Philippinen –

Reisen in ein vergessenes Paradies in Südostasien

Der Inselstaat Philippinen ist ein Archipel mit 7107 Inseln im westlichen Pazifischen Ozean, 2000 davon sind bewohnt. Mit scheinbar endlosen Sandstränden und kristallklarem Wasser ist jede von ihnen ein kleines Inselparadies. Das Innere der Inseln ist so unterschiedlich wie reizvoll. Üppige Reisterrassen, steile Berge, brodelnde Vulkane, dicht bewachsene Wälder, heiße Quellen und Lavawüsten warten neben den kilometerlangen Küsten bei einem Philippinen Urlaub.

Ausgewählte Philippinen Reisen

Inselhopping Philippinen

Inselhopping Philippinen

15-tägige Reise Inselhopping Philippinen ab € 1975 p.P.

Inseln Siquijor und Bohol

Naturwunder der Philippinen

Inselhopping Philippinen

6-tägige Philippinen Rundreise mit englischsprachiger Reiseleitung ab € 1.499 p.P.

Reiseroute: Manila – Banaue – Angeles City – Mt. Pinatubo – Pagsanjan – Taal Vulkan – Manila

Philippinen Tauchen & Kreuzfahrt

Philippinen Tauchen & Kreuzfahrt

11-tägiger Tauchurlaub mit 8-tägiger Kreuzfahrt, Preis auf Anfrage.

Reiseroute: Manila – Apo Reef – Batangas – Barracuda Lake – Siete Pecados – Maquinit Hot Spring – Kayangan Lake – Sangat & Culion Islands – Calumbuyan & North Cay Islands – Dibotonai & Talampulan Islands – Dimakya Island (Club Paradise) – Batangas – Manila

Reiseziele auf den Philippinen

Die riesige Ansammlung paradiesischer Trauminseln mit Robinson Crusoe-Inseln Flair und unberührter Natur ist die größte Sehenswürdigkeit der Philippinen. Unterteilt wird das Archipel der Philippinen in drei Inselgruppen: Luzon im Norden, die Visayas und Mindanao ganz im Süden.

Luzon: Metropole, Kultur und Naturgewalten
Auf der größten Insel der Philippinen liegt Manila, die Hauptstadt der Philippinen. Manila ist nicht nur der zentrale Verkehrsknotenpunkt, sondern hat auch interessante Sehenswürdigkeiten wie die prachtvolle San Augustin Church zu bieten. Das Inselinneren von Luzon besticht durch seine vulkanische Mondlandschaft rund um den aktiven Mount Pinatubo, beeindruckende Reiseterrassen um Banaue, tiefe Schluchten, „hängenden Särge“ bei Sagada und traditionelle Dörfer.

Visayas: Traumstrände und kristallklares Wasser
Die zentralgelegene Inselgruppe Visayas umfasst die Urlaubsparadiese Palawan, Negros, Cebu, Leyte, Boracas und Bohol. Allesamt wunderschöne Inseln mit traumhaften Stränden, bunter Unterwasserwelt und reizvollem Inselinneren. Steile Berge, Regenwälder, Wasserfälle und kleine Dörfer mit freundlichen Menschen bilden eine ideale Basis für Erkundungs- und Trekking Touren.

Mindanao im Süden des Archipels ist aufgrund der Sicherheitsbedingungen kein touristisches Zielgebiet.

Philippinen Reise

Essen und Trinken auf den Philippinen

Die philippinische Küche wurde während der Kolonialzeit von den unterschiedlichen Kulturen geprägt und ist daher sehr abwechslungsreich. Zwar ist Reis ein fester Bestandteil der meisten Gerichte, es kommen aber auch orientalische Einflüsse zur Geltung. Kombiniert wird Reis mit Fleisch, Fisch oder frischem Gemüse. Besonders bekannt sind die Philippinen für ihre exotisch gewürzten Suppen, frische Meeresfrüchte und tropisch süße Desserts.

Aktivitäten auf den Philippinen

Golfen
Auf den Philippinen gibt es über 80 Golfplätze, die direkt am Meer, in Städten oder in den Bergen liegen. Das tropische Klima ermöglicht die Ausübung des Golfsports das ganze Jahr.

