Erlebe Nepal Tibet: Kloster Tour Nepal und Tibet erleben

Tourcode KTM 32

21 Tage/20 Nächte
deutsch-/englischsprachige Privatreise Nepal Tibet erleben
ab/bis Kathmandu, Reisebeginn täglich
Nepal Tibet Rundreise: Kathmandu – Kopan – Namobuddha – Pharping – Kathmandu – Tsedang – Samye – Lhasa – Ganden – Lhasa – Gyantse – Shigatse – Rongbuk – Nyalam – Kathmandu
Diese einzigartige Klostertour nach Nepal und Tibet bietet eine einmalige Gelegenheit, den Alltag in einem Kloster in allen Facetten kennen zu lernen. Sie haben die Möglichkeit am Klosterleben teilzunehmen und so eine einzigartige Spiritualität zu erfahren, die Ihre Reise unvergesslich machen wird. Auch die kulturellen Höhepunkte entlang Ihrer Reiseroute sind selbstverständlich Bestandteil Ihres Reiseprogramms. Das Kathmandu-Tal (UNESCO-Weltkulturerbe) sowie die bedeutendsten Tempel Tibets werden Sie begeistern!
Zwischendurch genießen Sie immer wieder beeindruckende Landschaften vor dem Panorama des gigantischen Himalaya-Gebirges. Die Unterkünfte während dieser Reise sind authentisch einfach.
Bitte beachten Sie, dass diese Reise in Höhen von bis zu 4.300 m geht und eine gewisse Höhentauglichkeit Voraussetzung ist.
Reisen Nepal und Tibet - Verlauf Nepal Tibet Erleben Rundreisen

