenfälle bekannt.

Garuda Indonesia und drei weitere indonesische Fluggesellschaften (Airfast Indonesia, Mandala Airlines und Premiair) wurden im Juli 2009 durch die EU Kommission von der Liste gestrichen!

Im Falle von Flugplanänderungen, Verspätungen oder Flugannullierungen kann sich der Reiseablauf verzögern oder verändern. Im Einzelfall kann das Besichtigungsprogramm dadurch eingeschränkt werden. reisefieber-reisen ist nicht verantwortlich für diese Flugausfälle, -verspätungen, -umleitungen und die dadurch notwendig werdenden Programmänderungen. Minderungs- und Schadensersatzansprüche gegen reisefieber-reisen wegen derartiger Leistungsstörungen sind ausgeschlossen.

Blacklist ansehen: http://ec.europa.eu/transport/modes/air/safety/air-ban/index_en.htm
 
Reisefieber Buchungsanfrage Reisefieber Preise