Ihr Asien-Spezialist Reisefieber.net
 
 
 
Indien Kompakt
 

Indien Reisen Kompakt
Rundreisen Nordindien Rajasthan



Ihr Indien Spezialist:

Johannes Stolz

Johannes Stolz

Tel.: 06021-3065-27
johannes.stolz@reisefieber.net

Ihre Indien Reiseanfrage

Sie haben Fragen zu Indien Reisen?
Gerne rufen wir Sie zurück!




Besuchen Sie uns auf
Facebook   Twitter   Google+   You Tube

Diese Indien Reise empfehlen:






Ich empfehle Ihnen auch folgende Indien Reise:

Indien: Eine Reise zum Juwel am Dach der Welt – dem Königreich Ladakh

Der Zauber Indiens - königliches Rajasthan,
spirituelles Varanasi & Metropole Mumbai,
Bollywood




Indien Kompakt

Indien Kompakt

Indien Kompakt
14-tägige Rajasthan Privatreise zu den Höhepunkten Nordindiens
Deutsch sprechende Reiseleitung (durchgängig)
 
Neuer Reisetipp für Indien Kompakt erleben: Rundreisen Märchenhaftes Rajasthan inklusive Mount Abu
 
Indien Kompakt mit reisefieber erleben – senden Sie uns Ihre Reiseanfrage!
 
Reisestationen der Rajasthan Reisen: Delhi – Alwar – Mandawa – Bikaner – Jodhpur – Deogarh – Udaipur – Jaipur – Bharatpur – Fatehpur Sikri – Agra – Delhi
 
Rajasthan – Land der Rajputen und der Könige.
Kommen Sie mit uns auf eine interessante Rajasthan Rundreise, die durch eine unverwechselbare Landschaft führt, welche sich von der Thar-Wüste im Norden über das Aravalligebirge bis in die fruchtbaren Ebenen im Osten erstreckt. Bestaunen Sie das legendäre Taj Mahal, eines der neuen Weltwunder, und begeben Sie sich auf die Spuren der Maharajas. Märchenhafte Burgen und Paläste zeugen vom luxuriösen Lebensstil der Rajas und deren jahrhundertelanger Herrschaft. Erleben Sie mit uns eine unvergessliche Reise durch das farbenprächtige Rajasthan!
 
Reisehöhepunkte der Nordindien Rajasthan Reisen:
  • Fahrt mit einer Kamelkutsche rund um Alwar, eine der ältesten Städte Rajasthans
  • Jodhpur, die „Blaue Stadt“ – Tor zur Wüste Thar
  • Udaipur – Stadt der Seen mit dem größten Palast Rajasthans
  • „Rosarote Stadt“ oder auch „Pink City“ Jaipur mit dem berühmten Wahrzeichen Hawa Mahal – „Palast der Winde“
  • Rikscha-Fahrt durch die farbenprächtigen Basare von Jaipur
  • Jeepsafari rund um Bharatpur
  • Mogul-Stadt Fatehpur Sikri – UNESCO Weltkulturerbestätte
  • Taj Mahal, weltberühmtes Grabmahl in Agra – UNESCO Weltkulturerbe
 
Reisen Indien - Verlauf der Rajasthan Nordindien Rundreise

1. Tag: Deutschland - Delhi
Abflug von Frankfurt, München, Düsseldorf oder Hamburg mit Emirates via Dubai nach Delhi.

2. Tag: Delhi
Ankunft in Delhi und Begrüßung durch Ihre örtliche Reiseleitung. Anschließend Transfer zu Ihrem Hotel und Rest des Tages zur freien Verfügung. Unternehmen Sie erste Besichtigungen oder besuchen Sie eines der vielen Museen. Auch die indische Küche gilt es zu entdecken – Delhi verfügt über eine große Auswahl an Spezialitätenrestaurants!
Übernachtung in Delhi.
 
3. Tag: Delhi – Alwar (ca. 156 km, Fahrtzeit etwa 5 Stunden)    (F)
Nach dem Frühstück unternehmen Sie kleine Orientierungsfahrt durch Alt- und Neu-Delhi. Sie sehen das beeindruckende Rote Fort und Raj Ghat, ein Denkmal zu Ehren Mahatma Gandhis. In Neu-Delhi fahren Sie u.a. durch das moderne Regierungsviertel und das India Gate.
Anschließend geht es weiter Richtung Alwar, eine der ältesten Städte Rajasthans, die friedlich in einem Tal zu Füßen einer Festung liegt.
Übernachtung in Alwar.
 
