Ihr Asien-Spezialist Reisefieber.net
 
 
 
Herrliche Stimmung im Dschungel von Laos, in der Provinz von Attapeu Indochina Karte zur Reise Abenteuer Vietnam Laos Kambodscha
 

Vietnam Laos Kambodscha Abenteuer



Vietnam Laos Kambodscha Spezialistin

Christiane Vanselow

Christiane Vanselow

Tel.: 06021-3065-34
christiane.vanselow@reisefieber.net

Indochina Reise- /Buchungsanfrage

Sie haben Fragen zu Indochina Reisen?
Gerne rufen wir Sie zurück!




Besuchen Sie uns bei
Facebook   Twitter   Google+   You Tube

Diese Indochina Reise empfehlen:






Ich empfehle Ihnen auch folgende Thailand und Laos Reise:

Mekong-Flusskreuzfahrt: Orchidee von Thailand nach Laos

Kambodscha Laos Vietnam 2016 -
Höhepunkte Indochina

17-tägige Erlebnisreise



Mit dem Motorroller durch Saigon fahren, ein ganz besonderes Abenteuer auf 2 Rädern

Farmer sind mit einem Kahn auf dem Lak See in Vietnam unterwegs

Der Tempel Wat Phou ist das bedeutendste Relikt der Khmer in Laos und zählt zum UNESCO Weltkulturerbe

Fischer mit einem traditionellen Langboot unterwegs auf dem Mekong Si Phan Don zum Sonnenuntergang

Der Prasar Preah Vihea Tempel ist ein ehemaliger hinduistischer Tempel der Khmer im Norden von Kambodscha an der Grenze zu Thailand und Laos
17-tägige Indochina Reisen über Land abseits der Touristenpfade
Deutsch sprechende Reiseleitung
ab € 2.869 pro Person
 
Reise in einer GruppeTermine:
17.09. – 03.10.16
15.10. – 31.10.16
12.11. – 28.11.16
10.12. – 26.12.16
 
Indochina Reisestationen: Saigon – Ben Tre – Buon Ma Thout – Kon Tum – Attapue – Tad Lo – Don Khong – 4000 Inseln – Stung Treng – Sra Em (Preah Vihear) – Siem Reap
 
Vietnam – Laos – Kambodscha, erkunden Sie die drei Länder am Mekong abseits „ausgetretener“ Pfade und freuen Sie sich auf neue und authentische Einblicke der besonderen Art in das Leben der Menschen in Indochina. In Vietnam können Sie die Kontraste erleben: Fahren Sie mit dem Roller durch die Metropole Saigon und tauchen ein in das einfache Leben der Minderheiten im zentralen Hochland. Auch in Laos erwarten Sie Kultur- und Naturwunder: Jahrhunderte alte Wats, Mekong-Inseln und der größte Wasserfall in Südostasien. In Kambodscha finden Sie die Relikte der großartigen Khmer-Kultur: erklimmen Sie den Bergtempel Preah Vihear und erkunden Sie vom Dschungel überwucherte Tempel in Beng Mealea und Siem Reap. Mehr sehen und mehr erleben abseits der Touristenpfade – diese Abenteuerreise werden Sie so schnell nicht vergessen!
 
Reisehöhepunkte:
  • Auf dem Roller durch Saigon
  • Reiten Sie auf Elefanten in Buon Ma Thout, direkt am Lak See
  • traumhafter Lak See (Dak Lak Provinz) mit türkisgrünem Wasser
  • Homestay in einem Dorf der ethnischen Minderheiten im zentralen Hochland Vietnams
  • atemberaubend schöne Wasserfälle rund um Tad Lo
  • Khmer-Tempelkomplex Wat Phou, heute UNESCO-Weltkulturerbe
  • Paradies im Mekong: 4000 Inseln und Khone Phapheng Wasserfall
  • Preah Vihear, der heilige Tempelberg in Kambodscha
 
