Ihr Asien-Spezialist Reisefieber.net
 
 
 
Bhutan – Tanz der Dämonen
 

Bhutan Reisen 2018 „Tanz der Dämonen“
Reise zum Paro Festival



Ihr Bhutan Reisen Spezialist

Leander Gerlach

Leander Gerlach

Tel.: 06021-3065-26
md.gerlach@reisefieber.net

Sie haben Fragen zu Reisen nach Bhutan?
Gerne rufen wir Sie zurück!




Besuchen Sie uns auf
Facebook   Twitter   Google+   You Tube  Instagram

Diese Bhutan Reise empfehlen:

Bhutan Reisen 2017 –
weitere Empfehlungen


Bhutan – Im Schatten der Dzongs

Bhutan Reisen 2017



Bhutan – „Tanz der Dämonen“

Bhutan – „Tanz der Dämonen“

Bhutan – „Tanz der Dämonen“
14-tägige exklusive und beeindruckende Reise nach Bhutan, dem kleinen Land am Fuße des Himalayas, mit Besuch des farbenprächtigen Paro Tshechus, das alljährlich vor dem Dzong des Tales stattfindet und zu den Höhepunkten des Jahres zählt.

Bhutan Reise mit leichten Wanderungen
ab/bis Paro, mit Deutsch sprechender Reiseleitung
3.799 p.P.
 
Termin: 30.03. – 12.04.18
 
Bhutan Reise Paro Festival Reisestationen: Paro mit Festival – Thimphu – Punakha Tal – Phobjikha Tal – Gangtey – Chumey – Ura Valley – Jakar – Tang Valley – Jakar – Paro
 
Bhutan Reisen – tauchen Sie ein in eine auf der ganzen Welt einmaligen Kultur mit faszinierenden Traditionen, Religion und gastfreundlichen Menschen. In speziell ausgewählten Hotels und Resorts können Sie sich nach erlebnisreichen Tagen erholen und die Seele baumeln lassen.
Gewaltige Bergmassive, mächtige Dzongs, Maskentänze und farbenprächtige Gewänder, die friedliche Welt buddhistischer Klöster, tief eingeschnittene Bergtäler und liebenswürdige Bewohner erwarten Sie auf dieser Reise zu geheimnisvollen und mystischen Plätzen in der faszinierenden Bergwelt des Himalaya. Auf kleinen Wanderungen lernen Sie das alltägliche Leben der Bhutaner kennen und ihr teilweise noch sehr einfaches Leben im Einklang mit der Natur und alten Traditionen.
Wir würden uns freuen, Sie als Gast auf dieser wunderschönen Bhutan Reise in 2018 begrüßen zu dürfen.
 
Reisehöhepunkte Bhutan Reise
  • Farbenfrohes Paro Festival mit der heiligen Thangkha Zeremonie
  • Dzong von Punakha, der zu den beeindruckendsten Bauwerken Bhutans zählt
  • Leichte Wanderungen in den schönen Tälern Bhutans
  • Ausflug ins Tang Tal mit Besuch der Pilgerstätte „Membartsho"
  • Besuch kleiner Dörfer im Ura Tal
 
Schwierigkeitsgrad der Wanderungen: leicht
 
Bhutan Reisen – Verlauf Tanz der Dämonen mit Paro Festival 2018:

1. Tag: Ankunft in Paro    (A) 30.03.18
Nach der Ankunft im Paro kann Ihre Bhutan Reise beginnen: am Flughafen werden Sie von Ihrem Guide erwartet und in Ihr Hotel gebracht. Dort können Sie sich erfrischen, ehe Sie die Stadt erkunden. Das Paro Festival ist bereits in vollem Gange. Clowns mit langen Nasen und roten Gesichtern unterhalten das Publikum mit ihren Späßen, während bunt gekleidete Tänzer sich zu ungewohnten, archaisch anmutenden Klängen im Kreis bewegen. Im Anschluss können Sie noch durch die Stadt bummeln und die Festivalatmosphäre genießen oder den kleinen buddhistischen Tempel Kichu Lhakhang besuchen.
Übernachtung in Paro.
 
