Studienreise Bhutan Nepal, Studienreise bhutan nepal tibet, Reisen nach bhutan tibet nepal, Lhasa Reise, Studienreisen Bhutan, Bhutan Studienreisen, Gruppenreise bhutan nepal tibet, Gruppenreise, Lhasa Reise, Paro, Thimphu, Bumthang, trongsa, kathmandu, shigatse, Verlängerungsoption Tibet, Asien, reisefieber, Asienspezialist
 
 
 
Studienreise Bhutan Nepal, Studienreise bhutan nepal tibet, Reisen nach bhutan tibet nepal, Lhasa Reise, Studienreisen Bhutan, Bhutan Studienreisen, Gruppenreise bhutan nepal tibet, Gruppenreise, Lhasa Reise, Paro, Thimphu, Bumthang, trongsa, kathmandu, shigatse, Verlängerungsoption Tibet, Asien, reisefieber, Asienspezialist
Studienreise Bhutan Nepal, Studienreise bhutan nepal tibet, Reisen nach bhutan tibet nepal, Lhasa Reise, Studienreisen Bhutan, Bhutan Studienreisen, Gruppenreise bhutan nepal tibet, Gruppenreise, Lhasa Reise, Paro, Thimphu, Bumthang, trongsa, kathmandu, shigatse, Verlängerungsoption Tibet, Asien, reisefieber, Asienspezialist Studienreise Bhutan Nepal, Studienreise bhutan nepal tibet, Reisen nach bhutan tibet nepal, Lhasa Reise, Studienreisen Bhutan, Bhutan Studienreisen, Gruppenreise bhutan nepal tibet, Gruppenreise, Lhasa Reise, Paro, Thimphu, Bumthang, trongsa, kathmandu, shigatse, Verlängerungsoption Tibet, Asien, reisefieber, Asienspezialist
 
Grandiose Vielfalt des Himalaya Bhutan & Nepal

Ihr Bhutan Spezialist:

Leander Gerlach

Leander Gerlach

Tel.: 06021-3065-26
md.gerlach@reisefieber.net

Ihre Bhutan Reise- /Buchungsanfrage

Sie haben Fragen zu Bhutan Reisen?
Gerne rufen wir Sie zurück!




Besuchen Sie uns auf
Facebook   Twitter   Google+   You Tube

Diese Reise empfehlen:






Ich empfehle Ihnen auch folgende
Bhutan Studienreise:


Studienreise Bhutan

Studienreise Bhutan – 18-tägige Reise

Termin: 06.11.-23.11.16

ab € 5.779 p.P.



Bhutan

Studienreise Bhutan & Nepal

Studienreise Bhutan & Nepal

Studienreise Bhutan & Nepal

Studienreise Bhutan & Nepal
16-tägige Himalaya Erlebnisreise mit farbenprächtigem Klosterfest in Punakha unter der Leitung von Dr. W. Siepen
ab € 4.990 p.P.

Optionale Verlängerung: 14 Tage in Tibet, dem "Dach der Welt",

Termin:
05.03. – 20.03.15 bzw.
05.03. – 02.04.15 inklusive Tibet
 
Reisestationen der Studienreise Bhutan und Nepal: Delhi - Kathmandu (Nepal) - Paro (Bhutan) - Thimphu - Punakha - Trongsa - Bumthang - Gangtey - Paro - Kathmandu - Dehli
 
