Der faszinierende Süden Myanmars

Tourcode RGN 60 - 63

7 Tage/6 Nächte
Englisch bzw. deutschsprachige Privatreise
ab/bis Yangon, Reisebeginn täglich
Rundreise Myanmar: Yangon – Kyaikhtiyo – Thaton – Hpa An – Mawlamyaing – Bago – Yangon
Entdecken den noch eher unbekannten Süden Myanmars. Hier gibt es Bergland, geheimnisvolle Höhlen, tropische Wälder, endlose Reisfelder und ausgedehnte Plantagen. Natürlich stehen auch die Hauptstadt Yangon mit der einzigartigen Shwedagon Pagode sowie dem atemberaubende Goldenen Felsen auf dem Programm. Der ganz von Gold bedeckte Felsbrocken liegt genau auf der Kante eines Plateaus und scheint, jederzeit in die Tiefe fallen zu können. Dass er dies nicht tut, liegt für gläubige Buddhisten an einer Haarreliquie Buddhas, die hier für die Balance sorgt. Ein wahrlich spektakuläres Fotomotiv!
Reisehöhepunkte:
  • Besuch der Shwedagon Pagode
  • Golden Rock, eine der heiligsten Stätten Myanmars
  • Erkundungen in der charmante Kolonialstadt Mawlamyaing
  • Abenteuerliche Bahnfahrt von Mawlamyaing nach Thaton
  • Bago eine der ältesten Städte Myanmars
Reiseverlauf Myanmar Rundreise:

1. Tag: Yangon
Nach Ankunft und Erledigung der Einreiseformalitäten am Flughafen Yangon begrüßt Sie unsere örtliche Vertretung und bringt Sie zu Ihrem Hotel. Am Nachmittag brechen Sie auf und entdecken die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Myanmars. Sie sehen die riesige liegende Buddhastatue in Chaukhtatgyi, die Karaweik-Halle, die königliche Barke auf den Königssee und die Botahtaung Pagode. Anschließend können Sie noch ein wenig in der Stadt spazieren gehen. Am Spätnachmittag besuchen die Shwedagon-Pagode.
Im Licht der untergehenden Sonne erstrahlt die Shwedagon-Pagode und wird Sie in Ihren Bann ziehen. Sie ist mit 60 Tonnen purem Gold bedeckt und gilt als eines der eindrucksvollsten religiösen Bauwerke der Welt.
Übernachtung in Yangon.
2. Tag: Yangon – Kyaikhtiyo    (F)
Heute Morgen starten Sie nach dem Frühstück zum Kin Pun Basiscamp, von wo aus Sie mit einem lokalen Truck weiter fahren. Das letzte Stück zum Goldenen Felsen laufen Sie in ca. 10 Minuten selber. Der mühsame Weg lohnt sich, Sie werden belohnt mit einer wundervollen Aussicht und können den Goldenen Felsen bewundern. Der riesige Felsblock ist komplett mit Blattgold bedeckt und liegt nahe einer Klippe. Der Legende nach hindert nur ein Haar Buddhas den Felsen vor dem Absturz. Unzählige Pilger kommen jeden Abend zur sagenhaften Kyaikhtiyo Pagode, um den Goldenen Felsen bei der untergehenden Sonne anzubeten. Genießen Sie dieses beeindruckende Schauspiel. (ca. 194 km, Fahrzeit etwa 5 Stunden).
Übernachtung in Kyaikhtiyo.
3. Tag: Kyaikhtiyo – Thaton – Hpa An    (F)
Unserer Tipp für Frühaufsteher: Laufen sie vor dem Frühstück in der Morgenstimmung zum Golden Rock und geniessen Sie die einmalige Stimmung. Nach dem Frühstück setzen Sie Ihre Reise fort und fahren weiter nach Thaton, auch bekannt als Suvhanabumi. Sie besuchen die Kawgun Höhle, verziert mit Votivtafeln an den Felswänden und einigen Buddha-Statuen. Der Anblick der alten Relieftafeln aus dem 7. Jahrhundert ist großartig. Nach Erkundung der Höhle erreichen Sie wenig später die charmante Stadt Hpa An am Thanlwin Fluss gelegen.
Hpa An ist mit ca. 45.000 Einwohnern ein nettes, gemütliches Städtchen und hat eine wunderschöne Lage am Thanlwin Fluss. Sie ist die Hauptstadt des Kayin-Staates mit eigener Universität.
In der Umgebung befinden sich viele eindrucksvolle Kalksteinfelsen und Höhlen mit Buddha Darstellungen.
Sie besuchen den bekanntesten Felsen, den Mount Zwekabin (650m Hoch), auf dessen Gipfel die Kyaikkalat Pagode und ein Kloster thronen. In der Abendstimmung besuchen Sie dann noch die Shweyinmyaw Pagode, die durch ihre Lage am Fluss glänzt.
(ca. 68 km, Fahrzeit etwa 2,5 Stunden)
Übernachtung in Hpa An.
4. Tag: Hpa An – Mawlamyaing    (F)
Sie brechen nach dem Frühstück nach Mawlamyaing auf. Auf dem Weg besuchen Sie zunächst Kyaikalatt, ein kleiner felsiger Hügel, der die Form eines Weinglases hat.
Auf Ihrem Weg liegen auch die Dörfer Katoe und Kothnet. Diese Region war während der britischen Kolonialzeit bekannt für den Export von Teakholz in alle Welt. Sie finden hier noch viele traditionelle Mon Häuser, gut erhaltene Klöster, Denkmäler und Pagoden. Nach dem Besuch einiger Klöster und Dörfer fahren Sie weiter durch eine sehr abwechslungsreise Landschaft mit Reisfeldern und Bergen im Hintergrund in die tropische Stadt Mawlamyaing. Sie ist die Hauptstadt des Mon Staates, flankiert durch Hügel, auf denen sich alte Pagoden und Klöster befinden. Zwischen zwei Wasserstraßen gelegen, ist Mawlamyaing mit ihrem Tempelberg im Zentrum insgesamt recht gemütlich und überschaubar.
Nach dem Check In im Hotel steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung.
(ca. 39 km, Fahrzeit etwa 1 Stunde)
Übernachtung in Mawlamyaing.
5. Tag: Mawlamyine    (F)
Sie besuchen am Vormittag den farbenfrohen lokalen Markt und fahren nach Mudon um die größte liegende Buddha-Statue der Welt - Win Sein Tawya - mit einer Länge von über 180 m zu besichtigen.
In mehreren Räumen verteilt wird die Geschichte des Buddhismus dargestellt. Nächstes Ziel ist das Hpa-Out Tawya Meditationszentrum sowie die kleine Küstenstadt Kyaik –Khami. Hier besichtigen Sie die Yele Hpaya Pagode, eine buddhistische Schreinanlage, die sich auf einem Felsen mitten im Meer befindet. Nachdem Sie wieder zurück in Mawlamyine sind, besuchen Sie am Nachmittag das Teakholz Kloster gespendet von Königin Sein Don of Mandalay und steigen hinauf zur Kyaik Thanlan Pagode, von wo Sie einen wunderschönen Sonnenuntergang mit herrlichem Panorama genießen.
Übernachtung in Mawlamyaing.
6. Tag: Mawlamyaing – Bago – Yangon    (F)
Früh am Morgen werden Sie zum Bahnhof gebracht, und unternehmen eine abenteuerliche Zugfahrt ca. 3-4 Stunden nach Thaton. An Bord erleben Sie das wahre Myanmar.