2. Tag: Festival Paro Tshechu – Thimphu    (F,M,A) 31.03.18
Der heutige Tag Ihrer Bhutan Reise steht ganz im Zeichen des Tshechu, das auf einem Tanzplatz in der Nähe des Dzongs stattfindet. Am frühen Morgen machen Sie sich auf den Weg hinauf zum Dzong, um das Schauspiel der Masken und Tänze zu bewundern. Heute wird noch vor Sonnenaufgang der heilige Thongdrol (Riesenthangkha) entrollt, dessen Berührung von schlechtem Karma befreien soll. Dieser Tag ist der wichtigste des Festivals, sogar der König kommt dafür oft nach Paro. In der Religion der Bhutaner werden, vor allem während des Tshechu, Berggötter und Dämonen verehrt und im Tanz beschworen. Mischen Sie sich unter die wunderschön gekleideten Frauen und herausgeputzten Männer in ihrer Nationaltracht und tauchen Sie am Vormittag ein in das Getümmel des Festivals. Dieses Erlebnis ist sicherlich einer der Höhepunkte Ihrer Bhutan Reise. Am Nachmittag wandern Sie entlang wild zerklüfteter Schluchten in ca. 1 Stunde weiter in die Hauptstadt Thimphu. Dort umrunden Sie am Memorialchorten zusammen mit den vielen Pilgern den Stupa, während Ihr Guide Ihnen dabei eines der Mantras zu Ehren des Buddhas beibringt. Zum Abschluss des Tages steht noch ein Besuch des schönen alten Changkhangkha Klosters, das über der Stadt thront, auf dem Programm.
Übernachtung in Thimphu.
 
3. Tag: Thimphu    (F,M,A) 01.04.18
In Thimphu, der Hauptstadt Bhutans, wurde in den letzten Jahren viel gebaut und die moderne Welt hat auch hier ihren Einzug erhalten. Dennoch beherrschen noch viele kleine Geschäfte und religiöse Bauwerke das Stadtbild. Am Morgen geht es hinauf auf den Bergrücken zu dem riesigen, goldenen Buddha. Von hier aus kann man das ganze Tal überblicken. Im Sockel der Statue befindet such ein kleines Kloster, das zum Verweilen einlädt. Nach einer ca. 30-minütigen Fahrt in ein malerisches Seitental starten Sie zu einer 1-stündigen, schönen Wanderung hinauf zum im Bergwald versteckten Tango Kloster. Das Kloster ist eine Ausbildungsstätte für zukünftige Lamas und der Zukunftsbuddha in der großen Gebetshalle soll sogar Wünsche erfüllen. Auf dem Rückweg besuchen Sie den Trashi Chhoe Dzong. Mit seinen gewaltigen Mauern und seiner beeindruckenden Architektur versetzt er die Besucher in Staunen. Die restliche Zeit steht zu Ihrer freien Verfügung, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.
Übernachtung in Thimphu.
 
4. Tag: Thimphu – Punakha    (F,M,A) 02.04.18
Der Vormittag beginnt entspannt mit einer Fahrt hinauf zum Dochu La-Pass. Lassen Sie die herrliche Landschaft an sich vorbeiziehen. Auf dem Pass bilden 108 Chorten und unzählige Gebetsfahnen eine schöne Szenerie und bieten ideale Bedingungen für einen Spaziergang. Bei klarem Wetter kann man vom Pass aus die Gipfel der schneebedeckten Siebentausender an der Grenze zu Tibet sehen. In zahlreichen Windungen geht die Fahrt dann von der Passhöhe hinunter ins Tal von Wangdue Phodrang. Unten angekommen unternehmen Sie dann eine gemütliche Wanderung zum kleinen Chimi Lhakhang, der auf einem Hügel liegt. Das Kloster ist der Ort, an dem viele Kinder ihren Namen bekommen. Auch Paare mit Kinderwunsch pilgern hierher und erbeten den Segen des großen buddhistischen Meisters Drukpa Kinley, dem das Kloster gewidmet ist. Zum Anschluss fahren Sie noch hinauf zu einem Nonnenkloster, dem Sangchen Dorji Lhendrup. Es erhebt sich auf einem Bergrücken und bietet einen herrlichen Ausblick.
Übernachtung in Punakha.
 