Das Königreich Bhutan, auch Druk Yul, Land der Drachen, genannt, liegt im Himalaya und wird im Norden von Tibet und im Süden von Indien begrenzt. Geographisch ist die Region durch Täler gekennzeichnet, die von Norden nach Süden verlaufen und dem Land eine charakteristische Struktur geben. Die Gebirgslandschaft baut sich in verschiedenen Stufen von 300 m bis auf fast 7500 m auf.
Außergewöhnlich für diesen Teil Asiens ist, dass die Bhutanesen seit dem 10. Jahrhundert nicht mehr von fremden Völkern beherrscht wurden und daher ihre eigenständige Kultur in einmaliger Weise entwickeln konnten. Die kulturellen Kleinodien bestehen in den vielen großen und kleinen Burgen und Klöstern, die ihre ganze Prachtentfaltung aus den unterschiedlichen Epochen weitgehend erhalten haben. Allein Naturkatastrophen oder Brände haben hier ihre Spuren hinterlassen und die Bevölkerung immer wieder herausgefordert, ihre Denkmäler neu zu errichten. Als jüngste und besonders tragische Beispiele belegen dies das im April 1998 abgebrannte Kloster Taksang, das als so genanntes „Tigernest“ aufgrund seiner Lage eines der interessantesten Klöster des ganzen Himalaya war und z. Zt. wieder aufgebaut wird sowie die Alte Burg Wangdi Phodrang (Juli 2012).
Da Schätze durch systematischen Kunstraub unwiederbringlich verloren gegangen sind, ist es seit vielen Jahren nur in sehr beschränktem Maße erlaubt, die Burgen (Dsongs) und Andachtsräume (Lakhangs) zu besichtigen. Für die hier beschriebene Tour liegt jedoch die Genehmigung vor, alle erwähnten Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Damit gewinnt diese Reise einen außergewöhnlichen Reiz!
So wird es möglich sein, die wunderbaren Schätze der jahrhundertealten Tradition des Tibetischen Buddhismus ausgiebig zu bewundern, die vor allem durch die älteste Schule des Vajrayana (Tibetischer Buddhismus), den Nyingmapa Orden, vertreten ist. Ein besonderer Reiz dieser Tour liegt auch darin, die Querung des Landes von Ost nach West durchzuführen und damit auch die weniger besuchten Teile Bhutans kennen zu lernen.
Die Gruppe wird in Bhutan von Herrn Tshering Dorje, dem Sohn des langjährigen Dsongda von Paro und Tongsa, betreut.
Die Unterbringungen in Bhutan erfolgt in den jeweils landestypischen guten Hotels vor Ort, die z. T. einigen Komfort aufweisen.
Die folgende Darstellung der einzelnen Sehenswürdigkeiten versteht sich als Angebot, das Land intensiv kennenzulernen, lässt aber auch Spielraum für den einzelnen, nicht alles anschauen zu müssen, sondern auch individuelle Freizeiten zu ermöglichen.
 
Reisehöhepunkte der Studienreise Himalaya, Bhutan und Nepal
  • Faszinierende Königsstädte im Kathmandu-Tal (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Spektakuläre Bergpanoramen
  • Klosterfest von Punakha
  • bedeutendste Kulturschätze des Paro-Tals
  • Wanderung zum berühmten Kloster Taktsang ("Tigernest")
  • Besuch des Nonnenklosters in Thimphu
  • Besuch auf dem Wochenmarkt und in der Schule für traditionelle Handwerkskünste von Thimphu
  • grandiose Dzongs von Trongsa und Punakha
  • Kulturschätze im Bumthang-Tal
  • älteste erhaltene Malereien im Kloster Tamshing
  • Spaziergang entlang des Nature Trail im Tal der Kraniche
  • Besuche lokaler Märkte
  • Verkostung einheimischer Köstlichkeiten
  • Sonnenuntergang am buddhistische Heiligtum Swayambunath Pagode
 
Reiseverlauf Studienreise Bhutan & Nepal:
 
1. Tag: Frankfurt – Delhi – Kathmandu    05.03.15
Sie fliegen nonstop mit einem Linienflug der Air India ab Frankfurt um ca. 21.40 Uhr nach Delhi und von dort weiter nach Kathmandu.
 