4. Tag: Alwar – Mandawa (ca. 158 km, Fahrtzeit etwa 6 Stunden)    (F)
Heute Vormittag unternehmen Sie zunächst einen Ausflug mit einer Kamelkutsche zu umliegenden Dörfern. Später geht Ihre Fahrt dann weiter nach Mandawa, einer kleinen Stadt, die im 18. Jahrhundert gegründet wurde und in der Wüstenrandzone Shekhawati liegt. Mandawa wurde von reichen Handelsfamilien erbaut und so entstanden hier einige der schönsten Havelis der Region. Im Jahre 1760 wurde ein Fort errichtet, das bis heute erhalten ist und das Stadtbild dominiert.
Übernachtung in Mandawa.
 
5. Tag: Mandawa – Bikaner (ca. 190 km, Fahrtzeit etwa 4 Stunden)    (F)
Nach dem Frühstück brechen Sie auf zu Ihrer Weiterfahrt Richtung Bikaner. Unterwegs besuchen Sie einige der bekanntesten und schönsten Havelis der Shekhawati Region.
Nach Ihrer Ankunft in Bikaner und einem kurzen Stopp in Ihrem Hotel geht es noch zum Junaggarh Fort, das zwischen 1588 und 1593 von Raja Jai Singh, einem General des Heeres von Akbar, erbaut wurde. Akbar war einer der bedeutendsten Herrscher in der Geschichte Indiens. Das Fort besitzt eine 986 Meter lange Festungsmauer mit 37 Bastionen und 2 Eingängen und ist berühmt für seine außergewöhnliche Sandsteinarchitektur.
Übernachtung in Bikaner.
 
6. Tag: Bikaner – Jodhpur (ca. 243 km, Fahrtzeit etwa 6 Stunden)    (F)
Am Morgen fahren Sie weiter nach Jodhpur. Dieser besonders hübschen Stadt mit sanfter Atmosphäre liegt eine stürmische, aber glorreiche Vergangenheit zugrunde. Die Stadtmauern, ihre sieben Tore, zahlreiche Bastionen und Türme wurden im 16. Jahrhundert von Rao Maldeo erbaut. Aus dem sonst flachen Stadtgebiet ragt in 120 Metern Höhe eine einzige Steilklippe heraus, auf der das majestätische Meherangarh Fort thront, welches Sie am Nachmittag auch besuchen.
Vor allem das Innere der Festungsanlage wird Sie beeindrucken. Akkurat gemeißelte Steinfassaden mit aufwendigem Stuck, sowie prächtig verzierte Fenster und Balkone, sogenannte „Jarokhas“. Im Anschluss besichtigen Sie den interessanten Mamorbau Jaswant Thanda, eine Gedenkstätte für den populären Herrscher Jaswant Singh II.
Übernachtung in Jodhpur.
 
7. Tag: Jodhpur – Deogarh (ca. 135 km, Fahrtzeit etwa 5 Stunden)    (F)
Nach dem Frühstück geht es heute weiter nach Deogarh. Die romantische Lage im Aravalligebirge, umgeben von mehreren Seen, gibt diesem Ort eine ganz entspannte Atmosphäre. Am Spätnachmittag unternehmen Sie einen Spaziergang in der Umgebung und bummeln durch die traditionellen Basarstraßen von Deogarh.
Übernachtung in Deogarh.
 
8. Tag: Deogarh: Ausflug nach Udaipur    (F)
Heute unternehmen Sie einen ganztägigen Ausflug nach Udaipur (ca. 135 km, Fahrtzeit etwa 4 Stunden). Udaipurs bekannteste Bezeichnungen sind „Stadt der Seen“ oder „Stadt der Morgendämmerung“ und dies mag mitunter etwas mit der zauberhaften Umgebung der Stadt zu tun haben. Sie liegt inmitten der üppig grünen Aravalli Berge und ist umgeben von drei Seen. Die idyllische Lage sowie herrliche Paläste, Tempel und Gärten machen Udaipur zu einem der beliebtesten Reiseziele in Indien. Und wenn das Wasser des Pichola Sees in der Dämmerung glitzert wird die Stadt zur romantischsten Stadt Indiens.
Sie besichtigen den 1725 erbauten Stadtpalast von Udaipur, der am Ufer des Pichola Sees liegt und der größte Rajasthans ist. Anschließend werden Sie die Sahelion Ki Bari Gärten entdecken, die im 18. Jahrhundert auf Wunsch der damaligen Prinzessin hin erbaut und mit zauberhaften Wasserbecken und Fontänen ausgestattet wurden. Danach fahren Sie noch um den Fateh Sagar See und unternehmen eine Bootsfahrt auf dem wunderschönen Pichola See (sofern der Wasserspiegel es zulässt). Vom Boot aus werden Sie das lebhafte Treiben auf den „Ghats“ (die für Indien typischen Treppen, die zum Ufer eines Gewässers hinunterführen) beobachten können und an einigen Dämmen vorbeifahren, die den Wasserstand des Sees regulieren.
Später Rückfahrt nach Deogarh.
Übernachtung in Deogarh.
 
