Flores und Komodo

Heimat der Komodowarane

Die indonesischen Inseln Flores und Komodo liegen in der Provinz Nusa Tenggara Timur, östlich von Bali und Lombok. Die Landschaft auf der größeren Insel Flores ist durch eine stark zerklüftete Gebirgskette mit mehreren, teilweise noch aktiven Vulkanen geprägt. Der berühmteste Vulkan ist Kelimutu, dessen drei Kratersehen grün, türkis und schwarzrot schimmern. Anders als es der Name vermuten lässt, wachsen auf Flores nicht mehr Blumen als auf anderen Inseln. Es ist dennoch eine grüne Insel – auf einer Flores Reise findet man zahlreiche Reisfelder und große Plantagen mit Kaffee, Kakao, Bananen, Vanille und Palmen. Auf Traumstrände muss während einer Reise nach Flores nicht verzichtet werden. Die Strände von Flores und den umliegenden Inseln sind einsam, lang und feinsandig. Die Tierwelt an Land unterscheidet sich maßgeblich von den übrigen Indonesischen Inseln. Statt großer asiatischer Säugetiere sind auf Flores viele Vogelarten, Insekten und Reptilien zu Hause. Auf der vorgelagerte Dracheninsel Komodo lebt der beeindruckende Komodowaran. Unterwasser haben die Inseln im Marine Nationalpark eine intakte Korallenwelt mit vielen bunten Fischen zu bieten.

Sehenswürdigkeiten auf Flores und Komodo

Eine Flores Reise hat vor allem Naturhighlights als Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Auf dem Weg nach in das hochgelegene Ruteng passiert man Cancar. Die angelegten Reisfelder ähneln einem Spinnennetz, welches eine tolles Fotomotiv darstellt.

In den Spiegelhöhlen von Gua Batu Cermin im Westen von Flores bricht sich das Licht im dunklen Stein, daher ihr Name.

Der mystische Vulkan Kelimutu ist eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten auf Flores. Seine dreifarbigen Kraterseen wechseln ihre Farben oft drastisch, ein beeindruckendes Naturschauspiel. Die Mondlandschaft der Krater ist im Glauben der Einheimischen ein Schlupfwinkel der Geister.

Ein Besuch im Dorf Bena gibt einen Einblick in das in den letzten 500 Jahren fast unveränderte traditionelle Leben auf Flores. Die Toten werden direkt im Dorf begraben, im Dorfzentrum stehen rituelle Steinformationen und uralte Megalithen. Die Hütten sind einfach, die Bewohner umso fröhlicher und gastfreundlich.

Die vorgelagerten Inseln Komodo und Rinca bestechen durch ihre Flora und Fauna. Es können hier nicht nur die drachenähnlichen Komodowarane angetroffen werden, auch die Unterwasserwelt beherbergt im türkisfarbenen Wasser viele bunte Fische.

Klima und Wetter auf Flores und Komodo

Das Wetter auf den Inseln Flores und Komodo ist tropisch, mit stabil warmen Temperaturen über das ganze Jahr. Es wird zwischen Trocken- und Regenzeit unterschieden, wobei die Nordküste ganzjährig eher trockenes Wetter hat. Von Dezember bis März ist auf der restlichen Insel Regenzeit. Die beste Reisezeit ist von Mitte April bis November, in der Trockenzeit ist Niederschlag sehr unwahrscheinlich.

 

Anreise nach Flores und Komodo

Anreise mit dem Flugzeug
Die nationalen Flughäfen von Flores, z.B. Labuan Bajo, werden täglich von Bali und Java angeflogen.

Anreise mit dem Bus und Fähre
Ab Bali und Lombok kann die Anreise per Bus und Fähre via Sumbawa erfolgen.

Von Flores fahren täglich Fähren und Boote auf die Inseln Komdo oder Rinca.

Anreise mit dem Boot
Eine mehrtägige Boots- oder Kreuzfahrt ab Lombok auf die Insel Flores ist ebenfalls möglich.

 

Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Flores beträgt im + 7 Stunden (MEZ).

Aktivitäten auf Flores und Komodo

Strand und Inselhüpfen
Die Insel Flores hat einige kleine, einsame Buchten, die zum Baden und Entspannen einladen. Weitere wunderschöne Strände sind auf den umliegenden Inseln zu finden. Auf dem Weg nach Pulau Sampona und Pulau Bidadari kann man schon vom Boot aus Wasserschildkröten im klaren Wasser beobachten. Zu den schönsten Stränden zählt der Pink Beach in der Nähe der Insel Komodo. Seine wahrhaft pinke Sandfarbe verdankt der Strand rosafarbenen Korallen. Weiter Traumstrände sind im nördlich vorgelagerten Riung National Marine Park zu finden. Die einzelnen Inseln vor Flores können mit Booten erreicht werden.

Segeln
Bei einem Segeltörn durch den Komodo-Nationalpark auf einem traditionellen Phinisi Segelboot kann die Inselwelt von einer anderen Perspektive betrachtet werden.

Tauchen
Die besten Tauchplätze sind im Komodo Nationalpark zu finden. Die Unterwasserwelt ist voller Leben, vor allem der Makrobereich ist hier sehr sehenswert.

Tauchsafaris
Die Tauchreviere rund um Flores und Komodo können am besten während einer Tauchsafari besucht werden. Die Touren unterscheiden sich in Länge und Route und können ganz nach Vorliebe gebucht werden.

Wandern und Trekking
Die vielen hohen Vulkane auf Flores eignen sich ideal für Trekking-Touren und Wanderungen. Neben dem berühmten Vulkan Kelimutu ist auch die Besteigung des Vulkan Egon in der Nähe von Maumere oder Wawo Muda bei Bajawa sehr beliebt. Etwas anspruchsvoller ist die Besteigung des Gunung Ineri, des höchsten Vulkans auf Flores.