2. Tag: Kathmandu    (M,A)    06.03.15
Nach Ihrer Landung in Kathmandu geht es per Transfer zum Ihrem .Hotel Kantipur Temple House, in Nähe von Kathmandus Altstadt. Das im traditionellen nepalesischen Tempelbaustil errichtete Hotel wird Sie mit seiner besonderen Atmosphäre und ausgezeichneten Küche bestechen.
Gestärkt besichtigen Sie nachmittags die alte Königsstadt Kathmandu. Die Altstadt mit ihrem Königspalast und den vielen schönen Bauwerken, die sich um diesen scharen, werden Sie faszinieren. Sie finden hier eine Unzahl an Läden, die höchst unterschiedliche Handwerksprodukte anbieten. Nepal hautnah!
Übernachtung in Kathmandu.
 
3. Tag: Kathmandu – Paro (Bhutan)    (F,M,A)    07.03.15
Von Kathmandu aus fliegen Sie morgens in einer Stunde nach Paro in Bhutan. Ihr Flug an der Himalayakette vorbei, bietet bei schönem Wetter eine unglaubliche Aussicht. Mit etwas Glück können Sie einige der höchsten Berge der Welt sehen: Cho Oyu, Everest, Lhotse, Makalu und Kanchenchönga!
In Paro werden Sie von Ihrem einheimischen Begleiter empfangen. Anschliessend erfolgt der Transfer zum Hotel.
Übernachtung in Paro.
 
4. Tag: Paro    (F,M,A)    08.03.15
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen ausgewählter Kulturschätze des Paro Tals. Der Paro Dzong (1646) bildet den Auftakt und wird Ihnen z. B. einige schöne Mandalas und Schnitzereien präsentieren. Weiter oberhalb liegt der Ta Dzong (Mitte des 17. Jh.), ehemals Wachturm der Burg, von dem aus Sie einen wunderschönen Blick auf die Stadt und die umliegenden Berge haben. Sie gewinnen einen Vorgeschmack auf die landschaftlichen Reize der Fahrt quer durch das Land.
Danach besichtigen Sie noch drei weitere Höhepunkte der religiösen Kunst, die durch ihre Innenausstattung hervorragen: der Dungtse Lakhang (15.Jh.), ein achteckiger Chörtenbau als dreidimensionales Mandala mit wunderbaren Malereien, der Kyichu Lakhang, (659) vielleicht das älteste Kloster Bhutans mit seinen außergewöhnlich schönen Figuren, sowie der Tscheng Sabu Lakhang mit seinen vielen Tontafeln, die Padmasambhava, den Begründer des Tibetischen Buddhismus, darstellen.
Anschließend bleibt Ihnen noch genug Zeit, durch den Ort Paro zu schlendern und Einkäufe zu tätigen.
Übernachtung in Paro.
 
5. Tag: Paro, Fahrt Paro – Thimphu    (F,M,A)    09.03.15
Für die Wanderfreudigen unter Ihnen ergibt sich heute die Gelegenheit zum Kloster Taktsang, genannt ’Tigernest’, hinaufzusteigen, eine Anlage, die grandios in einem hunderte Meter abfallenden Felsen gelegen ist. Der Aufstieg von etwa zwei Stunden führt steil hinauf, belohnt Sie aber immer wieder mit fantastischen Aussichten ins Tal. Wer diesen Aufstieg nicht mitmachen will, kann sich derweil am Aussichtspunkt ausruhen und von dort den traumhaften Blick auf Taksang genießen.
Nach dem Abstieg führt Sie eine kurze Fahrt zu den Ruinen des Drugyel Dzong (1647), von wo aus Sie, bei guter Sicht, den Chomolhari (7314 m) erblicken können. Für den Nachmittag ist die 70 km lange Fahrt nach Thimphu vorgesehen. Die Strecke führt erst am Paro-Fluss und später am Thimphu-Fluss entlang, bis Sie die Hauptstadt erreichen.
Übernachtung in Thimphu.
 
