Myanmar Rundreise ins Königreich Rakhine –
Die verwunschenen Tempel von Mrauk U

Königreich Rakhine
zum vergrößern klicken



König Minbin ließ die Shite-thaung Pagode mit den für Mrauk U charakteristischen Stupas von 1535-1536 erbauen


Früher trugen die Frauen der Chin auffällige Gesichtstätowierungen um ihre Stammeszugehörigkeit zu kennzeichnen, vor 50 Jahren wurde diese Tradition verboten


Die farbenfrohen lokalen Märkte sind charakteristisch für Mrauk U und beginnen oft schon in den frühen Morgenstunden
Tourcode: RGN 64

5 Tage/4 Nächte
englischsprachige Myanmar Privatreise
ab Ngapali/bis Yangon, Reisebeginn täglich
Rundreise Myanmar: Ngapali – Sittwe – Mrauk U - Sittwe – Yangon
Diese Myanmar Reise führt Sie abseits der touristischen Pfade in das versunkene Königreich Mrauk U am Golf von Bengalen – kaum eine Region Asiens war über die Jahrzehnte hinweg mehr von der Außenwelt abgeschnitten als das ehemalige Königreich Rakhine. Die verwunschenen Tempel von Mrauk U, bunte Märkte und ein Besuch der Laythoo Chin Minderheit sowie eine Reise mit dem Boot auf dem Kaladan-Fluss erwarten Sie auf dieser abwechslungsreichen Rundreise. Tauchen Sie ein in den unbekannten Osten Myanmars und lassen Sie sich verzaubern!
Reisehöhepunkte:
  • Die verwunschenen Tempel von Mrauk U
  • Zu Gast bei den Chin – Besuch eines traditionellen Dorfes
  • Mit dem Boot unterwegs auf dem Kaladan-Fluss
  • Mit Händlern auf bunten Märkten feilschen
Reisen Myanmar Burma – Verlauf Myanmar Rundreise:
1. Tag: Ngapali – Thandwe – Sittwe    (F)
Sie werden morgens am Hotel abgeholt und für Ihren Flug nach Sittwe zum Flughafen gebracht. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel. Am Abend unternehmen Sie einen Spaziergang durch die Stadt, bei dem Sie bestimmt einige der Kolonialgebäude entdecken, wie das Mahakuthala Kyaung.
Übernachtung in Sittwe.
2. Tag: Sittwe - Mrauk U    (F)
Nach dem Frühstück Transfer zum Pier. Über den ruhigen Kaladan-Fluss fahren Sie mit einem privaten Boot nach Mrauk U. Genießen Sie während der entspannten Bootfahrt (Dauer ca. 5-8 Stunden, abhängig von den Gezeiten) die vorbeiziehende Landschaft. Es erwarten Sie zahlreiche Reisfelder im Wechsel mit kleinen Dörfern und wunderschönen weißgetünchten Pagoden. Sehen Sie die einheimischen Fischer bei Ihrer täglichen Arbeit, wie sie in ihren Einbaumbooten über den Fluss treiben. Nach der Ankunft einige Besichtigungen in Mrauk U auf dem Programm. Sie entdecken hier die wichtigsten Tempel und Pagoden, die – im Gegensatz zur typisch burmesischen Baukunst – vorwiegend aus großen Sandsteinblöcken erbaut sind und dadurch einen meist festungsähnlichen Charakter haben.
Nachmittags besuchen Sie den Shite Thaung Höhlentempel von 1535. Im Gegensatz zur Bagan Architektur verfügt er über einen spiralförmigen Tunnel der mit einem in Stein gehauenem Relief des täglichen Lebens und mystischen Tieren dekoriert ist. An diesen Tempel schließt sich der Andaw Thein Höhlentempel mit seinen schönen Bildhauerarbeiten an, der einmal eine Zahnreliquie Buddhas beherbergt haben soll. Der Tag wird mit dem Besuch der massiven Festung des Htuk Kan Thein Tempels und seiner Ordinationshalle beschlossen.
Übernachtung in Mrauk U.
3. Tag: Mrauk U – Chin Dorf – Mrauk U    (F, Lunchbox)
Heute steht ein ganztägiger Ausflug zum Tattoo Chin Dorf mit einer Bootsfahrt und einem Spaziergang auf dem Programm. Die Chin sind Bergvölker, die aus unterschiedlichen Stämmen bestehen. Die Frauen der Chin haben den Brauch, auffällige Tattoos in ihren Gesichtern zu haben, jeder Stamm hat hierbei ein spezielles Tattoo-Muster. Durch dieses Muster im Gesicht kann man die Zugehörigkeit zum jeweiligen Stamm erkennen. Heutzutage haben die jüngeren Generationen aufgehört diesen Brauch zu praktizieren. Ho oder Cho Chin Dörfer befinden sich in der Mrauk Oo Gemeinde.
Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie über meist holprige Straßen zur Bootsanlegestelle in Nann Kya (Fahrzeit ca. 30 Minuten). Hier besteigen Sie ein Boot und fahren auf dem Lay Mro Fluss (Fahrtzeit ca. 3 Stunden) zu den Chin-Dörfern Kone Chaung und Se Ke Chin. Der Fluss windet sich durch Gebirgszüge und fantastische Landschaften. Nach dem Besuch der Dörfer kehren Sie zurück zum Boot und wenn die Zeit es erlaubt, unternehmen Sie einen Spaziergang über Gemüse- und Obstfarmen. Sie können Mangos, Litschis, Zitronen, Limonen, Pampelmusen, etc. sehen.
Unsere Empfehlung: besprechen Sie mit Ihrem Reiseleiter im Voraus, was Sie an Getränken, Essen und anderen Dingen mit für diesen Tagesausflug mitnehmen sollten.
Übernachtung in Mrauk U.
4. Tag: Mrauk U    (F)
Nach dem Frühstück besuchen Sie den farbenfrohen lokalen Markt von Mrauk U und beobachten das Leben der Einheimischen und die bummelnden Passanten. Anschließend stehen weitere Besichtigungen in Mrauk U auf dem Programm. Sie beginnen mit dem Besuch des gewaltigen Ko Thaung Höhlen-Tempels aus dem 16. Jahrhundert. Er hat Ähnlichkeit mit dem Borobudur Tempel in Java.
Sie besuchen den zerstörten Pisi Tempel mit fünf Monolith Bildnissen der Lay Myo Dynastie, die der Mrauk U Dynastie vorausging. Anschließend geht es weiter mit dem Satkya-Man-Aung Stupa, einem massiven Gemäuer, das eine Lotusblüte darstellt, gestiftet von König Thir-Thu Dama Raja und seiner Königin Nat-Chun May.
Bei einem Spaziergang durch das Dorf Wah Thee oder Alay Zee können Sie zusehen, wie auf traditionelle Art Hüte, Körbe, Matten, der traditionelle Salu Fächer und Alkohol hergestellt werden. Dabei werden nur natürliche Materialien wie Bambus, Stroh und Salu verwendet.
Danach fahren Sie weiter zum Luck Kauk See Kloster und stoppen dort um die buddhistische Kunstausstellung mit Werken aus der Vesali Dynastie, das Sanda Muni Bildnis sowie das Let Se Kann Tor zu besichtigen.
Zum Abschluss des Tages können Sie den Sonnenuntergang vom Ratana Sanrie Hügel aus genießen.
Übernachtung in Mrauk U.
5. Tag: Mrauk U – Sittwe – Yangon    (F)
Sehr früh morgens Transfer zum Pier und Bootsfahrt mit einem privaten Boot nach Sittwe (Fahrtzeit 5 – 8 Stunden – abhängig von Gezeiten). Nach der Ankunft Transfer zum Flughafen Sittwe und Inlandsflug nach Yangon. Beginn Ihres Anschlussprogramms oder Rückflug.
Tipps:
  • Badeaufenthalt vor der Rundreise am wunderschönen Ngapali Beach, unsere Empfehlung ist das Thande Beach Hotel.
  • Sprechen Sie hierfür mit unserem Reisespezialist!
  • Sie möchten Land und Leute noch näher kennenlernen? Dann begleiten Sie uns auf unserer Tour „Golden Rock“!
Eingeschlossene Leistungen Myanmar Rundreise:
Myanmar Rundreise auf Privatbasis
örtlicher, Englisch sprechender Station Guide in Myanmar (gegen Aufpreis Deutsch
sprechende, durchgängige Reiseleitung möglich)
Transfers in klimatisierten Fahrzeugen
4 Übernachtungen in den unten aufgeführten Hotels der gebuchten Kategorie oder gleichwertig
alle Mahlzeiten wie im Reiseverlauf ausgeschrieben
(F=Frühstück, M=Mittagessen/Lunchpaket)
Besichtigungen inklusive Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
Inlandsflüge in der Economy Klasse: Thandwe – Sittwe - Yangon
Inlands-Flughafengebühren (kurzfristige Änderungen vorbehalten;
wir empfehlen daher, immer einen kleineren Geldbetrag bereitzuhalten)
alle Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf
Nicht eingeschlossen:
Visagebühren Myanmar
persönliche Ausgaben
sonstige Mahlzeiten und Getränke
Foto- und Kameragebühren
Kosten für Gepäckträger
Versicherungen
Trinkgelder
Hotelliste Rundreise Myanmar
Stadt Standard Zimmer Nächte
Sittwe Shwe Thazin Hotel
Mraul U Hotel
Deluxe
Deluxe
1
Mrauk U Shwe Thazin Hotel
Hotel Memory
Deluxe
Standard
3
Hotels können je nach Verfügbarkeit innerhalb der Kategorie ausgetauscht werden.
Rakhine: bestand schon lange Zeit vorher, aber man sieht die klassische Zeit der Rakhine Kultur, Architektur und des Buddhismus, im Königreich von Vesali (Viertes Jahrhundert nach Christus), weil es aus dieser Zeit mehr archäologische Überreste gibt, als vorher. Im goldenen Zeitalter der Geschichte der Menschen von Rakhine diente Mrauk U als kommerziell wichtiger Hafen und Machtbasis der Region Bay of Bengal. Man beteiligte sich umfassend im Seehandel mit Arabien und Europa.