Kajak
Auf den meisten Inseln und den Resorts können Kajaks ausgeliehen werden oder ganze Touren gebucht werden. Mit dem Kajak können wunderschöne Lagunen und kleine Buchten erreicht werden.

Strände und Inselhüpfen
Wundervolle Strände gibt es auf fast jeder Insel der Philippinen. Besonders hervorzuheben sind die Strände von Palawan rund um Sabang und El Nido sowie den Inseln Cebu und Bohohl. Zu den schönsten, wenn auch sehr belebten Stränden, zählt der White Sand Beach auf Boracay. Inselhüpfen ist auf den Philippinen eine gute Möglichkeit, gleich mehrere Trauminseln mit perfekten Stränden kennenzulernen. Vor allem in der Inselgruppe Visayas sind die einzelnen Inseln mit dem Boot in nur wenigen Stunden zu erreichen.

Surfen
Sowohl Wellenreiten als auch Windsurfen ist auf den Philippinen möglich. Die östlichen Inseln wie beispielsweise Catanduanes oder Siargao sind besonders geeignet zum Surfen. Viele Surfspots sind direkt vom Strand zugänglich, andere nur mit dem Boot. Die besten Bedingungen findet man in den Monaten zwischen August und Dezember vor.
Auf Boracay sind die Bedingungen für Windsurfen ideal.

Segeln
Die beständigen Winde auf den Philippinen beschweren dem Archipel beste Segelkonditionen. Auf einem Tagestrip oder auch bei mehrtägige Segeltörns zeigt sich das Inselparadies von einer anderen Seite –  mit einsamen Buchten und nur mit dem Schiff erreichbare kleine Dörfern.

Tauchen
Die Tauchplätze auf Philippinen sind zahlreich, es gibt auf jeder Insel etwas zu entdecken. Am bekanntesten sind unter Tauchern Boracay, Bohohl, Coron, Subic Bay und Puerta Galera. Tauchen auf den Philippinen ist für alle Tauchlevel und -vorlieben geeignet. Die Tauchreviere bieten Großfische wie Haie und Mantas, Makroparadiese, Wracktauchen, Drifttauchen, intakte Korallenwelten und Steilwände.

Tauchsafaris
Noch mehr Fokus auf das Tauchen kombiniert mit Inselhüpfen bieten die Tauchsafaris in der Inselwelt der Philippinen. Dabei lernt man die Inseln von ihrer unberührten Seite kennen.

Wandern und Trekking
Die abwechslungsreiche Natur bietet verschiedene Möglichkeiten für Wanderungen und Trekking Touren. Wanderungen in die bergige Vulkanlandschaft, Dschungeltouren, Ausflüge zu Wasserfällen und Spaziergänge um Reisfelder.

Zipline
Eine etwas andere Fortbewegungsmöglichkeit von Berg ins Tal ist Ziplining. Auf einigen Inseln der Philippinen wie El Nido können diese aufregenden Seilrutschen ausprobiert werden.

Wissenswertes für Ihren Philippinen Urlaub

Klima und Wetter auf den Philippinen

Auf den Philippinen ist das Wetter tropisch, die Temperatur liegt ganzjährig nahezu stabil bei 27° Grad. Die beste Reisezeit für die Philippinen liegt in der Trockenzeit von Dezember bis Februar. Während dieser Zeit fällt weniger Regen und Taifune sind unwahrscheinlich.

Mehr Informationen zum Wetter auf den Philippinen

 

Anreise auf die Philippinen

Anreise mit dem Flugzeug
Der internationale Flughafen Ninoy Aquino von Manila ist ca. 7 km vom Zentrum entfernt und wird von einigen Airlines aus Europa direkt angeflogen.

Auch die internationalen Flughäfen von Cebu-City auf Cebu und Davao-City auf Mindanao werden international angeflogen.

 

Anreise mit der Fähre
Aus Malaysia ist eine Anreise mit der Fähre möglich; zwischen den Inseln der Philippinen verkehren mehrmals wöchentlich Fähren.

 

Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und den Philippinen beträgt + 7 Stunden (MEZ).