Nordindien –

Märchenhafte Paläste und farbenfrohe Städte

Eine Reise nach Nordindien ist wie ein Ausflug in die bunte Welt der Bollywood Filme und zeigt das Indien, das Europäer aus Reisemagazinen kennen. Ob in den glitzernden Palästen oder farbig gestrichenen Häusern in Rajasthan, der lebendigen Metropole Delhi oder während des Holifest Spektakels – Nordindien ist einer der farbenfrohsten und exotischsten Plätze unserer Erde und übt eine unbeschreibliche Faszination auf seine Besucher aus. Das Zusammenspiel zwischen imposanten Palästen und Forts, kunterbunten Altstädten mit kleinen verwinkelten Gassen und Geschäften, in denen schimmernde Stoffe und glitzernder Schmuck angeboten werden, sowie farbenfrohen Hindutempel ist in den blauen Städten Jodhpur oder Bundi und der rosaroten Stadt Jaipur besonders schön. Ein Hauch von Abenteuer versprüht die „James Bond” Stadt“ Udaipur. Wunderschön direkt am Pichola See gelegen, diente die Stadt einst als Kulisse für den Film „Occtopussy“ und zelebriert diesen Ausflug nach Hollywood auch heute noch. Am Rande der schier endlos wirkenden Wüste begeistert die goldgelbe Festungsstadt Jaisalmer mit ihrer Architektur und als Ausgangspunkt für unvergessliche Wüstenausflüge und Übernachtung unter dem Sternenhimmel. Die bewegende Liebesgeschichte hinter dem wunderschönen Taj Mahal in Agra verleiht dem beeindruckenden Grabmahl eine noch faszinierendere Aura. Ganz besonders schön zu beobachten ist das wechselnde Farbenspiel des reflektierenden Sonnenlichts, das im Laufe des Tages die Marmorkuppel in Rosa, Pink, Gelb und strahlendem Weiß leuchten lässt.

Ausgewählte Nordindien Reisen

Große Indien Rajasthan Rundreise

Große Indien Rajasthan Rundreise

21-tägige Indien Rajasthan Rundreise

Reiseroute: Delhi – Mandawa – Bikaner – Jaisalmer – Jodhupur – Udaipur – Deogarh – Jaipur – Ranthambore – Bharatpur – Agra – Delhi – (Jhansi – Khajuraho – Varanasi – Delhi)

Indien Holi Festival Reise

Indien Holi Festival Reise

9-tägige Erlebnisreise nach Indien Kleingruppenreise mit durchgehender, örtlicher Reiseleitung

Indien Nationalparks

Indien Nationalparks

13-tägige deutschsprachige Gruppenreise Indien Nationalparks

Reiseroute: Delhi – Agra – Fatehpur Sikri – Jaipur – Deogarth – Udaipur – Bundi – Ranthambore – Ranthambore Nationalpark – Bharatpur – Keoladeo Nationalpark – Delhi

Reiseziele in Nordindien

 Rajasthan – das Land der Maharadschas

Während einer Rajasthan Reise wird man in eine Zeit voller märchenhafter Paläste, massiver Festungen, bunt geschmückter Pferde, Prinzen und Prinzessinnen versetzt. Die eindrucksvollen Festungen von Kumbalgarh, Jodhpur und Amber thronen über den Städten und wirken auch heute noch uneinnehmbar. Von hier wurden die Reiche der Rajputen verteidigt und regiert. Auch heute gibt es noch Maharadschas, die in prunkvollen Stadtpalästen wohnen, ein besonders eindrucksvolles Exemplar aus dem 18. Jahrhundert befindet sich in Udaipur. Die öffentlich zugänglichen Teile des Palastgebäudes sind mit aufwendigen Maler- und Tischlerarbeiten dekoriert, die einzelnen Räume glitzeren und schimmern um die Wette und freskenförmige Fenster mit bunten Glasscheiben gewähren einen Blick in die Stadt. In der rosafarbenen Stadt Jaipur, die auch „Pink City“ genannt wird, ist neben dem Stadtpalast der Windpalast und das Minarett sehr sehenswert. Aus den Fenster des Windpalastes konnten die Prinzessinnen das Geschehen auf den Straßen von Jaipur verfolgen. Die Wüstenstädte Jaisalmer und Bikaner begeistern mit beeindruckenden Forts mit prächtigen Räumlichkeiten und sind ideale Ausgangspunkte für einmalige Wüstenerlebnisse. Das Erlebnis, eine Nacht unter dem Sternenhimmel inmitten der Wüste zu verbringen, sollte man sich auf einer Nordindien Reise nicht entgehen lassen. Ein weiteres Juwel der Baukunst ist der Jain Tempel in Ranakpur. Der Haupttempel aus weiẞem Marmor ist mit 1444 Säulen dekoriert, die individuell mit Figuren und Geschichten gestaltet wurden.

