Südkorea –

Reisen zu einem verborgenes Juwel in Asien

Südkorea liegt auf der koreanischen Halbinsel und wird an drei Seiten vom Meer umschlossen – dem japanischen Meer, dem gelben Meer und dem Ostchinesischen Meer. Im Norden Südkoreas befindet sich die entmilitarisierte Zone, die einzige Landesgrenze des Staates. Doch die Landschaft Südkoreas ist nicht, wie die Lage vermuten lässt, von Küstengebieten dominiert, sondern besteht zu 70 Prozent aus Gebirgen. Besonders spannend sind die Kontraste der ruhigen und teilweise schneebedeckten Bergregionen mit zahlreichen Naherholungsgebieten und Naturparks zu den sonnigen Sandstränden und der pulsierenden Metropole Seoul, in der der Tag nie zu enden scheint. Den Reiz einer Reise nach Südkorea machen neben den Bergregionen, Nationalparks und erstklassigen Stränden auch die äußerst geschichtsträchtigen Paläste, historischen Tempel und die zahlreichen Museen aus. Südkorea ist ein Land, das Naturliebhaber, Wanderfreunde, Kulturinteressierte und Badeurlauber gleichermaßen begeistern wird.

Ausgewählte Südkorea Reisen

Best of Korea

Best of Korea

11-tägige Korea Reise für Entdecker zu den schönsten Höhepunkten

Reiseroute: Seoul – Jeju – Busan – Gyeongju – Haeinsa – Andong – Sokcho – Seoraksan Nationalpark – Seoul

 

Ostasien Tour

Ostasien Tour

14-tägige Rundreise Ostasien China – Korea – Tokyo

Reiseroute: Shanghai – Suzhou – Wasserdorf Tongli – Shanghai – Busan – Seoul – Tokyo – Fuji-Hakone Nationalpark – Tokyo

Höhepunkte Südkorea

Höhepunkte Südkorea

9-tägige Reise durch das Land der Morgenstille und optionales Baden

Reiseroute: Seoul – Songnisan-Nationalpark – Gyeongju – Busan – Seoul – (Insel Jeju)

Reiseziele in Südkorea

Seoul bietet mit dem modernen, internationalen Flughafen Incheon für eine Reise in Südkorea einen hervorragenden Ausgangspunkt und ist außerdem eine der interessantesten Metropolen Asiens. In Südkoreas Hauptstadt harmonieren Tradition und Moderne auf einzigartige Weise. Der äußerst gut erhaltene, historische Stadtkern prägt ebenso wie die modernen Wolkenkratzer und Shoppingcenter das Bild dieser Stadt. Zu den Highlights eines Aufenthalts in Seoul gehören sicherlich die fünf großen Paläste, die während der Joseon Dynastie erbaut wurden und aus denen der seit 1997 zum Weltkulturerbe zählende Changdeokgung Palace heraussticht. Eine weitere gute Möglichkeit, sich mit der Geschichte des Landes auseinanderzusetzen, bieten die Museen der Stadt. Während das Nationalmuseum Koreas Ausstellungsstücke von der Antike bis in die Moderne ausstellt, werden in der koreanischen Kriegsgedenkstätte (War Memorial of Korea Museum) dem Besucher eindrucksvolle Einblicke in die militärischen Konflikte und vor allem in den Koreakrieg von 1950-1953 gewährt.

Selbstverständlich kommt in Seoul auch das Vergnügen nicht zu kurz: Nicht nur zum Shoppen bietet die Metropole unzählige Möglichkeiten, der Lotte World Freizeitpark als größter überdachter Freizeitpark weltweit bietet auch an Schlechtwettertagen Vergnügen für Jung und Alt.

Unweit der Hauptstadt Seoul befindet sich der Bukhansan Nationalpark, der ein wahres Paradies für Naturfreunde darstellt.

Ebenfalls interessante historische Tempel, wie der Beomosa Tempel, und einige interessante Museen finden sich in Busan, der zweitgrößten Stadt Südkoreas. In der Küstenstadt herrscht jedoch ein gemächlicheres Flair als in Seoul. Absolutes Muss bei einem Besuch sind sicherlich die berühmten Strände.

Eine Südkorea Reise sollte auch einen Besuch der ländlicheren Regionen beinhalten, denn auch hier gibt es enorm viel zu entdecken. Seien es weitere beeindruckende Tempel und Bauten des Silla Reiches in und um Gyeongju, lebendige Traditionen in Hahoe, einem im 16 Jh. gegründeten Dorf das sich bis heute Architektur und Bräuche bewahrt hat, subtropisches Klima und der höchste Gipfel Koreas auf der Vulkaninsel Jeju-do oder 22 verschiedene Nationalparks.