Vietnam Laos Kambodscha Abenteuer – Verlauf Indochina Reisen

1. Tag: Deutschland - Saigon
Linienflug mit Vietnam Airlines von Frankfurt nonstop nach Saigon.


2. Tag: Saigon
Ankunft in den frühen Morgenstunden. Ihre Vietnam Rundreise startet in Saigon, heute Ho Chi Minh City. Nach Ankunft am Flughafen werden Sie von unserem Vertreter der örtlichen Partneragentur abgeholt.
Nachmittags sollten Sie mit Ihrer Kamera und festen Schuhen in der Lobby sein, denn Sie werden von Ihrem Fahrer zu einer Stadtbesichtigung der besonderen Art abgeholt. Sie erleben Saigon wie die Einheimischen – auf dem Rücken einer Vespa schlängeln Sie sich durch die Straßen und Gassen der Stadt, probieren Meeresfrüchte und andere Leckereien in authentischen Restaurants. Die Sehenswürdigkeiten kommen dabei natürlich nicht zu kurz: Sie kommen am Opernhaus und der Poststation Saigons vorbei, die beide von Gustave Eiffel entworfen wurden, besuchen eine verborgene, wunderschöne buddhistische Pagode und fahren durch das quirlige chinesische Viertel der Stadt.
Übernachtung in Saigon.
 
3. Tag: Saigon – Buon Ma Thuot    (F,A)
Nach einem zeitigen Frühstück Transfer zum Flughafen Saigon und Flug in das Zentrale Hochland, nach Buon Ma Thuot. Hier erwartet Sie eine surreale Landschaft, die ihresgleichen sucht. Sie besuchen den Dray Sap Wasserfall, der inmitten einer Urwaldlandschaft liegt und sich auf einer Breite bis zu 100 Meter in die Tiefe stürzt, was besonders in der Regenzeit ein tolles Spektakel ist. Der Legende nach wurde der Wasserfall von einer riesigen Kreatur erschaffen, die das Wasser mit ihrem Rüssel spalten wollte.
Abseits der Touristenpfade besuchen Sie den traumhaften Lak See: erleben Sie türkisgrünes Wasser, Elefanten, die mit Ihren Mahouts durchs Wasser waten und Fischer mit Ihren Longtail-Booten. Auf dem Rücken eines Elefanten können Sie die Landschaft aus einem ganz anderen Blickwinkel begutachten. Auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft besuchen Sie ein Dorf der Jun. Hier gewinnen Sie einen Einblick in die einfache, traditionelle Lebensweise auf dem Land.
Abendessen und Übernachtung in Buon Ma Thuot.
 
4. Tag: Buon Ma Thuot    (F,A)
Tagesausflug in die Dörfer der ethnischen Minderheiten dieser Gegend: im zentralen Hochland Vietnams leben etwa 40 verschiedene Minderheiten, die größte unter Ihnen ist der Stamm der E De. Danach geht es weiter in das Elefantendorf Ban Don: hier haben Sie die Möglichkeit, auf Elefanten zu reiten.
Abendessen und Übernachtung in Buon Ma Thuot.
 
5. Tag: Buon Ma Thuot – Kon Ku Tu Dorf Homestay    (F,A)
Auf der ca. 5-stündigen Fahrt nach Kon Tum kommen Sie an Kaffee-, Pfeffer- und Kautschukplantagen vorbei. Eine Reise durch wunderschönes Terrain, welches durch den Bergstamm der Jarai bewohnt wird, mit Panoramablick auf das Tiefland. Bevor es zu Ihrer heutigen Übernachtungsmöglichkeit geht, besuchen Sie Kon Tum. Die hügelige Umgebung ist dünn besiedelt und war während des Vietnamkrieges trauriger Schauplatz schwerer Kämpfe. Die Holzkirche des Dorfes liegt in einem liebevoll gepflegten Garten, wo sich unter anderem ein Waisenhaus befindet. Auf den bunten Glasfenstern sind Passagen der Bibel dargestellt, das Innere ist mit Liebe zum Detail gestaltet. Die Franzosen erbauten die Kirche 1913. Im Jahr 1990 wurde Sie restauriert. Der Besuch in einem Dorf der Bahnar wird Ihnen das Leben der ethnischen Minderheit näher bringen. Das Ronghaus, ein Stelzenbau mit Schilfdach, ist das Zentrum des Dorfes. Die Dorfbewohner versammeln sich hier, um wichtige Entscheidungen zu treffen. Die Bahnar sind Animisten, für Sie steckt in jedem Stein, jeder Pflanze, jedem Tier, jedem Menschen sowie an jedem Ort Lebenskraft und ein eigener Wille, der natürlichen Regeln folgt. Zu Reiswein wird Ihnen nach dem Abendessen eine Gong Show und Xoang Tanzdarbietung vorgeführt.
Übernachtung im Kon Ku Tu Dorf.
 