5. Tag: Punakha-Tal (F,M,A) 03.04.18

Am heutigen Tag Ihrer Bhutan Reise geht es zuerst in den hinteren Teil des Tales zum Khamsum Yuelly Namgyal Chorten, der über drei Etagen mit Figuren aus dem tantrischen Buddhismus geschmückt ist. Sie wandern ca. 1 Stunde hinauf zu dem Chorten, von dessen Dach man einen herrlichen Blick auf die Umgebung und die Berge hat.
Danach besuchen Sie eines der beeindruckendsten Bauwerke Bhutans, den mächtigen Punthang Dechen Phodrang Dzong, den Sie übrigens auch von Ihrem Hotel aus sehen können. Der Dzong wurde als ein Bollwerk gegen die einfallenden Tibeter erbaut, was die dicken Mauern und die Lage inmitten zweier Flüsse eindrucksvoll belegen. Über eine traditionelle Holzbrücke gelangen Sie hinüber zu dem riesigen Dzong, dessen Innenhöfe durch wunderschöne Schnitzereien und aufwendige Malereien bestechen. Über den Fluss Pho Chhu spannt sich die längste Hängebrücke Bhutans hinüber zu einem kleinen Dorf. Voller schöner Eindrücke kehren Sie am späten Nachmittag zurück ins Hotel.
Übernachtung in Punakha.

 
6. Tag: Punakha – Phobjikha-Tal – Gangtey    (F,M,A) 04.04.18
Am Morgen brechen Sie auf zu Ihrem heutigen Tagesziel, dem Gangtey-Tal. Hinter der Stadt Wangdue Phodrang schlängelt sich die Straße bis nach Chuzomsa und steigt dann stetig an bis zum Pele La-Pass. Da das Tal sehr eng ist, liegen die Häuser und Felder an den steilen Berghängen und sind teilweise nur schwer zu erreichen. Kurz vor dem Pass nehmen Sie die Straße, die hinab ins Phobjikha-Tal führt. Das Tal ist eines der wenigen Gletschertäler Bhutans und ein wichtiges Naturreservat für Schwarzhalskraniche, die hier die Wintermonate (November bis Februar) verbringen und für die Sommermonate zurück nach Tibet fliegen. Sie gelten für die Bewohner des Tales als heilig und werden streng geschützt. Die Landschaft im Tal ist eine der schönsten des Landes und wird sicherlich ein Höhepunkt Ihrer Bhutan Reise sein. Auf einem kleinen Hügel über dem Talboden erhebt sich das, von einem kleinen Dorf umgebene, Gangtey Kloster. Dort starten Sie Ihre einfache Wanderung auf dem extra angelegten Nature Trail, der vorbei an Bauernhäusern und entlang der Hochmoore durchs Tal führt. Überzeugen Sie sich selbst von der unvergleichlichen Schönheit dieser Gegend!
Übernachtung in Gangtey.
 
7. Tag: Gangtey – Chumey-Tal (Bumthang)    (F,M,A) 05.04.18
Nach dem Frühstück brechen Sie gen Osten auf und fahren über den Pele La-Pass. Der Weg führt vorbei an kleinen malerischen Ortschaften und vereinzelt sind weidende Yaks zu sehen, die noch nicht auf ihren Hochweiden sind. Nach ca. 2 ½ Std. Fahrtzeit können Sie einen ersten Blick auf den riesigen Trongsa Dzong werfen, der sich über der Schlucht des Mangde Flusses erhebt. Auf der Fahrt über die teilweise sehr abschüssige Straße eröffnet sich Ihnen ein Blick weit in den Süden hinunter, wo der Zhemgang Distrikt liegt. Am Mittag besichtigen Sie den riesigen Dzong und das interessante Museum im Ta Dzong, anschließend geht es weiter hinauf zum Yotong La-Pass. Das Landschaftsbild ändert sich während der Fahrt und soweit das Auge reicht erstreckt sich nun dichter Nadelwald. Sie sind in Zentral-Bhutan angekommen. Ihr erstes Tagesziel im Bumthang-Distrikt ist das Chumey Tal. Hier werden vor allem Kartoffeln angebaut und es gibt auch viele Bienenzüchter. Vom Chumey Nature Resort, wo Sie heute übernachten, haben Sie einen herrlichen Blick auf das weitläufige Tal mit seinen sanft abfallenden Hängen.
Übernachtung in Chumey.
 
