Ausgeglichen in den Urlaub

– jetzt CO2 Emission ausgleichen mit reisefieber reisen und Klimapatenschaft!

Mit der Initiative Gute Reise by reisefieber vereinen wir Urlaub mit der Möglichkeit etwas zurückzugeben und etwas Gutes zu tun. Allerdings ist uns das noch nicht genug.   Jede Reise, vor allem die Flugreisen zu den fernen Destinationen in Asien und dem Orient, führt durch die An- und Abreise zu einer Freisetzung von Treibhausgasemissionen (CO2). Und weil wir der Meinung sind, dass es sich mit einem grünen Gewissen viel besser Urlaub machen lässt, haben wir zusammen mit der Klimapatenschaft an einer Lösung gearbeitet. Ab sofort können alle unsere Kunden ihre Flüge freiwillig ausgleichen und so ihren CO2 Fußabdruck verringern.

Wie das funktioniert?

Mit Unterstützung der Klimapatenschaft GmbH wurden die Emissionen, die durch den Flug in die von reisefieber reisen angebotenen Destinationen emittiert werden, ermittelt. Bei Buchung einer Fernreise können Sie ab sofort Ihre Flugreise neutralisieren, indem Sie mit einer Spende von 45€ ein international anerkanntes Ausgleichsprojekt unterstützen.   Dafür wenden Sie sich einfach mit Ihrer Buchungsnummer von reisefieber reisen an die Klimapatenschaft und spenden dort Ihren Betrag. Kontoinhaber: Naturflächen e.V. IBAN: DE89 2214 0028 0362 5191 00 BIC: COBADEFFXXX Bankinstitut: Commerzbank Elmshorn Verwendungszweck: „CO2-Reisefieber [Ihre Rechnungsnr. der Buchung bei Reisefieber]“   Und das Beste: Neben einer Urkunde über Ihren Emissionsausgleich erhalten Sie auch eine Spendenquittung und können die Spende so steuerlich geltend machen.

Das Projekt:

Passend zu unserer Asien-Leidenschaft haben wir uns für ein Gold-Standard Klimaschutzprojekt in Indien entschieden. Biogas für ländliche Haushalte in Maharashtra, Indien Ziel des Projekts ist es, die Treibhausgasemissionen aus Holzverbrennung in Öfen und austretendes Methan aus dem Dung der Tiere zu reduzieren. Dazu werden in der Region Maharashtra über 12.000 Biogasanlagen installiert. Hier gibt es mehr Informationen zum Projekt

Wie wurde der Betrag berechnet? Die Berechnung der Emissionen erfolgt auf Basis der Entfernungswerte und anerkannter, internationaler Emissionsfaktoren. Diese Faktoren beziehen unterschiedliche Flugzeuge, die Schädlichkeit der Emissionen aufgrund der Flughöhe und etwaige Unsicherheiten in Daten und Berechnung mit ein. Zudem wird immer ein zusätzlicher Sicherheitsfaktor in Höhe von 20% in das Ergebnis einberechnet. Mehr Informationen wie der Ausgleich von Emissionen funktioniert finden Sie auf der Seite der Klimapatenschaften.   Sie haben dazu noch Fragen und möchten mehr über die Projekte erfahren? Kontaktieren Sie gerne Larissa Gerlach für mehr Informationen.

Unser Partner
Unser Partner