6. Tag: Thimphu    (F,M,A)    10.03.15
Thimphu (2350 m) hat etwa 65000 Einwohner und wurde 1953 Hauptstadt des Landes. Heute wächst die Stadt sehr schnell, wenn auch strikt darauf geachtet wird, dass die altehrwürdigen Traditionen des Häuserbaus eingehalten werden. Daher hat diese Stadt ein typisch buthanesisches Aussehen, das nicht, wie vielerorts auf der Welt, durch moderne Architektur der Schnellbauweise getrübt wird. Dies ist ein hohes Verdienst des 4. Königs, der die Eigenständigkeit der eigenen Kultur unbedingt erhalten möchte.
In der Stadt ist zunächst die Besichtigung des Großen Buddha und des Erinnerungschörten (1974 erbaut) vorgesehen. Der wieder neu errichtete Dechen Phodrang Dzong war ursprünglich der Sitz der Herrscher von Thimphu und das Changangkha Lakhang (15. Jh.) ist das am prächtigsten ausgestattete Kloster der Stadt. Vom Nonnekloster aus, das Sie auch besichtigen werden, hat man einen schönen Blick ins Tal und auf den Dsong von Thimphu. Der Tashichoe Dzong bildet den Sitz des Königs und der Regierung und ist eine gewaltige Burganlage, die ursprünglich 1641 errichtet, danach mehrfach umgebaut wurde, bis sie 1962 ihre heutige Gestalt erhielt.
Die Handwerksschule von Thimphu ist eine ideale Ergänzung, um die handwerklichen Fertigkeiten des Landes kennen zu lernen. Sie können hier, wie auch in der Stadt, Souvenirs erstehen.
Zum Abschluss des Tages besichtigen Sie noch das Textilmuseum, das einen hervorragenden Überblick über die weltweit bekannte Kunst der Textilherstellung und Stoffverarbeitung Buthans gibt.
Übernachtung in Thimphu.
 
7. Tag: Thimphu – Punakha    (F,M,A)    11.03.15
Auf dem Weg zum 70 km entfernten Punakha muss zunächst der Dochu La (3100 m) bewältigt werden, was eine Stunde in Anspruch nehmen kann. Bei klarem Wetter erlaubt der Pass in dieser waldreichen Gegend freien Blick auf die Himalayakette mit vielen Bergen über sechs- und siebentausend Metern, die in einer langen Kette aufgereiht zu sein scheinen, ein wahrhaft majestätischer Anblick. Die über 100 kleinen Chörten auf der Passhöhe verleihen diesem Platz eine eindrucksvolle Atmosphäre. Daraufhin führt die Straße mehr als zwei Stunden lang nach Punakha auf 1350 m hinunter.
Der Nachmittag wird anschließend mit der Besichtigung des imposanten Punakha Dzongs aus dem 17. Jahrhundert ausgefüllt sein, die einzige Burg, die in einem Tal gelegen ist. Der Dsong ist von besonderer Bedeutung, da hier die ersten vier Könige der derzeitigen Wangchuck-Dynastie gekrönt wurden. Die Könige verstanden diesen Ort lange Zeit als Hauptstadt und nutzten ihn, nachdem Thimphu zur Hauptstadt erklärt wurde, als Winterresidenz. Eine Anzahl kleinerer und größerer Andachtshallen durchziehen den ganzen Bau, der dem Besucher wegen seiner Lage am Zusammenfluss von Mo und Pho ein malerisches Bild beschert. Auch den Mönchen dient die Burg als Winterresidenz, während sie den Sommer in Thimphu verbringen.
Eine besondere Attraktion für den heutigen Tag ist das jährlich zelebrierte Fest, Punakha Tshechu genannt, dass in der Burg stattfindet. Dieses Fest ehrt den ersten König in Bhutan, Zhabdrung Ngawang Namgyal, der im 17. Jh. das Land einte. Hierbei können Sie authentische bhutanesische Traditionen und Zeremonien mitverfolgen.
Übernachtung in Punakha.
 
