Palmenstrand in Thailand

Auf dieser Reise ging es für mich nach Südthailand zu den Inseln in Koh Phangan und Koh Samui. Obwohl für beide Inseln mittlerweile der Tourismus die Haupteinnahmequelle ist, gibt es auch noch Ecken, wo man seinen Urlaub in Ruhe genießen kann. Auf Koh Phangan sollte man darauf achten, dass man ein Hotel im Norden der Insel wählt. An den Stränden im Süden werden die Fullmoon-Partys sehr groß gefeiert. Besonders an Partynächten ist hier besonders viel los und es kann auch sehr laut werden. Auch auf Koh Samui ist für Ruhesuchende eher der Norden zu empfehlen.

Die beiden Inseln bieten sich perfekt für eine Inselhoppingtour mit Koh Tao an und sind perfekt für einen schönen Strandurlaub. Auf den Inseln kann man sich auf schöne Strände, eine tolle Unterwasserwelt, eine nette Herzlichkeit der Einheimischen und eine wunderschöne Natur freuen.

Der Ang Thong Marine Nationalpark umfasst eine Gruppe von 42 Inseln im Golf von Thailand.
Thailands Inseln im Ang Thong Marine Nationalpark

Mein Highlight:

Wenn man auf den Südthailand Inseln seinen Urlaub verbringt, sollte man unbedingt einen Tagesausflug in den Ang Thong Marine Nationalpark machen. Diese Tagestour wird sowohl von Koh Tao, als auch von Koh Samui und Koh Phangan angeboten.

Der Nationalpark ist ein Archipel im Golf von Thailand und besteht aus 42 kleinen Inseln. Die Inseln bestehen zum größten Teil aus zerklüfteten Kalksteinklippen, Waldbewuchs und feinen Sandstränden und sind nicht bewohnt.

Am Morgen wurden wir am Hotel abgeholt und zum Hafen gebracht. Von hier aus ging es mit dem Speedboot in Richtung Nationalpark. Unterwegs machten wir zuerst einen Schnorchelstopp und konnten die tolle Unterwasserwelt bewundern. Weiter ging es zur Insel Koh Wuatalab. Auf dem Weg dorthin hatten wir immer wieder einen großartigen Blick auf die vielen kleinen Inseln, einfach toll. Angekommen auf der Insel unternahmen wir zuerst eine Kayak-Tour. Entlang der zerklüften Felswände ging es einmal um die Insel.

Anschließend gab es ein Mittagessen zur Stärkung, bevor es dann zum höchsten Punkt des Nationalparks ging. Über einen sehr steilen, geschlängelten Pfad, der nur mit Seilen gesichert war, ging es 500 m nach oben. Der schweißtreibende Aufstieg hat sich aber auf jeden Fall gelohnt. Oben angekommen hatte man einen wahnsinnigen Blick über die vielen kleinen Inseln, es war ein ganz besonderer Moment. Der letzte Halt war dann auf der Insel Koh Mae Ko. Das Highlight der Insel ist die Emerald Lagoon.

Die Lagune ist ein im Landesinneren liegender Salzsee, der über ein Tunnelsystem mit dem Meer verbunden ist. In der Sonne glitzert er wunderschön in einem tollen Grün. Das Baden ist in diesem See auch strikt verboten, um das Ökosystem des Sees nicht zu zerstören. Um zu diesem See zu kommen, ging es auch wieder steil bergauf auf eine Aussichtsplattform. Oben angekommen hatte man einen tollen Blick auf den See und den Nationalpark.

Am Nachmittag ging es dann mit dem Speedboot wieder zurück nach Koh Samui.

Obwohl wir an diesem Tag sehr geschwitzt haben, war es ein wahnsinnig toller Ausflug mit vielen tollen Fotomotiven. Und zur Abkühlung konnte man ja auch immer mal wieder ins Meer hüpfen.

Inseln in Südthailand  – Warum würde ich wiederkommen?

Auf Koh Samui verbrachten wir leider nur 3 Nächte. Die Insel bietet aber so viel Aktivitäten, die wir leider in der kurzen Zeit nicht alle sehen konnten. Neben Strände hat die Insel noch so viel mehr zu bieten. Ich würde auf jeden Fall noch eine Inselrundfahrt unternehmen, da die Insel auch kulturell sehr viel zu bieten hat. Auch eine Safari in den Dschungel von Koh Samui ist sicher ein tolles Erlebnis.

Was sollte im Gepäck nicht fehlen?

Auf jeden Fall sollte man Mückenspray im Gepäck haben. Gerade am Abend, wenn man gemütlich am Strand sitzt und sein Abendessen und einen leckeren Cocktail genießt, können die Mücken zu kleinen Plagegeistern werden. Da ist es ratsam sich ausreichend zu schützen. Auch eine leichte Jacke für den Abend ist zu empfehlen. Wenn leichte Abkühlung vom Meer kommt, kann es schon etwas kühl werden.

Streetfood in Thailand
Streetfood in Thailand

Ein typisches Gericht, das ich empfehlen kann:

Für Vegetarier ist Thailand ein kleines Paradies. Es wird viel mit Gemüse gekocht. Besonders lecker ist Gemüsereis oder -nudeln mit gebratenen Tofu. Und das schmeckt besonders lecker, wenn man irgendwo direkt am Strand sitzt und sich die Meeresbrise um die Nase wehen lassen kann.

Einkaufs- und Ausgehtipps:

Auf Koh Samui sollte man unbedingt einen Abstecher nach Bo Phut zum Fisherman Village im Norden der Insel machen. In diesem kleinen Fischerdorf findet man alles, was das Herz begehrt: hübsche, kleine Restaurants, kleine Boutiquen und Einkaufsläden, Bars oder Wellness-Salons. Einmal in der Woche findet hier auch ein Street-Markt mit Live Musik, Marktständen und Entertainment statt. Besonders am Abend ist hier die Atmosphäre ganz besonders, wenn man in den Restaurants direkt am Strand zu Abend essen kann.

Nightlife:

Die Inseln im Golf von Thailand sind bekannt für ihre Fullmoon-Partys. Aber nicht nur der Vollmond wird gefeiert, auch die zwei Tage vor Vollmond und der Halbmond. Die Hotels bieten oftmals eigene Shuttleservices zu den bekannten Partys an. Man wird im Hotel abgeholt, bekommt eine Partyausrüstung (Fullmoon-Party-Tshirt, Alkoholpaket) und wird dann zum berühmten Fullmoon-Partybeach im Süden von Koh Phangan gebracht. Nach der Party wird man dann auch wieder zurück zum Hotel gebracht.

Wie gefallen Ihnen die Thailand Urlaubs Tipps? Wenn Sie jetzt Lust auf die Inseln von Südthailand oder eine andere Region bekommen haben, dann haben wir ein paar Reiseideen für Sie oder erstellen Ihnen auch gerne ein individuelles Angebot. Unsere Zielgebietsexpertin freut sich auf Ihre Nachricht.

Einreiseinformationen für Thailand

Inselparadiese Thailand in der Andamanensee

Inselparadiese Thailand in der Andamanensee

10-tägige englischsprachige Privatreise Thailand Andamanensee

Reiseroute: Krabi – Koh Jum – Koh Lanta – Koh Phi Phi – Phuket

Zauberhafte Inselwelt rund um Koh Chang

Zauberhafte Inselwelt rund um Koh Chang

10-tägiges Inselspringen Thailand pur rund um Koh Chang

Reiseroute: Koh Chang – Koh Kham – Koh Mak – Koh Rang – Koh Kood – Koh Chang

Kommentare

Schreibe einen Kommentar