Ihr Asien-Spezialist Reisefieber.net
 
 
 
Eine koreanische Trommler-Gruppe Korea Reise – Facettenreiche Großstädte, uralte Kulturschätze und faszinierende Nationalparks
 

Südkorea Reisen "Unterwegs in Korea" –
Facettenreiche Großstädte, uralte Kulturschätze und
faszinierende Nationalparks



Ihre Korea Reiseexpertin:

Sandra Pientka

Sandra Pientka

Tel.: 06021-3065-65
sandra.pientka@reisefieber.net

Ihre Korea Reiseanfrage

Sie haben Fragen zu Korea Reisen?
Gerne rufen wir Sie zurück!




Besuchen Sie uns auf
Facebook   Twitter   Google+   You Tube  Reisefieber Instagram

Diese Reise empfehlen:





Ich empfehle Ihnen auch folgende Reise:

Unentdecktes Nordkorea

Unentdecktes Nordkorea
13 bzw. 20 tägige Reise nach
Nord- und Südkorea

Korea Reise – Facettenreiche Großstädte, uralte Kulturschätze und faszinierende Nationalparks

Korea Reise – Facettenreiche Großstädte, uralte Kulturschätze und faszinierende Nationalparks

Korea Reise – Facettenreiche Großstädte, uralte Kulturschätze und faszinierende Nationalparks
Reise in einer Gruppe11-tägige Reise Korea in einer kleinen Gruppe, Deutsch sprechende Reiseleitung
ab € 2.989 p.P.

Termine: siehe unten
 
Süd-Korea-Reisen: Hauptstadt Seoul – ehemalige Hauptstadt Buyeo – Jeonju – Mt. Gaya-Nationalpark – kulturelles Zentrum Gyeongju – Hafenstadt Busan
 
Reisen Sie mit uns nach Südkorea - Erkunden Sie mit reisefieber die einzigartigen Sehenswürdigkeiten Südkoreas und lassen Sie sich im „Land der Morgenstille“ vom besonderen Flair des Landes verzaubern. Die freundlichen Menschen, die pulsierende Millionenhauptstadt Seoul, Spaziergänge durch lebhafte Gassen und spannende Stadtteile, lokale Märkte und kleine Museen, Meisterwerke buddhistischer Baukunst (UNESCO-Weltkulturerbe) sowie eindrückliche Berglandschaften im Gayasan-Nationalpark werden Sie begeistern. Gyeongju, die tausendjährige Hauptstadt der alten Silla-Dynastie mit ihren großartigen Kulturschätzen, ist einer der kulturellen Höhepunkte Ihrer Reise. In der malerisch gelegenen Hafenstadt Busan besuchen Sie u. a. den Fischmarkt, den zweitgrößten Asiens. Ihr Reiseprogramm kann mit einem optionalen Besuch der Grenzzone zwischen Nord- zu Südkorea abgerundet werden.
 
Reisehöhepunkte „Unterwegs in Korea“
  • Pulsierende Millionenhauptstadt Seoul mit N Seoul Tower und Trendvierteln
  • UNESCO-Weltkulturerbe Jongmyo-Schrein und Königspalast Changdeok
  • Optionaler Besuch der Demarkationslinie zwischen Nord- und Südkorea
  • Papierschöpfen im Papiermuseum in Jeonju
  • Besuch des größten Taekwondo-Trainingscenter Südkoreas in Muju
  • Haeinsa-Tempel mit der umfassendsten Sammlung buddhistischer Schriften in Südostasien
  • Eintauchen in die tausendjährige Geschichte Gyeongjus – Hauptstadt der Silla-Dynastie
  • Seokguram-Grotte mit weißem Granit-Buddha
  • Bulguksa-Tempel (UNESCO-Weltkulturerbe) und Cheomseongdae, die älteste Sternwarte der Welt
  • Unmoonsa-Tempel und seine angegliederte Universität
  • Herrlich gelegene Stadt Busan mit Jagalchi-Fischmarkt
Verlauf Ihrer Korea-Reise
1. Tag: Deutschland-Südkorea
Flug von Frankfurt mit Asiana Airlines, Lufthansa u.a. nach Seoul.
 
2. Tag: Seoul, die pulsierende Mega-City und erste Besichtigungen
Nach Ihrer Ankunft auf dem Incheon International Airport in Seoul Transfer zum Hotel.
Übernachtung in Seoul.
 