6. Tag: Kon Ku Tu Dorf Homestay – Wanderung – Kon Tum    (F,A)
Ziehen Sie heute Wanderschuhe an. Nach dem Frühstück Aufbruch zu weiteren Stämmen der ethnischen Minderheiten Vietnams. Die Stämme bauen ihre Häuser auf unterschiedliche Art und Weise. Die Sodra z.B. errichten lange Pfahlbauten aus Bambus, Stroh und Rattan. Eine 4 km lange Wanderung führt Sie an das Ufer des Dak Bla, wo Die Dorfbewohner noch heute mit Büffeln die Ernte vorbereiten oder die Ware zum Markt bringen. Im Jo Lang Bergdorf Kon Du besuchen Sie eine Handweberei und begegnen unheimlichen Holzstatuen auf den Friedhöfen. Anschließend Fahrt zum Hotel.
Übernachtung in Kon Tum.
 
7. Tag: Kon Tum – Grenze Laos – Attapeu    (F)
Nach dem Frühstück Fahrt zur Grenze nach Laos (ca. 2 Stunden). Dort werden Sie von Ihrem laotischen Reiseführer abgeholt und nach Attapeu in Ihr Guesthouse gebracht.
Übernachtung in Attapeu.
 
8. Tag: Attapeu    (F)
Nach dem Frühstück bummeln Sie über den Markt von Attapeu und besuchen im Anschluss das UXO Lao Center. Hier erfahren Sie, welche Probleme die undetonierten Blindgänger (UXO= Unexploded Ordnance) noch heute im Laos verursachen. Danach Weiterfahrt ins etwa 35 km entfernt gelegene Dorf Ban Paam. Hier ist die aus dem Vietnamkrieg stammende Rakete Missile 11 DPM 912 zu sehen. Im Anschluss besuchen Sie die hier lebenden ethnischen Minderheiten und treten dann die etwa einstündige Fahrt zum Wat Saysettha an. Ihr Tourguide wird Ihnen unterdies einiges über die beeindruckende Landschaft dieser Region und die Geschichte des Wats und die von König Saysettha erzählen.
Am Nachmittag besuchen Sie einige interessante Dörfer der hier lebenden ethnischen Minderheiten, unter anderem Ban La Yao, das Dorf des Oy Stammes. Die Häuser des Dorfes sind auf Stelzen erbaut und können komplett zerlegt werden, wenn der Stamm beschließt, mit seinen Häusern umzuziehen. Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie das Dorf Ban Thahin: hier haben sich die Bewohner auf die Herstellung von Lao Hai spezialisiert, eines Reisweins, der in Keramikgefäßen serviert wird. Am frühen Abend geht es dann zurück nach Attapeu.
Übernachtung in Attapeu.
 
9. Tag: Attapeu – Sekong – Tad Lo    (F)
Am Morgen geht es los nach Tad Lo. Auf der Fahrt dorthin Stopp an einigen wunderschönen Wasserfällen, wie zum Beispiel dem Tad Khamthatok und Tad Hua Khon Wasserfall. Auf dem Programm steht auch ein Besuch in Ban Kandou, einem Dorf der Katu Minderheit. Im Versammlungshaus in der Dorfmitte können Sie beeindruckende Holzschnitzereien bewundern und das Leben der Menschen kennenlernen. Gegen Nachmittag erreichen Sie Tad Lo, dort steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung.
Übernachtung in Tad Lo.
 
