Faszination Südindien:
Unterwegs im unberührten Tamil Nadu, Karnataka und
im Gewürzgarten Indiens – Kerala

Tourcode COK 10/11

14 Tage/13 Nächte
deutsch-/ englischsprachige Privatreise
ab/bis Cochin, Reisebeginn täglich, ausser freitags

Rundreise: Cochin – Ooty – Mysore – Mahabalipuram – Pondicherry – Madurai – Munnar – Kumarakom – Alleppey – Cochin
Auf dieser Reise entdecken Sie den Zauber und die Schönheit Südindiens. Cochin, der historische Handelshafen wird Ihnen erste Eindrücke des Landes vermitteln bevor Sie mit dem Weltkulturerbe, dem „Toytrain“, in die Höhen des Nilgiri-Gebirges aufsteigen, um zwischen Teeplantagen und atemberaubenden Hügellandschaften Südindiens einzigartige Natur zu erleben. An der Koromandelküste entlang bestaunen Sie hinduistische Monumente, bevor Sie Kerala mit seinem einzigartigen Lagunensystem der Backwaters kennenlernen.
Reiseverlauf

1. Tag: Cochin    (A)
Ankunft in Cochin. Nach den Einreiseformalitäten werden Sie von unserer Agentur empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht. Am Nachmittag startet das Besichtigungsprogramm. Cochin ist ein bedeutender Handelshafen an der Malabarküste und wegen seines natürlichen Hafens auch als „Königin des Arabischen Meeres“ bekannt. Sie besichtigen das Fort Cochin mit der St. Francis Kirche, die chinesischen Fischernetze, den ehemaligen Palast Mattancherry und die Jüdische Synagoge. Am Abend besuchen Sie eine traditionelle Kathakali Tanzveranstaltung. Die spektakuläre Mischung aus Drama, Tanz, Musik und Ritual sowie die aufwändigen Kostüme werden Sie bestimmt begeistern. Im Anschluss werden Sie in einem lokalen Restaurant die frischen Seafood-Spezialitäten der Stadt genießen.
Übernachtung in Cochin.
Faszination Südindien