3. Tag: Spaziergang durch Seoul     (F)
Zum Auftakt Ihrer Stadtbesichtigung fahren Sie mit der U-Bahn ins Herzen der Stadt zum Jongmyo-Schrein (UNESCO-Weltkulturerbe), der Ende des 14. Jahrhunderts als Ahnenschrein für die verstorbenen Könige errichtet wurde. Ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört der wunderbare Königspalast Changdeok (Ostpalast). Der Palast ist nicht wie die anderen Paläste rechteckig und schachbrettartig angelegt, sondern fügt sich in die Konturen der Landschaft ein. Ein herausragendes Beispiel klassischer Landschaftsarchitektur ist der hintere Garten, der aufgrund seiner mystischen Atmosphäre, geprägt durch uralte Bäume, Felsen und Gewässer, der „Geheime Garten“ genannt wird. Von hier erreichen Sie nach einem kurzen Spaziergang Bukchon, das Nördliche Dorf. Dieses traditionelle Wohnviertel, in dem früher Hofbeamten lebten, ist schon 600 Jahre alt. Heute sind hier immer noch viele traditionelle Häuser zu sehen. Zu Fuß können Sie die engen Gässchen erkunden und auch durch das angrenzende Viertel Samcheongdong bummeln, das mit seinen Galerien und Cafés zum Verweilen einlädt. Weiter gelangen Sie zum Stadtviertel Insadong, wo Antiquitäten, Kunsthandwerk und Souvenirs angeboten werden. In diesem Viertel treffen Sie nicht nur auf zahlreiche Kunstgalerien, sondern auch auf traditionelle Teehäuser und Restaurants. Als Abschluss Ihrer Stadterkundung erreichen Sie den N Seoul Tower, den Fernsehturm. Von seiner Aussichtsplattform bietet sich Ihnen ein beeindruckender Panoramablick auf die Metropole, bevor Sie mit der U-Bahn zurück zu Ihrem Hotel fahren.
Übernachtung in Seoul.
 
4. Tag: Seoul – optionaler Ausflug zur Demarkationslinie bzw. Tag zur freien Verfügung    (F)
Auf diesem optionalen Ausflug (internationale Gruppe, mit Englisch sprechender Reiseleitung) fahren Sie zur Grenzzone zwischen Nord- und Südkorea, einem 4 km breiten und 268 km langen Korridor, dem letzten Überbleibsel aus dem Kalten Krieg. Das Waffenstillstandsabkommen vom 27.07.1953 teilte Korea in einen nördlichen und einen südlichen Teil. Sie besuchen den Imjingak-Park, die Brücke der Freiheit und die Dora-Aussichtsplattform. Um einen erneuten Ausbruch des Krieges zu verhindern, sind in diesem spannungsgeladenen Gebiet UNO-Truppen stationiert. Als Nächstes besichtigen Sie den von Nordkoreanern angelegte „3. Tunnel“, der 1978 entdeckt wurde. Er verläuft 73 Meter unter der Erde und endet 435 m südlich der Demarkationslinie.
Übernachtung in Seoul.
 
5. Tag: Seoul – Suwon – Buyeo – Daejon    (F)
In Suwon besichtigen Sie heute die Festungsanlage Hwaseong, von wo aus Ende des 18. Jahrhunderts der König Jeongjo eine neue koreanische Hauptstadt gründen wollte. Hwaseong ist die modernste Festung der Joseon-Dynastie (1392-1910). Buyeo, Ihre nächste Station, ist ebenfalls Sitz einer alten Hauptstadt, nämlich der des Königreichs der Baekje, welches im 7. Jahrhundert von Truppen der chinesischen Tang-Dynastie und des Silla-Königreichs angegriffen wurde. Sie besuchen Nakhwaam (den Fels der Fallenden Blumen), wo sich im Jahre 660 dreitausend Frauen in den Tod stürzten, um den zu erwartenden Schreckenstaten der näher kommenden feindlichen Armee zu entgehen.
Übernachtung in Daejon.
 
6. Tag: Daejon – Jeonju    (F)
In Jeonju, besuchen Sie zunächst das Papiermuseum, wo eine Ausstellung über die Herstellung des traditionellen koreanischen Papiers (Hanji) anschaulich informiert. Sie können sich anschließend selbst im Papierschöpfen versuchen. Danach steht eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Landes auf dem Programm: Sie besuchen die Altstadt von Jeonju, das Hanok-Dorf.
Übernachtung in einem traditionellen Haus in Jeonju.
 