8. Tag: Bumthang (Chumey)    (F,M,A) 06.04.18
Bumthang heißt übersetzt „Ebene, die wie eine Bumpa (Vase) geformt ist“ und umfasst vier Täler: Chumey, Choekhor, Tang und Ura. Jedes Tal hat seinen eigenen Charakter und sein eigenes Landschaftsbild, auf der weiteren Bhutan Reise werden Sie diese spannenden Täler näher kennenlernen. Der Tag beginnt am Morgen mit einer kurzen Busfahrt (ca. 25 Minuten) hinauf zu den hochgelegenen Klöstern von Tharpaling (3.600 m) und Choedrak, die man vom Talgrund aus sehen kann. Oben angekommen eröffnet sich Ihnen ein weiter Blick über das Tal und auf den Klosterkomplex. Dann beginnt der sportliche Teil des Tages: zuerst wandern Sie ca. 30 Minuten bergauf, um zum Kamm zu gelangen, von wo aus eine Statue des Klostergründers ins Tal blickt. Der Blick auf schneebedeckte Gipfel und sogar den Gangkhar Puensum, den höchsten Berg Bhutans, wird Sie begeistern. Vom Kamm aus starten Sie zu einer ca. 4-stündigen einfachen Wanderung auf dem Tharpaling Nature Trail bis zum Kiki La, der das Chumey und das Choekhor Tal trennt. Der schöne Weg führt leicht abwärts durch herrliche Natur mit verschiedenen Vegetationszonen und Pflanzenarten. Gegen Mittag erreichen Sie den Kiki La (2.900 m). Hier können Sie auf einem schönen, von Gebetsfahnen umgebenen Picknickplatz ein Mittagessen nach bhutanischer Art genießen. Der Weg zurück ins Resort führt vorbei an kleinen Webereien, die Handwerker bieten ihre selbstgemachten Produkte neben der Straße zum Kauf an.
Übernachtung in Chumey.
 
9. Tag: Ura-Tal (Bumthang) – Jakar     (F,M,A) 07.04.18
Nach dem Frühstück geht es auf einer landschaftlich sehr reizvollen Route nach Ura, dem höchstgelegenen Tal Bumthangs. Ura bedeutet „Gehege von Ogyen/Guru Rinpoche“ und beruht auf dessen Besuch im Tal, das er von der Lepra-Krankheit befreite. Charakteristisch für die Dörfer in Ura sind die ungewöhnlich nahe beieinanderstehenden Häuser. Dort angekommen besuchen Sie das große Kloster und spazieren etwas durch das Dorf. Anschließend brechen Sie auf zu dem heutigen Tagesziel Ihrer Bhutan Reise, der kleinen Stadt Jakar. Die Straße verläuft durch offene Landschaft und führt über einen durch eine kleine Gebetsmauer gekennzeichneten kleinen Pass (Ura La 3.600 m). Kurz vor der Passhöhe hat man bei klarem Wetter einen herrlichen Blick auf den höchsten Berg Bhutans: den Gangkhar Puensum (7.541 m), dessen schneebedeckte Gipfel markant in den Himmel ragen. In Jakar angekommen können Sie durch das kleine beschauliche Städtchen bummeln, das den Eindruck vermittelt, als sei die Zeit hier stehengeblieben.
Übernachtung in Jakar.
 
10. Tag: Choeskhor Tal (Bumthang) – Jakar    (F,M,A) 08.04.18
Den heutigen Tag verbringen Sie im malerischen Choeskhor Tal bei einem Spaziergang zu den wunderschönen Klöstern Jambay, Kurje und Tamshing. Danach besuchen Sie ein traditionelles Bauernhaus und bekommen dort ein liebevoll zubereitetes Essen. Im Anschluss können Sie Ihre Zielsicherheit beim traditionellen Bogenschießen oder dem einheimischen Dart, das hier Khurtu genannt wird, unter Beweis stellen. Lassen Sie sich auch eine Kostprobe des hier hergestellten Käses, den der Schweizer Fritz Maurer in Bhutan eingeführt hat, nicht entgehen! In dem kleinen Biergarten können Sie auch noch andere Produkte wie z.B. das Red Panda Bier probieren.
Übernachtung in Jakar.
 