8. Tag: Punakha Fest – Wangdi Phodrang – Chendebji Chörten – Tongsa    (F,M,A)    12.03.15
Der Morgen steht Ihnen für einen erneuten Besuch des Tempelfestes zur Verfügung.
Anschließend folgt die 150 km lange Strecke von Punakha nach Tongsa, durch eine waldreiche Landschaft. Nach etwa einer Stunde erreichen Sie zunächst, ebenfalls auf 1350 m gelegen, den trutzig über dem Puna Tsang gelegenen Wangdi Phodrang Dzong (Ende 17. Jh.), von wo sich ein herrlicher Blick über die Felder der gegenüberliegenden Talseite eröffnet.
Der Phodrang Dsong ist auf tragische Weise im Juli 2012 abgebrannt ist, so dass nur die Grundmauern stehen geblieben sind. Die Restaurationsarbeiten haben aber bereits begonnen.
Ihre Reise führt Sie dann hinauf bis zum Pele La auf 3300 m. Vom Pass aus geht der Blick bei klaren Sichtverhältnissen hinüber zum Chomolhari mit 7314 m Höhe.
Bevor Sie Tongsa erreichen, wird die Fahrt auf 2450 m am Chendebji Chörten, auch “Augenchörten” genannt, kurz unterbrochen, um die Mauern aus Gebetssteinen und den Stupa zu besichtigen, dessen Augenpaare in alle vier Himmelsrichtungen blicken.
Der letzte Teil der Strecke ist durch den Blick auf den Tongsa Dzong charakterisiert, der 2250 m hoch gelegen ist, aber auf der anderen Seite des Flusstal des Mangde liegt. Diesem Fluss muss man weit das Tal hinauf folgen, um ihn überqueren zu können, dann jedoch ist bald das Tagesziel erreicht.
Übernachtung in Tongsa.
 
9. Tag: Tongsa, Tongsa – Tsugney Lakhang – Bumthang (Jakar)    (F,M,A)    13.03.15
Der wesentliche Teil des Morgens ist dem grandiosen Tongsa Dzong gewidmet, der nicht nur von außen durch seine Mächtigkeit imponiert, sondern auch im Inneren durch seine Architektur begeistert. Sie fühlen sich in eine andere Zeit versetzt, wobei die Prachtentfaltung ablesbar ist an der ständigen Erweiterung dieser Anlage. Sie wurde 1647 gebaut, 1652 und 1771 erweitert und 1897 restauriert. Eine Reihe Andachtshallen lassen neben dem Ausdruck der Macht des weltlichen Gebäudes die religiöse Einbindung offensichtlich werden, sind diese doch teilweise in bester Weise figürlich und malerisch ausgestattet. Wer möchte, kann noch zum Wehrturm Ta Dzong, der heute ein Museum beherbergt, hinaufsteigen und den wunderbaren Blick auf die Burg genießen.
Die Fahrt nach Jakar/Bumthang führt zunächst 30 km hinter Tongsa auf den 3400 m hohen Yutong La (Pass) hinauf. Später können Sie, bereits im Distrikt Bumthang, die schönen Malereien in den zwei Andachtshallen der kleinen Tsugney Gompa, die im 7. Jahrhundert gegründet wurde, betrachten. Vielleicht ist dies der älteste Tempel Bhutans, dessen Gründung auf den tibetischen König Srongsen Gampo zurückgehen soll. Die Malereien sind allerdings zum großen Teil erst 25 Jahre alt und meist mit Tüchern verhangen. Neben den Andachtshallen können Sie sich Wollwebereien anschauen und vielleicht einige Souvenirs erstehen.
Übernachtung in Bumthang.
 