10. Tag: Tad Lo – Wat Phou – Don Khong    (F)
Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Champassak. Auf dem Weg dorthin ist ein Zwischenstopp am attraktiven Paxuam Wasserfall eingeplant. In Champassak angekommen, besuchen Sie den Wat Phou, einen aus dem 5. Jahrhundert stammenden Tempelkomplex der Khmer. Der Tempelkomplex ist UNESCO-Weltkulturerbe und gehört zu Laos bekanntesten Sehenswürdigkeiten.
Am späten Nachmittag Weiterfahrt nach Don Khong, der größten Insel im Mekong, an der Grenze zu Kambodscha. Diese Gegend wird Si Phan Don genannt, was wörtlich übersetzt „4000 Inseln“ bedeutet. Don Khong ist ein guter Ort um sich zu entspannen und einen Eindruck vom Landleben in Laos zu bekommen. Hier scheint die Zeit still zu stehen. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die Bootsfahrt durch das Insellabyrinth im Mekong.
Übernachtung auf Don Khong.
 
11. Tag: Don Khong – 4000 Inseln    (F)
Nach dem Frühstück begeben wir uns in einem traditionellen Langboot auf Expedition in das Insellabyrinth der „4000 Inseln“. Zuerst erkunden Sie die pittoreske Insel Don Khone mit dem Fahrrad und folgen einer alten Eisenbahnlinie, vorbei an Gebäuden der französischen Kolonialzeit, bis zum wunderschönen Liphi Wasserfall. Von dort aus fahren Sie zum anderen Ende der Insel, wo es mit einem Boot auf den Mekong geht. Hier können Sie mit etwas Glück die seltenen Irrawaddy Delfine sehen, die an den tiefen Stellen direkt an der Grenze zu Kambodscha leben. Mit dem Boot fahren Sie zurück ans Festland und weiter nach Don Khong, wo Sie am späten Nachmittag ankommen.
Übernachtung auf Don Khong.
 
12. Tag: Don Khong – Khone Phapheng – Kambodschanische Grenze    (F)
Heute geht es Richtung Süden zur kambodschanischen Grenze. Unterwegs steht noch ein ganz besonderes Naturspektakel auf dem Programm: der Khone Phapheng Wasserfall, der größte und kraftvollste Wasserfall Südostasiens. Der Wasserfall fällt über eine Länge von 10 km in Kaskaden über 21 Meter ab und ist der breiteste Wasserfall der Erde.
Gegen 10.30 Uhr erreichen Sie die laotisch/kambodschanische Grenze „Dong Krolo“: hier nimmt Ihr laotischer Reiseleiter Abschied und Sie überqueren den Grenzübergang, hinter dem auch schon Ihr kambodschanischer Reiseleiter auf Sie wartet. Sobald die Einreiseformalitäten erledigt sind, geht es mit dem Motorboot auf dem Mekong in Richtung Süden weiter nach Stung Treng. Sie kommen vorbei an kleinen Fischerdörfern und unberührter Natur. Diese können Sie bei kleinen Spaziergängen auf verschiedenen Mekonginseln hautnah erleben. Am Spätnachmittag erreichen wir die Provinzhauptstadt Stung Treng.
Am Abend und zum Sonnenuntergang spazieren wir gemeinsam entlang der Uferpromenade und Sie haben die Möglichkeit, den Abend bei einem kühlen Angkor Bier ausklingen zu lassen.
Übernachtung in Stung Treng.
 