Faszination Südindien

Faszination Südindien

Faszination Südindien

Faszination Südindien
2. Tag: Cochin – Coonoor - Ooty (Udagamandalam) (ca. 300 km, Fahrtzeit etwa 7 Stunden)    (F)
Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Coonoor im Nilgiri-Gebirge. Coonoor ist die zweitgrößte Bergstation in den Nilgiris, auf 1839 m und umgeben von Teeplantagen. Von dort aus nehmen Sie den von der UNESCO als Weltkulturerbe aufgenommenen „Toytrain“ und fahren mit einer der ältesten Bergbahnen Indiens in der ersten Klasse durch eine atemberaubende Landschaft in den Bergort Ooty (Bundesstaat Tamil Nadu).
Übernachtung in Ooty.
3. Tag: Ooty (Udagamandalam)    (F)
Ooty wird als „Queen of the Hill Stations“ bezeichnet und liegt im Herzen des Nilgiri Gebirges auf 2250 m Höhe und inmitten von üppig grünen Teeplantagen, Hügellandschaften, Wasserfällen und Bächen. Der heutige Tag ist der Erkundung Ootys und seiner Umgebung gewidmet. Sehenswert sind u.a. der Botanische Garten, der Dodabetta Peak, als höchster Aussichtspunkt auf 2623 m und der Valley View, als weiterer idyllischer Aussichtspunkt.
Übernachtung in Ooty.
4. Tag: Ooty – Mysore (ca. 160 km, Fahrtzeit etwa 5 Stunden)    (F)
Heute fahren Sie weiter nach Mysore, in die zweitgrößte Stadt im Bundesstaat Karnataka. Sie gilt als Stadt der Düfte. Besonders steht hier der Sandelholzhandel im Vordergrund, so daß Sie sich nicht wundern sollten, wenn Sie der Duft von Sandelholz, Jasmin, Rosen und vielem mehr auf Schritt und Tritt verfolgt.
Übernachtung in Mysore.
5. Tag: Mysore    (F)
Es gibt für Sie viel zu entdecken in der jahrhundertealten Stadt Mysore. Zunächst starten Sie mit der Besichtigung des Ruinenfeldes der früheren Hauptstadt von Mysore, der Festungsstadt Srirangapatnam. Hyder Ali und Sultan Tipo haben diese auf einer Insel erbaut. Im 18. Jahrhundert kämpfte Sultan Tipo hier seine letzte Schlacht gegen die Briten, wobei die Stadt größtenteils zerstört wurde und an Bedeutung verlor. Einige teils herausragende Bauten sind dennoch heute vollständig erhalten. Eine Besichtigung des märchenhaften Maharadscha Palastes, der die Stadtsilhouette eindeutig prägt sowie des Chamundi Hills dürfen hier nicht fehlen. Auf dem Chamundi Hill erwartet den Besucher der Tempel Sri Chamundeswari und ein wunderschöner Blick auf die Stadt Mysore und seine Umgebung.
Übernachtung in Mysore.
6. Tag: Mysore – Chennai (Madras) (mit dem Shatabdi Express, Fahrtzeit etwa 7 Stunden)    (F)
Der Vormittag steht zu Ihrer freien Verfügung, bevor es um 14.00 Uhr mit dem Shatabdi Express nach Chennai weitergeht. Sie fahren hier in einem indischen Schnellzug in der ersten Klasse mit Vollklimatisierung. Gegen 21.30 werden Sie mit dem Zug in Chennai, der Hauptstadt des Bundesstaates Tamil Nadu, ankommen. Von dort aus geht es weiter ins ca. 55 km entfernte Mahabalipuram (Fahrzeit etwa 1,5 Stunden).
Übernachtung in Mahabalipuram.
Hinweis: Der Shatabdi Express verkehrt nicht Mittwochs.
7. Tag: Mahabalipuram (Mamallapuram)    (F)
Mahabalipuram, auch Mamallapuram genannt, befindet sich südlich von Chennai an der Koromandelküste. Der Tempelbezirk von Mahabalipuram gehört seit 1985 zum UNESCO Weltkulturerbe und umfasst eine Vielzahl hinduistischer Monumente. Hier werden Sie klassische Bauwerke der Pallava-Zeit (7. und 8. Jahrhundert) entdecken und den spektakulären Küstentempel von Mahabalipuram besichtigen.
Übernachtung in Mahabalipuram.
8. Tag: Mahabalipuram – Pondicherry (ca. 100 km, Fahrtzeit etwa 2 Stunden)    (F)
Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Pondicherry. Diese Stadt, mittlerweile auch unter dem Namen Puducherry bekannt, ist die Hauptstadt des gleichnamigen Unionsterritoriums und liegt als Enklave im Bundesstaat Tamil Nadu. Die historische, fast europäisch anmutende Stadt lässt sich am Besten fußläufig erkunden. Neben den Kolonialbauten im French Quarter, finden sich noch viele gut erhaltene alte Wohnhäuser im traditionellen tamilischen Baustil. Am Nachmittag besuchen wir Auroville, eine Stadt, die mit der Absicht erschaffen wurde, Männern und Frauen aller Nationalitäten einen Ort zu bieten, an dem sie in Frieden und Harmonie zusammenleben können. Die 2200 Einwohner setzen sich aus 45 Nationalitäten zusammen.
Übernachtung in Pondicherry.
9. Tag: Pondicherry – Tanjore – Madurai (ca. 340 km, Fahrtzeit etwa 7 Stunden)    (F)
Heute machen Sie sich auf den Weg nach Madurai und besichtigen unterwegs eine architektonische Meisterleistung: den Brihadisvara Tempel, einer der bedeutendsten Tempel Südindiens.
Übernachtung in Madurai.
10. Tag: Madurai    (F)
Dieser Tag startet für Sie mit der Stadtbesichtigung in Madurai. Zunächst geht es zur wichtigsten Sehenswürdigkeit Madurais, dem Minakshi-Tempel. Die zwölf hoch aufragenden Gopurams (Tortürme) des Tempels sind mit üppigem und bunt bemaltem, ausgefallenem Figurenschmuck ausgestattet und dominieren weithin sichtbar das Stadtbild Madurais. Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten sind der Nayak Palast, der Koodal Azhagar Tempel und das Gandhi Museum. Nachmittags werden wir über die wunderschönen lokalen Märkte schlendern und der Abend steht zu Ihrer freien Verfügung.
Übernachtung in Madurai.
11. Tag: Madurai – Munnar (ca. 170 km, Fahrtzeit etwa 5 Stunden)    (F)
Heute geht es weiter nach Munnar, ein idyllisch im Hochland gelegener Ort, der schon bei den ehemaligen britischen Kolonialherren als Sommer-Erholungsgebiet beliebt war. Munnar ist eingebettet in ausgedehnte Plantagen, auf denen Tee, Gewürze und Gummibäume angebaut werden. Das kühlere Klima mit frischem Bergwind sorgt zusätzlich für einen angenehmen Aufenthalt. Nach der Ankunft in Munnar geht es zum Check-in in Ihr Hotel und anschließend auf eine kleine Besichtigungstour mit Abstecher in eine Teeplantage.
Übernachtung in Munnar.
12. Tag: Munnar – Kumarakom (ca. 200 km, Fahrtzeit etwa 5 Stunden)    (F)
Nach dem Frühstück im Hotel geht die Fahrt hinunter von den Kardamombergen, vorbei an ausgedehnten Tee- und Gewürzplantagen, in das Gebiet der Backwaters nach Kumarakom. Bei der Ankunft Check-in im Resort. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung.
Übernachtung in Kumarakom.
13. Tag: Kumarakom – Alleppey – Cochin    (F,M)
Frühstück im Hotel. Gegen 12:00 Uhr gehen Sie an Bord Ihres Hausbootes. Die “Backwaters” umfassen eine Fläche von 3200 Quadratkilometern. Die glitzernden Wasserstraßen des riesigen Asthamudi-Sees erstrecken sich bis ins Landesinnere. Genießen Sie die einzigartig schöne Landschaft, während Sie immer wieder an kleinen Dörfern, Reisfeldern und Kokosnusshainen vorbeiziehen.
Am späten Nachmittag werden Sie das Hausboot am Anlegesteg von Alleppey verlassen, um von dort aus nach Cochin zu fahren (ca. 100 km, Fahrtzeit etwa 1,5 Stunden).
Übernachtung in Cochin.
14. Tag: Rückreise    (F)
Beginn Ihres Anschlußprogramms oder Transfer zum Flughafen in Cochin und Rückflug nach Deutschland.
Unser Tipp: Verlängern Sie Ihre Reise mit einem Badeaufenthalt an den schönen Stränden Keralas.
 