Südkorea Reisen

Essen und Trinken in Südkorea

Südkorea bietet ein unglaubliches kulinarisches Angebot und ist eigentlich schon deshalb eine Reise wert. In Europa noch weniger bekannt, bietet die koreanische Küche eine reiche Auswahl unterschiedlichster Speisen. Typische Gerichte sind zum Beispiel Kimchi, eingelegter und scharf gewürzter Kohl, der vor allem als Beilage gereicht wird, Korean BBQ, bei dem unterschiedliche Fleischvarianten an einem Tischgrill selbst gebraten werden und Bibimpab, ein Reisgemüse-Eintopf mit Rindfleisch. Allgemein ist die Koreanische Küche reich an Meeresfrüchten, doch bieten vor allem die Küstengegenden exzellente Auswahl an Fisch und Meeresfrüchten. Abgerundet werden die kulinarischen Köstlichkeiten mit ungefiltertem Reiswein oder dem koreanischen Bambusschnaps Soju.

Vegetarismus oder Veganismus sind in Korea bei weitem nicht so verbreitet wie in Europa oder Deutschland. Zwar gibt es in den größeren Städten Möglichkeiten, jedoch sollte man gerade für ländlichere Gegenden vorbereitet sein und seine Essenswünsche am besten in schriftlicher Form dabeihaben.

 

Aktivitäten in Südkorea

Neben den zahlreichen Tempeln und geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten Südkoreas werden Aktivitäten in der Natur großgeschrieben, eine Reise durch Südkorea kann sehr abwechslungsreich gestaltet werden.

Wandern

Die vielen Nationalparks und die Topografie der Halbinsel machen Südkorea zu einem wahren Paradies für Wanderfreunde. Die hervorragend ausgeschilderten Wanderwege eignen sich sowohl für kurze als auch längere Wandertouren durch wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaften.

Skifahrern

Nicht zuletzt die in 2018 stattgefundenen  olympischen Winterspiele zeigen, dass ein Südkorea Urlaub auch exzellent mit Winteraktivitäten gefühlt werden kann. In der Winterzeit von November bis Februar sind die Skipisten geöffnet und laden mit einem weit verzweigten Netz an Skiabfahrten zu einem ausgedehnten Skiaufenthalt ein.

Wassersport

Die Küstenlage und die grundsätzliche Sportbegeisterung der Koreaner bilden die Grundlage für viele Wassersportarten wie Segeln, Surfen oder Tauchen. Die Surfbedingungen sind dabei zwar nicht mit denen Indonesiens zu vergleichen, aber zum Üben reicht es allemal und mit dem Longboard kann man auf jeden Fall Spaß haben.

Spa & Wellness

In Seoul sind zahlreiche Beautysalons und Spas zu finden. Vor allem in den Stadtteilen Apugujeong-dong und Cheongdam-dong können Besucher sich rund um verwöhnen lassen.

Wissenswertes für Ihren Südkorea Urlaub

Klima und Wetter in Südkorea

Durch die Lage in der gemäßigten Klimazone herrschen in Südkorea vier ausgeprägte Jahreszeiten mit kühlen, trockenen Wintern und heißen, humiden Sommern. Die regenreichsten Tage liegen im Juli und August. Die beste Reisezeit für eine Südkorea Reise ist im Herbst von September bis Mitte November, das Wetter ist dann sonnig mit angenehmen Temperaturen. Der Frühling bietet ebenfalls geeignetes Reisewetter, allerdings sind dann auch viele japanische Touristen unterwegs.

Mehr Informationen zum Wetter in Südkorea

 

Anreise nach Südkorea

Anreise mit dem Flugzeug

Der internationale Flughafen Incheon in Seoul wird ab Deutschland mit Direktflüge von Frankfurt und München aus angeflogen. Weitere europäische Flughäfen bieten ebenfalls Flüge an, diese haben dann allerdings einen Zwischenstopp. Der Flughafen ist 52 km von der Stadt entfernt, neben Taxen gibt es Züge und Busse, die den Flughafen mit der Stadt verbinden.

Anreise mit dem Schiff

Vor allem von Japan aus gibt es mehrere Fährverbindungen nach Busan in Südkorea.

Des Weiteren gibt es vereinzelte Fährverbindungen nach China und Russland.

Eine Anreise auf dem Landweg ist nicht möglich.

 

Zeitverschiebung in Südkorea

Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Südkorea beträgt +7 Stunden (MEZ).