13. Tag: Stung Treng - Sra Em - Preah Vihear    (F)
Nach dem Frühstück besuchen Sie den Fischermarkt von Stung Treng, ehe Sie zur Weiterfahrt über die neuaufgebaute 3. Mekong-Brücke und die Dschungelstraße durch ländliche Umgebung aufbrechen. Gegen Mittag erreichen Sie Sra Em, Ausgangsort  für die Besichtigung des Tempelbergs von Preah Vihear. Transfer zum Hotel. Hier haben Sie Zeit, sich frisch zu machen und sich etwas auszuruhen.
Am Nachmittag steht einer der wichtigsten Heiligtümer der Khmer auf dem Programm  – der Bergtempel Preah Vihear an der Grenze zu Thailand, heute UNESCO-Weltkulturerbe. Am Fuß des Bergtempels müssen Sie in Allradfahrzeuge umsteigen, um die steile Straße den Berg hinauf bewältigen zu können. Ein wenig Muskelkraft wird aber auch benötigt: die letzten Stufen zum Gipfel des Berges und dem wichtigsten Heiligtum des Tempels müssen zu Fuß bezwungen werden. Am Bau und der steten Erweiterung des Preah Vihear-Tempels hatten drei der wichtigsten Herrscher von Angkor großen Anteil: Suryavarman I., der den Königspalast in Angkor errichten ließ, Suryavarman II., verantwortlich für Angkor Wat und schließlich Jayavarman VII., der mit der Errichtung von Angkor Thom, Ta Prohm oder Banteay Kdei als der baufreudigste König des Khmer-Reiches gilt.
Rückfahrt ins Hotel und Übernachtung in Sra Em.
 
14. Tag: Sra Em - Koh Ker - Tempel Beng Mealea  - Siem Reap    (F)
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Ko Ker. Heute stehen einige wunderbare Tempelanlagen auf dem Programm. Der Tempelkomplex von Koh Ker diente kurz vor Angkor auch als Hauptstadt der Khmer und ist jetzt noch fast komplett vom Dschungel überwuchert. Sie besichtigen zuerst dem Tempel von Prasat Pram, dann den Prasat Thom sowie auch den sogenannten Prasat Linga.
Vorbei an Feldern, Palmenhainen und Stelzenhäusern geht es danach weiter zum Tempel Beng Mealea, der etwa 60 km nördlich von Siem Reap liegt. Der Tempel wurde im Gegensatz zu Angkor Wat nicht restauriert, sondern in seinem natürlichen Zustand belassen. Die Anlage entfaltet dadurch eine ganz besondere Atmosphäre. Vermutlich wurde Beng Mealea unter der Regentschaft von König Suryavarman II Anfang des 12. Jahrhunderts errichtet. Genaue Informationen hierzu gibt es allerdings nicht, da weder Stelen noch Inschriften gefunden wurden, die darüber Auskunft geben könnten.
Transfer zum Hotel und Übernachtung in Siem Reap.
 
15. Tag: Siem Reap - Angkor Wat auf eigene Faust    (F)
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Einen Besuch wert ist natürlich die Tempelanlage von Angkor: mieten Sie sich ein Tuk Tuk mit Fahrer oder ein Fahrrad und erkunden Sie das UNESCO-Weltkulturerbe auf eigene Faust (Tageseintritt für Angkor $20, Tuk Tuk für den halben Tag etwa $15). Besonders eindrucksvoll ist der Sonnenaufgang in Angkor Wat.
Übernachtung in Siem Reap
 
16. Tag: Siem Reap – Deutschland
Nachmittags erfolgt der Transfers zum Flughafen für Ihre Rückreise via Saigon nach Deutschland bzw. Verlängerungsprogramm.
 
17. Tag: Deutschland
Ankunft in Frankfurt in den frühen Morgenstunden und Ende Ihrer Reise.
 
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise spätestens 21 Tage vor Reiseantritt abzusagen. In diesem Falle werden wir uns bemühen, die Reise dennoch, gegen Zahlung eines akzeptablen Aufpreises, durchzuführen. Wir verweisen gleichzeitig auf Punkt 8 unserer Reisebedingungen (Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter).
 
Unser Tipps für eine Verlängerung:
 
Baden Kambodscha
Genießen Sie im Anschluss an Ihre Abenteuerreise ein paar erholsame Tage an Kambodschas schönsten Stränden in Sihanoukville z.B. am Otres Beach im Hotel Tamu Beach.
Hier können Sie die vielen Eindrücke in entspannter Atmosphäre Revue passieren lassen.
Unsere Kambodscha Spezialisten beraten Sie gerne.
 