11. Tag: Tang Tal (Bumthang) – Jakar    (F,M,A) 09.04.18
Nach einem gemütlichen Frühstück fahren Sie durch herrlichen Pinienwald ein Stück in Richtung Osten. Dort zweigt die Straße zu einer Schaffarm ab, die von der australischen Entwicklungshilfe geschaffen wurde. Nach der Besichtigung entdecken Sie den zu Ehren von Guru Rinpoche gebauten großen Chorten, der gefüllt ist mit wunderschönen Statuen. Anschließend geht es zu Fuß durch kleine malerische Dörfer zu einem großen Nonnenkloster. Dort zelebrieren die Nonnen eigens für Sie eine Puja (Gebetszeremonie), die Ihnen ein langes und glückliches Leben bescheren soll. Außerdem machen Sie noch einen Abstecher zu der Engstelle einer Schlucht, wo sich die Pilgerstätte Membartsho befindet. Anschließend geht es zurück nach Jakar, wo Sie dem großen Kloster Lhodrakarchu, das etwas oberhalb des Stadtkerns liegt, noch einen Besuch abstatten.
Übernachtung in Jakar.
 
12. Tag: Jakar – Paro    (F,M,A) 10.04.18
Auf bequemem Wege bringt Sie am heutigen Tag Ihrer Bhutan Reise ein Flugzeug der staatlichen Airline Drukair in ca. 30 Minuten zurück nach Paro. Hier haben Sie die Gelegenheit, durch die Stadt zu bummeln und noch einige Mitbringsel zu erstehen. Danach spazieren Sie hinauf zum Nationalmuseum, das nochmal einen Querschnitt der Kultur des Landes zeigt.
Auf einem schönen Panoramaweg können Sie bei einer ca. 1-stündigen Wanderung noch einmal die herrlichen Ausblicke auf das Paro Tal genießen. Das komfortable Resort am Waldrand bietet einen würdigen Abschluss einer Reise, die man nicht so schnell vergessen wird.
Übernachtung in Paro.
 
13. Tag: Taktshang Kloster in Paro    (F,M,A) 11.04.18
Ein Höhepunkt Ihrer Bhutan Reise ist sicherlich die Wanderung zum Taktshang Kloster (Tigernest), das sich unter eine Felswand schmiegt. Eine moderate, ca. 2 ½ stündige Wanderung führt hinauf zu der Klosteranlage, die von zahlreichen großen Meistern des Buddhismus besucht wurde. Allen voran Padmasambhava, der den Buddhismus nach Bhutan gebracht hat. Der Platz, auf dem das Kloster steht, wurde im 8. Jahrhundert von Guru Rinpoche gesegnet und wird als einer der zwei heiligsten Orte (zusammen mit dem Kalash in Tibet) des ganzen Himalayaraums bezeichnet. Beim Abendessen können Sie dann die Ereignisse der Reise Revue passieren lassen und den letzten Abend im Königreich Bhutan genießen.
Übernachtung in Paro.
 
14. Tag: Abschied von Bhutan    (F) 12.04.18
Ein Höhepunkt Ihrer Bhutan Reise ist sicherlich die Wanderung zum Taktshang Kloster (Tigernest), das sich unter eine Felswand schmiegt. Eine moderate, ca. 2 ½ stündige Wanderung führt hinauf zu der Klosteranlage, die von zahlreichen großen Meistern des Buddhismus besucht wurde. Allen voran Padmasambhava, der den Buddhismus nach Bhutan gebracht hat. Der Platz, auf dem das Kloster steht, wurde im 8. Jahrhundert von Guru Rinpoche gesegnet und wird als einer der zwei heiligsten Orte (zusammen mit dem Kalash in Tibet) des ganzen Himalayaraums bezeichnet. Beim Abendessen können Sie dann die Ereignisse der Reise Revue passieren lassen und den letzten Abend im Königreich Bhutan genießen.
Übernachtung in Paro.