1. Tag: Kathmandu
Ihre Nepal Tibet Reise startet in Nepal. Nach Ihrer Ankunft in Kathmandu werden Sie von einem Repräsentanten unseres Partners vor Ort vom Flughafen abgeholt und ins Hotel gefahren.
Übernachtung in Kathmandu.
2. Tag: Kathmandu - Kloster Kopan    (F,M,A)
Nach dem Frühstück fahren Sie zum bekannten buddhistischen Kloster Kopan. Dieses liegt auf einem Bergrücken ca. 5 km von Bodnath entfernt. Den restlichen Tag verbringen Sie im Kloster – Sie meditieren gemeinsam mit den Mönchen und können so einen Einblick in das Klosterleben gewinnen.
Übernachtung im Kloster.
3. Tag: Kloster Kopan    (F,M,A)
Der Tag steht zur freien Verfügung. Bitte beachten Sie die u.a. Hinweise.
Übernachtung im Kloster.
4. Tag: Kloster Kopan - Namobuddha    (F)
Sie fahren nach Namobuddha, die Buddhisten nennen es „Tamangligi“, ein wichtiger buddhistischer Ort. Der Legende nach opferte hier Lord Buddha (7. Inkarnation) seinen Körper einer hungrigen Tigerin mit ihren Jungen.
Übernachtung in Namobuddha.
5. Tag: Ausflug nach Pharping    (F)
Nach dem Frühstück steht ein halbtägiger Ausflug zum Kloster Pharping auf dem Programm. Pharping ist für Buddhisten ein sehr heiliger Ort. Der Legende zufolge hat Guru Padmashambhava einst hier in einer versteckten Höhle meditiert, als er von Tibet kommend nach Indien unterwegs war, um den Buddhismus zu verbreiten. Aus der Höhle tretend, hat er seine gewonnenen Kräfte am Felsen neben dem Höhleneingang erprobt, wo noch heute der in den Stein geschmolzene Handabdruck zu sehen ist. Sie besichtigen das sich heute hier befindliche Kloster Pharping Gomba. Das Klosterareal wird noch immer ständig erweitert und bietet viele interessante Einblicke in das Leben buddhistischer Mönche. Später Rückfahrt nach Kathmandu.
Übernachtung in Kathmandu.
6. Tag: Kathmandu    (F)
Heute erleben Sie Kathmandu, die Hauptstadt Nepals, intensiv. Auf einer Stadtrundfahrt besuchen Sie den Durbar Square, den Hanuman Dhoka Square, den Tempel der lebenden Göttin, den königlichen Palast und Kasthamandap, einen Tempel, der aus einem Baum geschaffen und nach dem Kathmandu benannt wurde. Eine kurze Fahrt bringt Sie nach Swayambhunath zum ältesten buddhistischen Schrein. Anschließend fahren Sie weiter nach Boudnath, zur größten Stupa der Welt. Die in Rot, Weiß und Blau aufgemalten Augen sind noch wesentlich ausdrucksvoller und auch auffallender als die von Swayambhunath.
Übernachtung in Kathmandu.
7. Tag: Kathmandu - Lhasa - Tsedang (3.700 m)    (F)
Nach dem Frühstück erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen zum Flug von Kathmandu nach Lhasa. Sie werden am Flughafen Gonggar empfangen und fahren dann in ca. 2 Stunden nach Tsedang, der früheren Hauptstadt Tibets. Nach dem Check-in im Hotel empfehlen wir eine Ruhepause, damit Sie sich an die Höhenlage von 3.700 Meter gewöhnen können.
Übernachtung in Tsedang.
8. Tag: Tsedang - Samye    (F)
Heute geht es zum Kloster Samye. Unterwegs Besichtigung der alten Königsfestung Yambulakhang. Schon von weitem sehen Sie die Festung, die auf einem Bergrücken liegt und von Nyatri Tsenpo, dem ersten mythischen König Tibets, gegründet worden sein soll. Anschließend fahren Sie weiter nach Samye. Das Kloster von Samye ist das älteste Kloster (Jahr 775) in Tibet. Die Anlage entspricht den buddhistischen Vorstellungen vom Universum. Das Klosterareal ist von einer runden Mauer mit 108 Chorten (Stupa) darauf umgeben, und die Eingänge sind nach allen vier Himmelsrichtungen ausgerichtet.
Übernachtung im Kloster.
9. Tag: Kloster Samye    (F)
Heute steht eine kurze Besichtigung des Klosters Samye auf dem Programm. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bitte beachten Sie die u.a. Hinweise.
Übernachtung im Kloster.
10. Tag: Samye - Lhasa    (F)
Während Ihrer Rückfahrt nach Lhasa besuchen Sie unterwegs das Mindroling Kloster, eines der größten und wichtigsten der Nyingma-Tradition. Diese ist die älteste der vier großen Schulen des tibetischen Buddhismus. Die Anhänger dieser Schule werden als Nyingmapa und auch als "Rotmützen" bezeichnet. Mindroling bedeutet "Platz der vollkommenen Befreiung".
Übernachtung in Lhasa.
11. Tag: Lhasa    (F)
Die heilige Stadt Lhasa – Ziel zahlloser Pilger – hat dem Besucher einmalige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Sie besichtigen heute Teile des sagenumwobenen Potala-Palastes, der mit seinen 13 Stockwerken eine Fläche von 130.000 qm bedeckt und das Tal von Lhasa um 117 Meter überragt. Nachmittags erleben Sie Sera, das 1419 gegründete Kloster der „Gelbmützen-Sekte“, welches nördlich von Lhasa liegt, und Norbulingka, den Sommerpalast des Dalai Lama, mit dem berühmten „Juwelengarten“.
Übernachtung in Lhasa.
Potala-Palast in Tibet
12. Tag: Lhasa - Ganden    (F)
Heute unternehmen Sie eine Fahrt zum Kloster Ganden, das im Jahre 1409 von Tsongkapa gegründet wurde.  Das Kloster liegt 4.300m hoch an einem Steilhang, wie ein Amphitheater. Der Gründer Tsongkapa verwirklichte hier seine Reformideen und das Kloster wurde das religiöse Zentrum des Gelupa-Ordens (Gelbmützen). Noch bis 1959 bevölkerten 3000 Mönche diesen Ort der Gelehrsamkeit und Meditation.
Übernachtung in Ganden.
13. Tag: Ganden - Lhasa    (F)
Sie fahren heute zurück nach Lhasa (Dauer ca. 2 Stunden). Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Bummeln Sie z. B. über den Barkhor-Markt oder in den kleinen Gassen der Altstadt und erstehen Sie das eine oder andere Mitbringsel für Zuhause.
Übernachtung in Lhasa.
14. Tag: Lhasa    (F)
Heute steht das Kloster Drepung („Reishaufen“) aus dem Jahre 1416 auf Ihrem Programm. Es liegt ca. 6 km westlich von Lhasa am Fuße eines 5.600 Meter hohen Gebirgsmassivs. Einst beherbergte dieses größte Kloster Tibets mehr als 10.000 Mönche.
Nachmittags besuchen Sie den Jokhang-Tempel, den allerheiligsten Tempel der Tibeter im Zentrum Lhasas. Weiterhin unternehmen Sie einen Spaziergang zum bunten Markttreiben des Barkhor Marktes.
Übernachtung in Lhasa.
Mönche im Jokhang-Tempel in Lhasa