9. Tag: Deogarh – Jaipur (ca. 269 km, Fahrtzeit etwa 6 Stunden)    (F)
Nach dem Frühstück brechen Sie auf zu Ihrer Fahrt nach Jaipur, der Hauptstadt Rajasthans. Jaipur wurde im 18. Jahrhundert vom Maharaja Jai Singh II als neue Hauptstadt des damaligen Fürstenstaates Jaipur gegründet und gemäß alter hinduistischer Regeln der Architektur entworfen. Jaipur wird auch die „rosarote Stadt“ genannt, was auf die rosaroten Gebäude im Altstadtviertel zurückzuführen ist, die 1853 zu Ehren des Besuches von Prinz Albert diesen Anstrich erhielten. Die Farbe rosarot ist in Rajasthan die traditionelle Farbe der Gastlichkeit.
Nach der Ankunft in Jaipur und dem Check-In im Hotel steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung.
Übernachtung in Jaipur.
 
10. Tag: Jaipur    (F)
Heute Vormittag unternehmen Sie zunächst einen Ausflug zu dem 12 km entfernten Fort Amber. Das aus bernsteinfarbenem Sandstein erbaute Fort liegt auf einem Bergrücken, 130 m über dem Tal, wird vom Aravalligebirge umgeben und war bis 1037 Hauptstadt des Rajputen-Clans.
Am Nachmittag steht die Besichtigung Jaipurs auf dem Programm. Sie besuchen u.a. den prächtigen Stadtpalast im Zentrum von Jaipur. Ein Teil der Palastanlage wird noch heute von den Nachfahren der Rajas bewohnt. Im anderen, für die Öffentlichkeit zugänglichen Teil, befindet sich das Sawai Man Singh Museum. Hier sind Sammlungen verschiedener Art zu sehen, Textilien und Gewänder der Maharajas, Waffen, Schriftstücke, Kunstwerke und einiges mehr. Im Anschluss geht es zum Jantar Mantar, das beeindruckende Freilichtobservatorium, erbaut zwischen 1728 und 1734, im Auftrag des damaligen Herrschers und Astrologen Jai Singh II. Die dort vorhandenen Geräte wurden „zur Messung der Harmonie der Himmel“ aus Stein und Marmor konstruiert. Jedes Instrument hat eine bestimmte Funktion und beeindruckt auch heute noch durch seine Ingenieurskunst.
Ferner findet ein kurzer Foto-Stopp am Hawa Mahal, dem „Palast der Winde“, statt. Das 5-stöckige Gebäude wurde im Jahr 1799 erbaut und hat eine wabenartige, 25 cm dicke Fassade aus rotem Sandstein. 953 Fenster und Erker ermöglichten es den Damen des Hofes, Festzüge und das Alltagsleben auf der Strasse zu beobachten, ohne selbst gesehen zu werden.
Zum Abschluss dieses interessanten Tages genießen Sie noch eine Fahrrad-Rikscha-Tour durch die farbenfrohen Basarstraßen Jaipurs.
Übernachtung in Jaipur.
 
11. Tag: Jaipur – Bharatpur (ca. 177 km, Fahrtzeit etwa 5 Stunden)    (F)
Nach dem Frühstück geht Ihre Fahrt weiter nach Bharatpur, einer befestigten Stadt, die nahe der Grenze zu Uttar Pradesh liegt. Am Abend unternehmen Sie eine Jeeptour zu nahegelegenen Dörfern, unterwegs werden Tee und Kaffee sowie Gebäck gereicht.
Übernachtung in Jaipur.
 