Programmänderungen vorbehalten.
 
Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
Maximale Teilnehmerzahl:
10 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise spätestens 21 Tage vor Reiseantritt abzusagen. In diesem Falle werden wir uns bemühen, die Reise dennoch, gegen Zahlung eines akzeptablen Aufpreises, durchzuführen.
Wir verweisen gleichzeitig auf Punkt 8 unserer Reisebedingungen
(Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter).
 
eingeschlossene Leistungen Bhutan Rundreise:
  • Bhutan Rundreise in einer Gruppe (mindestens 4 Personen)
  • örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • 13 Übernachtungen in den aufgeführten Hotels oder gleichwertig
  • alle Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • 1 Flasche Mineralwasser pro Person, pro Tag
  • alle Besichtigungen gemäß Tourverlauf inklusive Eintrittsgelder
  • alle Transfers und Fahrten
  • Inlandsflug mit Drukair von Bumthang nach Paro
  • Visum für Bhutan - Visainformation Bhutan
  • Eigene Puja (Gebetszeremonie) für langes Leben in einem Nonnenkloster
  • Bogenschießen und Essen im Farmhouse
  • Abgaben an das Department of Tourism laut staatlicher Regelung
  • 1 Reiseführer Bhutan pro Zimmer
 
nicht eingeschlossen:
  • Flug mit Drukair oder anderen Fluggesellschaften (Anreise über Delhi/Bangkok oder Kathmandu möglich)
  • persönliche Ausgaben
  • Versicherungen
  • Getränke und sonstige Mahlzeiten
  • Trinkgelder
    Wenn Sie mit der Betreuung vor Ort zufrieden sind, empfehlen wir ein Trinkgeld pro Tag und Person
    für den Reiseleiter von 1.50-2 € und für den Fahrer 1-1.50 €
 
Hotelliste
Stadt landestypische Mittelklasse Hotels Nächte
Thimphu Hotel Thimphu Tower oder gleichwertig 2
Gangtey Gakiling Guesthouse 1
Bumthang (Chumey / Jakar) Chumey Nature Resort und Gongkhar Guesthouse oder gleichwertig 5
Punakha Zhimkham Resort 2
Paro Bongde Goma Resort und Hotel Naksel 3
 
Reisepreis (Mindestteilnehmerzahl 4 Personen)
Termin Code im DZ pro Person EZ-Zuschlag
30.03. - 12.04.18 PBH-300318 € 3.799 + € 489
 ½ Doppelzimmer auf Anfrage – melden Sie sich für unsere Mitreisebörse Bhutan an!
 
Bhutan - Was packen Sie ein?
Reisefieber empfiehlt:
  • Bequeme Wanderschuhe
  • Leichte Kleidung für den Tag
  • Eine warme Jacke und Fliesteile für den Abend und die Passüberquerungen
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Hut oder Schildkappe
  • Regenjacke oder kleinen Regenschirm
  • Wanderstock
  • Taschenlampe
  • Kamera und Ersatzbatterien
  • Persönliche Toilettenartikel sowie kleine Reiseapotheke (z.B. Halstabletten, Kopfschmerztabletten)
 
Trekking Information
 
Die farbenfrohen Maskentänze stehen im Zentrum vieler Festivals in Bhutan und müssen aufgrund des großen Andrangs oftmals außerhalb der Klosterhöfe stattfinden   Mit Tanzschritten, die einem Donnerschlag gleichkommen sollen, zerstören die Tänzer symbolisch die Dämonen. Dies gilt als rituelle Reinigung des Bodens und Weihe des Dzongs
Weitere Bhutan Reisen mit Besuch von Klosterfesten – Tshechus finden Sie hier   Bhutan Festivals 2018 – hier geht es zum Festival Kalender
 
 
 

Irrtum und Auslassungen vorbehalten.
Es gelten die Reisebedingungen von reisefieber-reisen GmbH, bitte vor Abschluß des
Reisevertrages unbedingt durchlesen, falls nicht vorhanden bitte anfordern.
* Alle vorherigen Angebote verlieren Ihre Gültigkeit *