In Agra befindet sich das weltberühmte Taj Mahal, das unvergleichbare Denkmal der Liebe

Begrenzung der Besuchszeiten im Taj Mahal

Einer der Höhepunkt einer Nord Indien Reise ist ohne Frage der Taj Mahal in Agra. Das bekannte Grabmal lockt jedes Jahr rund sieben Millionen Besucher an.
Unsere Indien Spezialisten sind regelmäßig für Sie unterwegs
Unsere Indien Spezialisten sind regelmäßig für Sie unterwegs
Agra (dpa/tmn) – Millionen Menschen bestaunen jedes Jahr den Taj Mahal in Indien – nun sollen sie sich dabei etwas mehr beeilen. Die Eintrittskarten gelten nur noch drei Stunden lang statt wie bisher für einen ganzen Tag.

Wer länger bleiben will, muss ein weiteres Ticket kaufen. Das hat das für den Erhalt von Indiens bekanntestem Monument zuständige archäologische Institut ASI entschieden. Grund sei der enorme Andrang von bisweilen mehr als 50 000 Besuchern am Tag, sagte ASI-Sprecher Bhuvan Vikram Singh am Freitag auf Anfrage. Besonders an Feiertagen sei das Gelände überfüllt. Wer Eintrittskarten für den Taj Mahal im Internet kauft, bucht nun ein bestimmtes Zeitfenster. Tickets gibt es aber auch vor Ort. Ausländer zahlen 1000 Rupien (etwa 12,50 Euro), Inder nur 40 Rupien. Wie lange Besucher bleiben, soll bei Kontrollen am Ausgang überprüft werden.

Der Taj Mahal gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Der Großmogul Shah Jahan hatte das Mausoleum im 17. Jahrhundert zum Gedenken an seine Lieblingsfrau Mumtaz Mahal errichtet. Ganz in weißem Marmor gehalten, gilt das mehr als 50 Meter hohe Bauwerk in der nordindischen Stadt Agra als Perle der islamischen Kunst des Subkontinents. Mit einer riesigen Kuppel, vier Minaretten und einem reflektierenden Wasserbecken inmitten eines Gartens zieht der Taj Mahal jedes Jahr mehr als sieben Millionen Besucher an.

Besonders schön sind die unterschiedlichen Verfärbungen im Laufe des Tages, wegen derer viele Besucher oft mehrere Stunden auf dem Gelände verweilt waren.

Allerdings war auch bisher das Mitbringen von Getränken oder Essen verboten, so dass ein allzu langer Aufenthalt sowieso nicht ratsam war.

Toller Blick in Agra Fort Blick auf das Taj Mahal,
Toller Blick in Agra Fort Blick auf das Taj Mahal,

Weitere Sehenswürdigkeiten in Agra die Sie während Ihrer Reise besuchen können, sind das Agra Fort – von dem Sie übrigens auch einen Blick auf das Taj Mahal werfen können oder das „Baby Taj Mahal“.

Außerdem gibt es ganz in der Nähe von Agra das Wildlife SOS. Hier genießen Elefanten, die aus der Gefangenschaft gerettet wurden, ein Leben in Freiheit und Würde.

Unser Tipp für den etwas andere Nord Indien Rundreise: NORDINDIEN KULTUR, NATUR UND MENSCHEN HAUTNAH ERLEBEN

Kommentare

Schreibe einen Kommentar