10. Tag: Bumthang    (F,M,A)    14.03.15
Bumthang birgt viele Sehenswürdigkeiten, die jedoch zum Teil nur nach stundenlangen Fußwegen zu erreichen sind. Daher werden nur diejenigen Klöster besichtigt, die im näheren Umkreis von Jakar (2600 m) liegen.
Eine kurze Fahrt führt Sie zunächst zum Jamba Lakhang, der im 7. Jahrhundert entstand und im letzten Jahrhundert restauriert wurde. Er zählt zu den ältesten Klöstern des Landes. Der Kurjey Lakhang besteht aus drei Tempeln, dessen ältester im 17. Jahrhundert, die beiden anderen im 20. Jahrhundert entstanden. Der Ort gilt als besonders heilig, da hier Padmasambhava, der Begründer des Tibetischen Buddhismus, in einer Höhle meditiert hat.
Von Kurjey aus führt ein Fußweg von etwa 30 Min auf die andere Flußseite zur alten Thangbi Gompa sowie in weiteren 30 Min zu das recht kleine, aber sehr sehenswerte Kloster Tamshing (gegr. 1501) mit den wahrscheinlich ältesten erhaltenen Malereien in Bhutan und zwei beeindruckenden Andachtshallen. Hier werden wir, wenn möglich, den Vater von Tshering Dorje, unserem Reiseveranstalter, treffen, der in den letzten fünf Jahrzehnten die Politik im Lande maßgeblich beeinflusst hat.
Eine besondere Attraktion ganz anderer Art bildet der Besuch der von einem Schweizer aufgebauten Käserei, deren Produkte Sie kosten können. Auch der einheimische Schnaps ist nicht zu verachten.
Am Ende des Tages werden Sie begeistert sein von den wunderbaren Eindrücken der Kunst und Kultur aus unterschiedlichen Epochen, die in Bumthang erhalten haben.
Übernachtung in Bumthang.
 
11. Tag: Bumthang – Gangtey    (F,M,A)    15.03.15
Bevor die Rückfahrt beginnt, sollten Sie die Besichtigung des Jakar Dzongs nicht versäumen. Die Andachtshallen der Burg, die 1549 gebaut und mehrfach restauriert wurde, liegen recht versteckt in dem großen Gebäude, weisen aber sehr schöne Malereien auf, die teilweise etwa 500 Jahre alt sind.
Nun beginnt die Rückreise. Von Jakar fahren Sie zwei Stunden (75 km) auf bekanntem Weg über den Yutong Pass nach Tongsa, dem Chendebji Chörten zum Pele La. Hinter dem Pass fahren Sie dann in das weite Tal von Gangtey hinunter, wo Sie im Nachmittag noch eine kleine Wanderung durch das sumpfige Gelände unternehmen können.
Übernachtung in Gangtey.
 
12. Tag: Gangtey – Simtokha Dsong – Paro    (F,M,A)    16.03.15
Von Gangtey aus liegt Paro 180 km entfernt. Über Wangdi Phodrang und den Dochu La geht die Fahrt hinunter zum Simtokha Dzong der an der Abzweigung nach Thimphu liegt und eine der ältesten Burgen des Landes darstellt, die 1630 fertig gestellt wurde. Verschiedene Andachtshallen zeigen schöne Figuren und Fresken.
Die gesamte Fahrt am heutigen Tag lässt Sie noch einmal die geographische Gliederung des Landes an den Südhängen des Himalaya erleben, bevor Sie im Nachmittag Paro erreichen.
Übernachtung in Paro.
 
13. Tag: Paro – Kathmandu    (F,M,A)    17.03.15
Früh am Morgen fahren Sie die kurze Strecke zum Flughafen zum einstündigen Flug nach Kathmandu. Gerade am Morgen zeigen sich normalerweise die Achttausender besonders klar. Noch einmal also Hochgenuss an Berglandschaft. Keine Flugstrecke der Welt bietet höchste Berge in dieser Konzentration.
Ankunft in Nepal und Transfer zum gebuchten Hotel Shanker. Am Nachmittag besichtigen Sie die Altstadt Kathmandus mit Ihren prächtigen Pagoden, Tempeln und Stupas. Sie unternehmen einen Spaziergang vom Durbar-Platz zu Fuß durch die Altstadt, abschließend besuchen Sie das bedeutende und sehr sehenswerte buddhistische Heiligtum Swayambunath, von dem aus Sie einen weiten Blick auf das Kathmandutal haben.
Übernachtung in Kathmandu.
 