Mekong Delta entdecken
2-tägige Erlebnisreise ins legendäre Mekong Delta (ab/bis Saigon) mit Bootsfahrt auf einer Dschunke der Mango Cruise, Tuk Tuk Fahrt und Fahrradtour.
 
Eingeschlossene Leistungen Erlebnisreise Indochina Rundreise:
Linienflug mit Vietnam Airlines in Economy Klasse
aktuelle Flugsteuern und Kerosinkosten z. Zt. € 400 p. P. (Änderungen vorbehalten)
Inlandsflüge Saigon - Buon Ma Thuot in der Economy Klasse
Rundreise lt. Reiseverlauf mit Deutsch sprechender, örtlicher Reiseleitung Vietnam, Laos, Kambodscha)
14 Übernachtungen in den unten aufgeführten Hotels oder gleichwertig
alle Mahlzeiten wie im Reiseverlauf ausgeschrieben (F=Frühstück, M= Mittagessen, A=Abendessen)
Transfers in privaten, klimatisierten Fahrzeugen
Besichtigungen inklusive Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
alle Bootstouren gemäß Reiseverlauf
Ausreisesteuern Vietnam, Laos, Kambodscha
Besorgung der Visa-Referenznummer Vietnam
pro Zimmer jeweils 1 Reiseführer Vietnam, Kambodscha/Laos
 
nicht eingeschlossen:
Visakosten Vietnam, Laos und Kambodscha
persönliche Ausgaben
sonstige Mahlzeiten und Getränke
Kosten für Gepäckträger
Versicherungen
Zubringerflüge ab Deutschland, Österreich und Schweiz
Bahnfahrt 2. Klasse + € 38
Trinkgelder
Reiseleiter und Fahrer freuen sich über eine kleine Anerkennung. Unsere Empfehlung liegt bei ca. US$ 3 für den Reiseleiter
pro Tag. Für den Fahrer ca. US$ 2 pro Tag. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass die Höhe des Trinkgeldes auch immer
von Ihrer Zufriedenheit abhängt!

* Wir empfehlen sicherheitshalber, insgesamt 4 Passbilder mitzunehmen.
 
Hotelliste der Indochina Reise
Stadt ausgewählte Hotels/Gästehäuser Zimmer Nächte
Saigon Sonnet Hotel Deluxe 1
Buon Me Thout Saigon-Ban Me Hotel Superior 2
Kon Tum Kon Ku Tu Homestay
Indochine Hotel
 
Superior
1
1
Attapue Van Namyen Guesthouse Standard 2
Tad Lo Tad Lo Lodge Standard 1
Don Khong Pon Arena Deluxe 2
Stung Treng Hotel Golden River Zimmer mit Flussblick 1
Sra Em (Preah Vihear) Preah Vihear Boutique Hotel Deluxe 1
Siem Reap Somadevi Angkor Hotel & Spa Deluxe 2
 
Frühbuher VorteilReisepreis * (Mindestteilnehmerzahl 8 Personen)
Termin Code im DZ pro Person* Aufpreis DZ zur
Alleinbenutzung
Anmerkungen
17.09. – 03.10.16 SGN170916 € 2.869 € 390  
15.10. – 31.10.16 SGN151016 € 2.899 € 390  
12.11. – 28.11.16 SGN121116 € 2.899 € 390  
10.12. – 26.12.16 SGN101216 € 2.899 € 390  
* Kerosinpreisänderungen sind vorbehalten!
 

½ Doppelzimmer auf Anfrage – melden Sie sich für unsere Mitreisebörse Indochina, Vietnam Laos Kambodscha, an!

 

Irrtum und Auslassungen vorbehalten.
Es gelten die Reisebedingungen von reisefieber-reisen GmbH, bitte vor Abschluß des
Reisevertrages unbedingt durchlesen, falls nicht vorhanden bitte anfordern.
* Alle vorherigen Angebote verlieren Ihre Gültigkeit *