Kumbum im Palkhor-Kloster in Gyantse

Der türkisblauer Yamdrok See in Tibet

Impression Shigatse
15. Tag: Lhasa - Gyantse (3.950 m)    (F)
Die heutige Fahrt nach Gyantse bringt Ihnen das seltene Erlebnis einer Rast in mehr als 5.000 Metern Höhe. Zunächst führt die Fahrt zum Yamdrok-See mit seinen türkisfarbenen Wassern in etwa 4.500 Metern Höhe. Nach einem Stop am Seeufer steigt Ihre Route wieder an. Am Karo-La-Pass (5.050 m) erreichen Sie den höchsten, von Gletschern umgebenen Punkt Ihrer Reise. Über den ca. 4.900 Meter hohen Khamba-La-Pass erreichen Sie am späten Nachmittag Gyantse (Fahrtdauer ca. 8 Stunden). Die Stadt ist durch ein großes Felsmassiv in zwei Teile geschnitten. Die Westseite enthält den gesamten Klosterkomplex, während man über die Ostseite in die Festung gelangt. Gyantse liegt 264 km südwestlich von Lhasa und war im 15. Jahrhundert ein kleines Königreich. Nach der Ankunft erkunden Sie die Festung.
Übernachtung in Gyantse.
16. Tag: Gyantse - Shigatse (3.900 m)    (F)
Nach dem Frühstück besichtigen Sie die einzigartige Kumbum-Stupa im Chorten-Kloster Phalkor.
Die Kumbun-Stupa ist eines der herrlichsten Bauwerke Tibets, ein großartiges dreidimensionales Mandala, ein Modell des tibetisch-buddhistischen Kosmos. Ihre Geschichte beginnt 1418 mit dem Sakya-Kloster Phalkor Chode. Große Teile der Klosteranlage wurden zerstört, aber die erhalten gebliebenen Kunstwerke sind einzigartige Beispiele tibetanischer Kunst.
Um die Mittagszeit fahren Sie weiter nach Shigatse durch eine intensiv landwirtschaftlich genutzte Region Tibets. Shigatse liegt mehr als 3.900 Meter hoch und ist die zweitgrößte Stadt Tibets (Fahrtdauer ca. 2 Stunden). Mit dem Kloster Tashilumpo besuchen Sie die bedeutendste Sehenswürdigkeit Shigatses und eines der religiösen Zentren Tibets. Tashilumpo ist noch heute Residenz der Panchen Lamas.
Übernachtung in Shigatse.
17. Tag: Shigatse - Rongbuk (5.030 m)    (F)
Das Ziel Ihrer heutigen Fahrt ist das Kloster Rongbuk, das am Fuß des gleichnamigen Gletschers liegt. Rongbuk ist das größte Kloster dieser Region und wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut (Fahrtdauer ca. 7 Stunden).
Übernachtung im Kloster.
18. Tag: Rongbuk    (F)
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bitte beachten Sie die u.a. Hinweise.
Übernachtung im Kloster.
19. Tag: Rongbuk - Nyalam (3750 m)    (F)
Sie begeben sich auf eine Überlandfahrt nach Nyalam. Die abwechslungsreiche Hochgebirgslandschaft sorgt mit Sicherheit dafür, dass Ihnen die Fahrt nie langweilig wird (Fahrtduer ca. 6 Stunden).
Übernachtung in Nyalam.
20. Tag: Nyalam - Kathmandu    (F)
Heute erwartet Sie eine reizvolle Fahrt nach Zhangmu, dem Grenzort zu Nepal – die Vegetation wechselt von trockener, alpiner Steppe bis zum subtropischen Monsunwald (Nadelbäume und Eichen). Über die Freundschaftsbrücke laufen Sie sozusagen 500 m weit nach Nepal zum Ort Kodari (1.700m). Auf nepalesischer Seite der Grenze werden Sie von einem Fahrzeug unserer örtlichen Agentur übernommen und erreichen nach ca. 5-stündiger Fahrt Kathmandu.
Übernachtung in Kathmandu.
21. Tag: Kathmandu - Rückreise    (F)
Beginn Ihres Anschlussprogramms oder Transfer zum Flughafen von Kathmandu und Rückflug nach Deutschland.
 