12. Tag: Bharatpur: Ausflug nach Agra und Fatehpur Sikri    (F)
Heute steht ein ganztägiger Ausflug nach Agra auf Ihrem Programm, wo Sie natürlich das weltberühmte Taj Mahal besichtigen (freitags geschlossen). Dieses wurde 1631 vom großen Mogulkaiser Shah Jahan als Mausoleum für die sterblichen Überreste seiner Gattin Mumtaz Mahal errichtet. Das architektonische Wunderwerk ist eine perfekt aufeinander abgestimmte Meisterleistung aus weißem Marmor und ein Beweis für die außerordentlichen handwerklichen Fähigkeiten der 20.000 Männer, die am Bau beteiligt waren. Gemeinsam arbeiteten die aus Persien, der Türkei, Frankreich und Italien stammenden Handwerker 17 Jahre lang an der Vollendung dieses „Liebesgedichtes aus Marmor“.
Anschließend besuchen Sie das Rote Fort in Agra, eine der größten Befestigungsanlagen der Welt. Es liegt am Ufer des Yamuna und erstreckt sich über eine Länge von 2,5 km. Die gesamte Anlage ist von einer 21 Meter hohen Mauer und einem Festungsgraben umgeben. Die hochaufragenden Zinnen des Forts werfen einen schützenden Schatten über die großzügigen Villen der Adeligen, die am Ufer des Flusses errichtet wurden. Während der Rückfahrt nach Bharatpur legen Sie noch einen Stopp in der verlassenen Wüstenstadt Fatehpur Sikri ein. Diese wurde 1569 unter dem Großmogul Akbar als Hauptstadt seines Reiches erbaut, jedoch nach 15 Jahren aufgrund der unzureichenden Wasserversorgung wieder verlassen. Sehenswert sind die gut erhaltenen Gebäude wie die Moschee Jama Masjid, die das Mausoleum des Scheichs Salim Chishti beherbergt, der Panch Mahal und andere prächtige Paläste aus der Blütezeit des Mogulreiches.
Übernachtung in Bharatpur.
 
13. Tag: Bharatpur – Delhi (ca. 187 km, Fahrtzeit etwa 6 Stunden) - Deutschland    (F)
Nach dem Frühstück treten Sie die Rückfahrt nach Delhi an. Später Transfer zum Flughafen.
Rückflug nach Deutschland via Dubai gegen 21:20 Uhr.
 
14. Tag:Deutschland
Morgens Ankunft in Deutschland.
 
Eingeschlossene Leistungen der Rajasthan Rundreise:
Linienflug mit Emirates ab/bis Frankfurt, München, Düsseldorf oder Hamburg in der Economy Class
Aktuelle Flugsteuern und Kerosinkosten € 415 (Stand Feb15 – Änderungen vorbehalten)
Bahnfahrt 2. Klasse
Indien Nord Rajasthan Rundreise auf Privatbasis mit durchgängiger Deutsch sprechender, örtlicher Reiseleitung
11 Übernachtungen in den unten aufgeführten Hotels oder gleichwertig inklusive Frühstück (F)
Alle Transfers und Fahrten im klimatisierten Fahrzeug
Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf inklusive aller Eintrittsgelder
Reiseführer Indien pro Zimmer
 
Nicht eingeschlossen:
Visakosten für Indien, zur Zeit ca. € 70, je nach Bundesland. Die Visabesorgung ist nur noch online möglich!
Weitere Informationen unter www.indianvisaonline.gov.in
persönliche Ausgaben
sonstige Mahlzeiten und Getränke
Versicherungen
Kameragebühren bei den Sehenswürdigkeiten
Trinkgelder für Fahrer und Guide
 
Hotelliste Nordindien Rajasthan Rundreisen:
Stadt Mittelklasse Hotels Nächte
Delhi Parkland 1
Alwar Alwar Bagh 1
Mandawa Udai Resort 1
Bikaner Gaj Kesri 1
Jodhpur Mapple Abhay 1
Deogarh Deogarh Mahal 2
Jaipur Mansingh 2
Bharatpur Udai Resort 2
 

Indien Kompakt mit reisefieber erleben – senden Sie uns Ihre Reiseanfrage!

 

Irrtum und Auslassungen vorbehalten.
Es gelten die Reisebedingungen von reisefieber-reisen GmbH, bitte vor Abschluß des
Reisevertrages unbedingt durchlesen, falls nicht vorhanden bitte anfordern.
* Alle vorherigen Angebote verlieren Ihre Gültigkeit *
 
Home