Weitere Naturhighlights bietet Rajasthan in seinen weitläufigen Naturparks Ranthambore und Keoladeo Ghana, die sich hervorragend für Safaris anbieten. Wasserbüffel, verschiedene Arten von Wild, Gnus und Pfaue sind hier zuhause. Mit etwas Glück kann man sogar den indischen Tiger entdecken!

 

Delhi – eine Metropole zwischen Neu und Alt

Die Hauptstadt Delhi begeistert ihre Besucher durch ihren spannenden Kontrast zwischen Old und New Delhi. Während das Leben in Old Delhi vorwiegend in einem Labyrinth aus engen, verwinkelten Gassen und bunten Märkten spielt, dreht sich in Neu Delhi alles um den CP, den Connaught Place. Kreisförmig sind hier Geschäfte, Restaurants, Cafés und Kinos angeordnet. Eine Erkundung zu Fuß ist in beiden Teilen Delhis empfehlenswert, geführte Stadtsparziergänge offenbaren das wahre Gesicht der Stadt. Besonders sehenswert ist außerdem die große Moschee Jama Masijd, das India Gate sowie die Grabstätte und das Museum Mahatma Gandhis

 

Uttar Pradesh – Mogule Baukunst in Agra

Nicht weit entfernt von Delhi, in Agra, ist Indiens bekannteste Sehenswürdigkeit zu finden. Das spektakuläre Taj Mahal darf bei einer Nordindien Reise auf keinen Fall fehlen. Shah Jahan ließ das Gebäude als Grabmal für seine Lieblingsfrau errichten, mit perfekter Symmetrie und den mit Halbedelsteinen verzierten Marmor ist es eines der schönsten Bauwerke weltweit. Besonders schön ist es den Farbwechsel des weißen Marmors im Laufe des Tages zu beobachten. Das rote Fort in Agra erhebt sich mit seinen roten Sandsteinmauern am Fluss Yamuna und gilt als eine der prächtigsten Mogulfestungen Indiens. Nach seiner Entmachtung durch seinen Sohn wurde die Festung zum goldene Gefängnis für Shah Jahan, doch immerhin konnte er von dort das Taj Mahal sehen.

Indien Traumurlaub anspruchsvoll mit dem Reiseveranstalter reisefieber planen und reisen.

Essen und Trinken in Nordindien

Die Küche Nordindiens ist die im Rest der Welt bekannteste indische Küche. So verwundert es nicht, dass die Gerichte vertraut erscheinen. Allerdings ist der Grad der Schärfe nicht mit indischen Restaurants in Deutschland zu vergleichen! Lieber vorsichtig herantasten. Besonders charakteristische ist die Verwendung von Milchprodukten wie Joghurt oder Ghee und ein verhältnismäßig hoher Anteil an Fleischgerichten, meist Ziegen- oder Lammfleisch. Den orientalischen Einfluss auf die Nordindische Küche lässt sich in Zutaten wie Nüssen, Sultaninen und den Gewürzen wie Kreuzkümmel und Safran erkennen. Typische Gerichte sind Tandoori-Hühnchen aus dem Lehmofen und Currys, die mit Naan oder Chapati serviert werden. Als kleinen Snack zwischendurch oder als Vorspeise stehen Samosas auf der Speisekarte. Variantenreich mit Fleisch oder Gemüse gefüllte Teigtaschen, zu denen verschiedene Soßen gereicht werden.