7. Tag: Jeonju – Muju – Haeinsa-Tempel – Daegu    (F)
Heute besuchen Sie während eines Stopps in Muju das größte Taekwondo-Trainingscenter Südkoreas. Sie können nach einer 20-minütigen Einführung selbst ein paar Handgriffe des „Weges von Faust und Fuß“ – so die wörtlich Übersetzung von Taekwondo - erlernen. Die Kunst der waffenlosen Selbstverteidigung soll seit 1000 Jahren bestehen.
Danach steht ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe auf dem Programm. Per Bus fahren Sie in den Gayasan-Nationalpark und besuchen hier den wohl schönsten Tempel Südkoreas, den Haeinsa-Tempel. Im Jahr 802 erbaut, beherbergt der Tempel die Tripitaka Koreana, die mit über 80.000 Druckstöcken die umfassendste Sammlung buddhistischer Schriften in Südostasien bildet.
Übernachtung in Daegu.
 
8. Tag: Daegu – Gyeongju    (F)
Gyeongju, das kulturelle Zentrum Südkoreas, erreichen Sie nach einer stündigen Fahrt mit dem Bus. Sie spazieren am Nachmittag mit Ihrer Reiseleitung durch den Tumuli-Park und die Altstadt von Gyeongju, wo sich sicherlich das eine oder andere Mitbringsel für daheim anbietet. Die 2.000 Jahre alte, halbmondförmige Festung Banweolseong mit einem früher als Vorratsraum dienenden „Eislager“ aus dem 18. Jahrhundert sowie die älteste bekannte Sternwarte der Welt, Cheomseongdae, bilden zwei Höhepunkte der Stadbesichtigung.
Die Seokguram-Grotte (UNESCO-Weltkulturerbe), die insbesondere für ihren Buddha aus weißem Granit berühmt und ein beliebter Wallfahrtsort für gläubige Buddhisten ist, besuchen Sie auf dem Berg Toham. Der Gesichtsausdruck des weißen Granit-Buddhas, der, umgeben von Wächterfiguren, auf das Meer blickt, gilt als der schönste aller Buddha-Statuen in Südkorea.
2 Übernachtungen in Gyeongju.
 
9. Tag: Gyeongju (F)
Aus der Silla-Epoche stammt der Bulguksa-Tempel (UNESCO-Weltkulturerbe) am Fuße des Toham-Berges, eines der ältesten buddhistischen Klöster Koreas (9. Jh.), in dem viele Originalwerke aus der Zeit zu bewundern sind. Die Anlage ist so harmonisch in die Umgebung eingefügt, dass der Eindruck entsteht, Berg und Tempel seien eine Einheit.
Zurück in der Altstadt, können Sie über den Joongang-Markt bummeln. Mit der Besichtigung des Hauses der Familie Choi und dem Nationalmuseum von Gyeongju schließen Sie den Besuch der ehemaligen Silla- Hauptstadt ab.
 
10. Tag: Gyeongju – Busan    (F, A)
Sie besichtigen auf der Fahrt nach Busan den im Jahre 560 während der Silla-Dynastie gegründeten Unmoonsa-Tempel und seine angegliederte Universität. Hier studieren über 200 Studentinnen vier Jahre lang die heiligen buddhistischen Schriften, um schließlich Nonnen zu werden. Die besondere spirituelle Atmosphäre können Sie am vormittäglichen Tempelritual auf sich wirken lassen, bei dem die Nonnen gemeinsam in einer der Tempelhallen in meditative Gesänge einstimmen. Danach fahren Sie in die Hafenstadt Busan, die zweitgrößte Stadt Südkoreas. Das Zentrum von Busan erreichen Sie über die Gwangan-Brücke und genießen unterwegs einen schönen Blick über den Gwangan-Strand. Sie spazieren durch das „Machu Picchu von Busan“, das bunte Viertel Gamcheongdon, ein Wohnbezirk, der auf einem Hügel gelegen ist. Anschließend bummeln Sie durch die Bosudong-Gasse mit ihren zahlreichen Second-Hand-Buchläden, wo man mit etwas Glück die eine oder andere Rarität erstehen kann. Vom 120 m hohen Aussichtturm im Yongdusan-Park können Sie schließlich den Blick auf das herrlich gelegene Busan genießen. Sie können eintauchen in die geschäftige Atmosphäre des Jagalchi-Fischmarktes, einem der größten Häfen Asiens, der eine breite Vielfalt von Meeresfrüchten bietet. Ein Abschiedsabendessen beschließt den heutigen Tag. Noch einmal können Sie sich kulinarisch verwöhnen lassen!
Sie übernachten in Busan.
 