Eingeschlossene Leistungen Nepal Tibet Rundreise:
Nepal Tibet Rundreise auf Privatbasis
örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung in Nepal
örtliche, Englisch sprechende Reiseleitung in Tibet
Transfers im nicht klimatisiertem Fahrzeug
20 Übernachtungen in den unten aufgeführten Hotels, Gästehäusern und Klöster oder
gleichwertig
alle Mahlzeiten wie im Reiseverlauf ausgeschrieben
(F=Frühstück/M=Mittagessen/A=Abendessen, im Kloster vegetarisch)
Besichtigungen inklusive Eintrittsgelder wie im Reiseverlauf ausgeschrieben
Tibet Travel Permit (Genehmigung)
Visagebühren China/Tibet
Nicht eingeschlossen:
Visagebühren für Nepal, Erteilung bei Einreise (zweifache Einreise)
persönliche Ausgaben
sonstige Mahlzeiten und Getränke
Versicherungen
Trinkgelder
Kameragebühren bei den Sehenswürdigkeiten
 
Hotelliste Nepal Tibet erleben
Stadt Hotels Superior Nächte
Kathmandu Shanker Hotel 4
Bodnath Kloster Kopan* 2
Namobuddha Namobuddha Resort 1
Tsedang Youlong Hotel 1
Samye Samye Kloster* 2
Lhasa Shambala Hotel 4
Ganden einfache Unterkunft im Gasthaus* 1
Gyantse Hotel Gyantse 1
Shigatse Hotel Shigatse 1
Rongbuk Kloster Rongbuk* 2
Nyalam einfache Unterkunft im Gasthaus* 1
* Bitte beachten Sie folgende wichtige Hinweise:

Unterkunft:
Die Unterkünfte in den Klöstern und in den Gasthäusern sind nur sehr einfach. In den Klöstern Samye und Rongbuk stehen nur Schlafsäle für mehrere Personen zur Verfügung. Das Kloster Kopan bietet Zimmer mit Einzel-sowie auch Doppelbelegung an.

Mahlzeiten:
Die Mahlzeiten sind ausschließlich vegetarisch.Im Kloster Kopan ist Vollpension inklusive ( 3 Mahlzeiten täglich). In den anderen Klöstern wird das Essen für einen geringen Betrag von ca. 3-5 US$ p.P. vor Ort angeboten und direkt bezahlt.

Aktivitäten:
Die täglichen Aktivitäten in den Klöstern werden vor Ort individuell mit dem Reiseleiter und den Mönchen koordiniert. Hierfür wir eine Spende für das jeweilige Kloster erwartet, Höhe entsprechend Ihrer individuellen Wertschätzung.

mitzubringen sind:
Schlafsack, eine Taschenlampe, Insektenmittel und warme Kleidung für die kalte Jahreszeit (November - März).
 
Visum Informationen Tibet:

Für die Erteilung des Visums für Tibet benötigen wir spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn gut lesbare Reisepasskopien. Diese werden an die örtliche Agentur weitergeleitet, die dann die Genehmigung des Visums direkt in Lhasa beantragt. Mit der Genehmigung aus Lhasa wird dann das Visum in der Chinesischen Botschaft in Kathmandu beantragt. Kosten vor Ort US$ 58,- bis 114,- pro Person (je nach Dringlichkeit und Aufenthaltsdauer in Kathmandu).
 
Reisefieber Buchungsanfrage Reisefieber Preise