In den touristischen Orten und Restaurants kann Bier und Hochprozentiges bestellt werden, auch wenn es nicht auf der Karte steht. Ansonsten werden Tee, Lassie, Säfte und Softgetränke angeboten.

 

Aktivitäten in Nordindien

Der Fokus bei einer Nordindien Reise liegt auf der reichhaltigen Kultur und der faszinierenden Vegetation.

 

Kultur

In Rajasthan sind es weniger Tempel als prachtvolle Paläste und Forts, die die Besucher in die vergangen Zeiten der Maharadschas entführt. Uneinnehmbare Forts, die hoch oben über den Städten thronen, detailreiche Wandmalereien mit Ornamenten und Geschichten, mit Spiegel verzierte Räume und wunderbare grüne Gärten erwarten Reisende bei einem Besuch.

 

Nationalparks

In den zahlreichen Nationalparks Nordindiens können bei einer Jeepsafari oder bei Wanderungen viele Tiere und eine attraktive Landschaft aus Steppe und grünen Oasen mit Wald entdeckt werden. Die Chance, den indischen Tiger zu entdecken, ist in der Trockenzeit am höchsten, da das Gras dann weniger hoch ist und die Tiere dann am wahrscheinlichsten zu den Wasserlöchern zum Trinken kommen.

 

Shoppen

Bunte, in der Sonne glitzernde Stoffe, sowie Kissenbezüge, Tischsets, Lampen, Gewürze oder Öle – auf Nordindiens Märkten und im Shoppingparadies Delhi ist nahezu alles zu finden, was wir mit Indien verbinden. Gut zu wissen: Die Stoffe in anderen Gebieten stammen vorwiegend aus Rajasthan, demnach ist dort der beste Ort Stoffe einzukaufen.

 

Wüstensafaris

Die Wüste Thar Nordindiens erstreckt sich über etwa 300.000 km² und bietet ausreichend Platz für eine mehrtägige Wüstensafari auf Kamelen inklusive Lagerfeuerstimmung und Übernachtung unter freiem Himmel. Der Sternenhimmel in der Wüste ist unvergleichlich und die Übernachtung ist ein unvergessliches Erlebnis jeder Nordindien Reise.

Wissenswertes für Ihre Reise nach Nordindien

Klima und Wetter in Nordindien

Das Wetter und vor allem die Temperaturen unterliegen in Nordindien erheblichen Schwankungen. Währenden in den Monaten Dezember und Januar nachts nur 10 bis 15°C herrschen, sind in der heißesten Zeit im April und Mai Tageshöchsttemperaturen von 40 bis über 50°C möglich. Am trockensten ist es dagegen in der Wüste Thar im Westen.

Die beste Reisezeit für Nordindien liegt im Winter von Oktober bis März.

Weitere Informationen zum Wetter in Nordindien

 

Anreise nach Nordindien

Anreise mit dem Flugzeug

In Nordindien sind mehrere Internationale Flughäfen zu finden, die von Europa aus direkt angeflogen werden.

Der internationale Flughafen in Delhi, Delhi Indira Gandhi International, liegt 22 km südlich der Stadt. Er wird von mehreren Fluggesellschaften direkt aus Deutschland angeflogen. Mit 
Bussen und Taxen gelangen Passagiere in die Stadt.

Der internationale Flughafen in Mumbai, Chhatrapati Shivaji International, liegt 29 km nördlich der Stadt. Mit Bussen und Taxen gelangen Passagiere in die Stadt.

Darüber hinaus gibt es viele national operierende Flughäfen.

Mehr Informationen zur Anreise nach Nordindien.

Anreise mit dem Zug und Bus

Von den Nachbarländern Pakistan, Nepal und Bhutan gibt es Zug- und Busverbindungen. Ob die Grenzübergänge passierbar sind und die genauen Einreisebestimmungen sollte vorab gründlich geprüft werden.

 

Zeitverschiebung Nordindien

Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Nordindien beträgt +4,5 Stunden (MEZ).

Unsere Indien Spezialisten sind regelmäßig für Sie unterwegs, diese Mal waren wir in Nordindien für Sie

Reiseberichte über Indien von unseren Indien Experten finden Sie auf unserem Reiseblog.