11. Tag: Heimreise oder Reiseverlängerung
Ihre erlebnisreiche Reise geht heute ihrem Ende zu. Sie fahren zum Flughafen oder zum Bahnhof von Busan, von wo aus Sie via Seoul Ihre Heimreise antreten.
 
Programmänderungen vorbehalten.
 
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Maximale Teilnehmerzahl:
16 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise spätestens 21 Tage vor Reiseantritt abzusagen. In diesem Falle werden wir uns bemühen, die Reise dennoch, gegen Zahlung eines akzeptablen Aufpreises, durchzuführen.
Wir verweisen gleichzeitig auf Punkt 8 unserer Reisebedingungen (Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter).
 
Korea Unterwegs Tipps für eine Verlängerung: Entspannen Sie einige Tage auf der Vulkaninsel Jeju oder setzen Sie mit der Hochgeschwindigkeitsfähre nach Fukuoka (Japan) über.
 
Eingeschlossene Leistungen
Linienflüge mit Asiana Airlines bzw. Lufthansa von Frankfurt/Main nach Seoul und zurück in Economy Class
Aktuelle Flugsteuern und Kerosinkosten (Stand: Dezember 2016)
Flug oder Bahnfahrt mit dem KTX (Hochgeschwindigkeitszug Korea Train Express) Busan - Seoul
Flughafen/Bahnhofstransfers bei An- und Abreise in Korea
9 Übernachtungen in den unten aufgeführten, guten Mittelklasse-Hotels oder gleichwertig, inkl. Frühstück (F)
- am Abreisetag kein Frühstück
1 Abschiedsabendessen
alle Besichtigungen mit Bus bzw. mit Spaziergängen inkl. Eintrittsgelder lt. Programm
Deutsch sprechende Reiseleitung am 3. und vom 5. bis 10. Tag (ab Seoul/ bis Busan)
Reiseführer Korea pro Zimmer
 
Nicht eingeschlossen:
persönliche Ausgaben
Versicherungen
sonstige Mahlzeiten und Getränke
Trinkgelder
Zubringerflüge Deutschland, Österreich und Schweiz
Bahnfahrt (Rail & Fly)
Optional gekennzeichnete Leistungen
 
Hotelliste der Südkorea Reisen
Stadt Mittelklasse Hotels Landeskategorie Nächte
Seoul Aventree Hotel *** 3
Daejeon Interciti Hotel **** 1
Jeonju Traditional House   1
Daegu Grand Hotel **** 1
Haeinsa Haeinsa Temple oder Haeinsa Tourist ** 1
Gyeongju Commodore Hotel **** 2
Busan Towerhill Hotel *** 1
Reisepreis Südkorea Reisen* (Mindestteilnehmerzahl 8 Personen)    
Termin 2017 Code im DZ pro Person Aufpreis DZ für
Alleinbenutzung
Anmerkungen / Highlights
09.04. - 19.04.17 SEL0904-17 € 3.089 € 520 Kirschblüte
07.05. - 18.05.17 SEL0705-17 € 2.989 € 520 Frühling
13.08. - 23.08.17 SEL1308-17 € 3.089 € 520 Sommer
08.10. - 18.10.17 SEL0810-17 € 3.089 € 520 Herbstlaubfärbung
05.11. - 15.11.17 SEL0511-17 € 2.989 € 520 Winter

* Kerosinpreisänderungen sind vorbehalten
½ Doppelzimmer auf Anfrage – melden Sie sich für unsere Mitreisebörse Korea an!
 
Aufpreise
  • Zubringer innerdeutsch € 90
  • Rail & Fly in der 2. Klasse (Asiana Airlines) ab/bis deutschem Bahnhof zum Abflughafen. € 60
    Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass für Verspätungen der DB keine Haftung übernommen werden kann.
  • Zubringer ex Österreich auf Anfrage
  • Zubringer ex Schweiz auf Anfrage
  • Business Class Aufpreis auf Anfrage
Optionale Ausflugspaket (nur vor Reisebeginn buchbar):
Ausflugspaket Demilitarisierte Zone, halbtägig, Englisch sprechend geführt, mit Reisebus
(Mindestteilnehmerzahl: 1 Person) : Preis pro Person € 58
 

Irrtum und Auslassungen vorbehalten.
Es gelten die Reisebedingungen von reisefieber-reisen GmbH, bitte vor Abschluß des
Reisevertrages unbedingt durchlesen, falls nicht vorhanden bitte anfordern.
* Alle vorherigen Angebote verlieren Ihre Gültigkeit *