Hinweis: Die Züge fahren sehr langsam und sind sehr einfach und wenig komfortabel. Auch Verspätungen bzw. Ausfälle können vorkommen.

Am Bahnhof in Thaton werden Sie bei Ankunft empfangen und setzen Ihr Fahrt mit dem Auto nach Bago fort.
Bago ist eine quirlige Provinzstadt mit viel Leben und eine der ältesen Städte Myanmars (ehemals Pegu(). Sie besichtigen die über 1000 Jahre alte Shwemawdaw Pagode, deren Spitze höher ist als die der bekannten Shwedagon Pagode in Yangon. Nach dem Besuch des 55 Meter langen, liegenden Shwe Thalyaung Buddha fahren Sie weiter und erreichen Yangon am Spätnachmittag.
(ca. 316 km, Fahrzeit etwa 5 Stunden)
Übernachtung in Yangon.
7. Tag: Yangon    (F)
Nach dem Frühstück endet Ihre Reise.
Unser Tipp: Lassen Sie die Eindrücke nach dieser erlebnisreichen Reise während eines Aufenthalts in den schönen Ngapali Bay Villas Revue passieren.
 
Eingeschlossene Leistungen:
MyanmarRundreise auf Privatbasis
RGN60 und 61 mit örtlicher, Englisch sprechender Reiseleitung
RGN62 und 63 mit örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleitung
Transfers in klimatisierten Fahrzeugen (Fahrt Kin Pun Camp nach Kyaikhtiyo und zurück mit Truck)
6 Übernachtungen in den unten aufgeführten Hotels der gebuchten Kategorie oder
gleichwertig inkl. Frühstück (F)
Besichtigungen inklusive Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf (das Museum ist ausgenommen)
Zugfahrt 2. Klasse Mawlamyaing – Thaton
nicht eingeschlossen:
Visagebühren (z. Zt. € 25 p.P.)
Yangon Flughafensteuer (z. Zt USD 10 p.P.)
persönliche Ausgaben
sonstige Mahlzeiten und Getränke
Kosten für Gepäckträger
Kosten für Foto und Videoaufnahmen
Versicherungen
Trinkgelder
 
Hotelliste
Hotel Superior Superior Nächte
Yangon Central Hotel
(Superior Zimmer)
Panorama Hotel
(Superior Zimmer)
Jasmine Palace Hotel
(Deluxe Zimmer)
Best Western Green Hill
(Deluxe Zimmer)
2
Kyaikhtiyo Mountain Top Hotel
(Deluxe Zimmer)

Golden Sunrise Hotel
(Deluxe Zimmer)
Mountain Top Hotel
(Deluxe Zimmer)

Golden Sunrise Hotel
(Deluxe Zimmer)
1
Hpa An Zwekabin Hotel
(Superior Zimmer)
Hpa An Lodge
(Kayin Cottage)
1
Mawlamyaing Attran Hotel
(Superior Zimmer)
Ngwe Moe Hotel
(Superior Zimmer)
Ngwe Moe Hotel
(Deluxe River View)
Attran Hotel
(River View Suite)
2
 
Reisefieber Buchungsanfrage Reisefieber Preise