eingeschlossene Leistungen:
Rundreise auf Privatbasis
örtlicher, Englisch sprechender Fahrer
örtlicher, Englisch sprechender Reiseführer in Cochin, Mysore, Mahabalipuram, Tanjore,
Pondicherry, Madurai und Munnar
Gegen Aufpreis auch örtliche, Deutsch sprechende Reiseführer buchbar; Rückbestätigung ist
erforderlich.
Gegen Aufpreis auch durchgängige Deutsch sprechende Reiseleitung buchbar.
Transfers in klimatisierten Fahrzeugen
13 Übernachtungen in den unten aufgeführten Hotels oder gleichwertig inkl. Frühstück (F)
1 Seafood-Abendessen (A) in Cochin am Tag 1
1 Mittagessen (M) auf dem Hausboot am Tag 13
Zugfahrt am Tag 2: Coonoor – Ooty (nicht klimatisiert – AC nicht verfügbar)
Zugfahrt am Tag 6: Mysore – Chennai/Madras mit dem Shatabdi Express  (klimatisiert)
Fahrt mit dem Hausboot am Tag 13: Kumarakom – Alleppey
Besichtigungen inklusive Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
Nicht eingeschlossen:
Visakosten für Indien, zur Zeit ca. € 70, je nach Bundesland.
Die Visabesorgung ist nur noch online möglich!
Weitere Informationen unter www.indianvisaonline.gov.in
persönliche Ausgaben
sonstige Mahlzeiten und Getränke
Kamera- und Videogebühren
Versicherungen
Trinkgelder für Fahrer und Reiseleiter
 
Hotelliste
Hotel Mittelklasse Deluxe Nächte
Cochin The Killians Eigth Bastion 1
Ooty Fortune Sullivan Court Fortune Sullivan Court 2
Mysore Sandesh The Prince Regaalis 2
Mahabalipuram Ideal Beach Resort GRT Temple Bay 2
Pondicherry Atithi Maison Perumal 1
Madurai GRT Regency Heritage Madurai 2
Munnar The Silver Tips Windermere Estate 1
Kumarakom Backwater Ripples Resort Coconut Lagoon 1
Cochin Abad Atrium Abad Atrium 1

Reisen Indien Süden – neuer Reisetipp Indiens lebhafter Süden –
Tamil Nadu, Kerala und Karnataka

 
Reisefieber Buchungsanfrage Reisefieber Preise