14. Tag: Zauberhaftes Kathmandu Tal    (F,M,A)    18.03.15
Das Besichtigungsprogramm ist heute sehr vielfältig angelegt. Der alte Hindu-Tempel Changu Narayan mit Götterskulpturen aus dem 7. Jahrhundert führt in die älteste Zeit der klassischen Bauten ein.
Nicht weit entfernt liegt Bhaktapur, die als die attraktivste der drei Königsstädte gilt. Man fühlt sich in frühere Zeiten zurückversetzt, zumal die Stadt sehr ansprechend restauriert wurde.
Anschließend lohnt der Besuch des Hindu-Heiligtums Pashupatinath, in dem rituelle Leichenverbrennungen beobachtet werden können. Der große tibetische Stupa Bodnath, der als dreidimensionales Mandala gebaut ist, zieht zum Schluss in seinen Bann und lässt verstehen, warum tagtäglich viele Pilger durch Umrundung ihrem religiösen Empfinden Ausdruck geben.
Rückkehr nach Kathmandu und Übernachtung.
 
15. Tag: Kathmandu Tal    (F,M,A)    19.03.15
Auf Wunsch und bei gutem Wetter können Sie den berühmten Flug in einer kleinen Maschine zum Mount Everest genießen (ca. 160,- €). Die Aussicht ist unbeschreiblich und lässt Sie die grandiose Berglandschaft am und um den höchsten Berg der Welt erleben.
Später fahren Sie in die Königsstadt Patan hinein, das wie Kathmandu und Bhaktapur, viele schöne Details an Palästen und Tempeln aufweist und einen typischen Eindruck der alten, überschaubaren Königsstädte vermittelt.
Anschließend besteht die Möglichkeit, sich in Thamel, dem Einkaufsparadies für die Touristen umzusehen, einzukaufen oder auf unterschiedliche Weise zu entspannen.
Am Abend sind Sie zu einem besonderen Abendessen in einem ehemaligen Palast von Kathmandu, Bhojan Griha, eingeladen. Das Dinner wird von sehenswerten Tanzvorführungen aus verschiedenen Volksgruppen des Landes begleitet. Es wird ein erlebnisreicher Abend!
Übernachtung in Kathmandu.
 
16. Tag: Kathmandu – Frankfurt    (F)    20.03.15
Nach Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen und Flug von Kathmandu über Delhi nach Frankfurt. Ankunft am selben Tag in Deutschland.
 
Reiseverlauf Verlängerungsreise Tibet – Details bitte anfordern!
 
16. Tag: Kathmandu    20.03.15
 
17. Tag: Flug Kathmandu – Lhasa, Fahrt nach Tsetang    21.03.15
 
18. Tag: Tsetang: Tandruk Gompa, Yumbhu Lakhang    22.03.15
 
19. Tag: Tsetang – Saye – Bootsfahrt Brahmaputra – Lhasa    23.03.15
 
20. Tag: Lhasa: Drepung, Netchun, Altstadt, Ramoche Tempel    24.03.15
 
21. Tag: Lhasa: Phalalupuk, Potala, Sera    25.03.15
 
22. Tag: Lhasa: Norbulinka, Freizeit    26.03.15
 
23. Tag: Lhasa – Yamdrok See – Gyangtse    27.03.15
 
24. Tag: Gyangtse Besichtigung, Fahrt Gyangtse – Shalu – Shigatse    28.03.15
 
25. Tag: Shigatse Besichtigung und Kora    29.03.15
 
26. Tag: Shigatse – Sakya – Tingri    30.03.15
 
27. Tag: Tingri – Cho Oyu Basecamp Straße zu Aussichtspunkt – Rombuk: Everest Basecamp – Tingri    31.03.15
 
28. Tag: Tingri – Grenze – Kathmandu    01.04.15
 
29. Tag: Flug Kathmandu – Frankfurt, Ankunft am gleichen Tag – Ende Ihrer Traumreise    02.04.15
 
Mindestteilnehmerzahl Hauptreise: 12 Personen
Mindestteilnehmerzahl Verlängerungsreise: 6 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise spätestens 21 Tage vor Reiseantritt abzusagen. In diesem Falle werden wir uns bemühen, die Reise dennoch, gegen Zahlung eines akzeptablen Aufpreises, durchzuführen. Wir verweisen gleichzeitig auf Punkt 8 unserer Reisebedingungen (Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter).
 
Eingeschlossene Leistungen für das Grundprogramm Bhutan und Nepal:
Linienflug mit Air India nonstop von Frankfurt nach Delhi und zurück in der Economy Klasse
aktuelle Flugsteuern und Kerosinkosten * (Stand Mai2014)
Bahnfahrt 2. Klasse – muss rückbestätigt werden
Flüge Kathmandu – Paro – Kathmandu mit Druk Air
Rundreise lt. Reiseverlauf unter der deutschsprachigen Studienreiseleitung von Dr. Wolfgang Siepen
zusätzlich Deutsch bzw. Englisch sprechende örtliche Reiseleitung
14 Übernachtungen in den unten aufgeführten Hotels oder gleichwertig
alle Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
alle Besichtigungen gemäß Tourverlauf inkl. Eintrittsgeldern
alle Transfers und Fahrten
Visum für Bhutan - Visainformation Bhutan
Abgaben an das Department of Tourism laut staatlicher Regelung
Reiseführer Bhutan und Nepal pro Zimmer
 
Nicht eingeschlossen:
Visakosten für Nepal USD 25 pro Person. Visaerteilung bei Einreise.
persönliche Ausgaben
Versicherungen
Getränke und sonstige Mahlzeiten
Trinkgelder: Wenn Sie mit der Betreuung vor Ort zufrieden sind, empfehlen wir ein Trinkgeld pro Tag und
Person für den lokalen Reiseleiter von 2,5 – 3 € und für den Fahrer 2 €
Zubringerflüge Deutschland, Österreich und Schweiz
 
Hotelliste Bhutan und Nepal Studienreise
Stadt Ausgewählte Hotels Nächte
Kathmandu Shanker Hotel 4
Paro Hotel Naksel 3
Thimphu Khang Residency 2
Punakha Zangtro Pelri Hotel 1
Trongsa / Tongsa Yangkhil Resort 1
Bumthang: Jakar Jakar View Guesthouse 2
Gangtey Hotel Dewachen 1
 
Reisepreis * (Änderungen vorbehalten)
Termin Code im DZ pro Person EZ-Zuschlag
05.03. – 20.03.15 Grundprogramm KTM0503 € 4.990 € 450
20.03. – 01.04.15 Verlängerung Tibet KTM2003 € 2.550 € 450
* Kerosinpreisänderungen sind vorbehalten
 
Bhutan - Was packen Sie ein?
reisefieber empfiehlt:
  • Bequeme Wanderschuhe
  • Leichte Kleidung für den Tag
  • Eine warme Jacke und Fließteile für den Abend und die Passüberquerungen
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Hut oder Schildkappe
  • Regenjacke oder kleinen Regenschirm
  • Wanderstock
  • Taschenlampe
  • Kamera und Ersatzbatterien
  • Persönliche Toilettenartikel sowie kleine Reiseapotheke (z.B. Halstabletten, Kopfschmerztabletten)
 

Irrtum und Auslassungen vorbehalten.
Es gelten die Reisebedingungen von reisefieber-reisen GmbH, bitte vor Abschluß des
Reisevertrages unbedingt durchlesen, falls nicht vorhanden bitte anfordern.
* Alle vorherigen Angebote verlieren Ihre Gültigkeit *
   

Studienreise Bhutan Nepal, Studienreise bhutan nepal tibet, Reisen nach bhutan tibet nepal, Lhasa Reise, Studienreisen Bhutan, Bhutan Studienreisen, Gruppenreise bhutan nepal tibet, Gruppenreise, Lhasa Reise, Paro, Thimphu, Bumthang, trongsa, kathmandu, shigatse, Verlängerungsoption Tibet, Asien, reisefieber, Asienspezialist
Home